Das diesjährige SMV-Seminar fand vom 8. bis 9. Oktober in Bamberg statt, wo wir neben Räumen in der Universität Bamberg auch in der Jugendherberge am Kaulberg beste Arbeitsbedingungen vorfanden. Ab 10:00 Uhr saßen 54 Schüler aus den Jahrgangsstufen 7–12 im Hörsaal der Uni und ließen sich in authentischer Uni-Atmosphäre von ihrem Verbindungslehrer die Zielsetzungen des Tages erläutern. In Kleingruppen erarbeiteten sie dann die konkrete Jahresplanung für das aktuelle Schuljahr. Sie reflektierten Vergangenes, fanden Ideen zur Verbesserungen einzelner Projekte und wurden dabei von ihren Gruppenvorständen angeleitet.

Denn Einiges ist neu ab diesem Jahr: feste Arbeitsgruppen mit Gruppenvorständen kümmern sich gezielt um einzelne Projekte. Die Vorstände stehen in engem Kontakt mit den Schülersprechern und den Verbindungslehrern. Das Seminar richtet sich deshalb ausschließlich an SMV-Mitglieder und nicht mehr, wie in den letzten Jahren, auch an die Klassensprecher. Für diese wird bald ein eigenes Tagesseminar durchgeführt, an dem sie durch die Vorstände der einzelnen Arbeitsgruppen über Entwicklungen und Neuerungen informiert werden.

Nach unserer Rückkehr an die Schule am nächsten Vormittag nahm sich Herr Brunner ausgiebig Zeit, um sich über die Ergebnisse des Seminars informieren zu lassen und auf einige Fragen und Vorschläge direkt zu reagieren. Auch der Elternbeirat war vertreten – die SMV freute sich über das Interesse an der geleisteten Arbeit und die gute Kooperation.

Fest eingeplant sind für dieses Schuljahr unsere aus den letzten Jahren etablierten Veranstaltungen: Die Unterstufendisco – unter neuem Namen! –, der Bad-Taste-Tag, der Weihnachtsverkauf der 6. Klassen sowie die Nikolaus-Aktion. Hinzu kommen einige neue Projekte: dem Bad-Taste-Tag wird eine ganze Motto-Woche vorangehen, in der ihr jeden Tag anders gekleidet in der Schule erscheinen könnt. Auch das Lehrer-Schüler-Duell führen wir auf jeden Fall wieder durch, allerdings mit verschärften Spielregeln, und auch für den Weihnachtsbasar am letzten Schultag vor den Ferien haben wir uns Neues überlegt. Lasst euch überraschen!