„Physis“ nannten die Griechen in der Antike die „Natur“. Die Physik ist also eine Naturwissenschaft.

Somit befasst sich die Physik mit den natürlichen und gemachten Gegebenheiten unserer Welt: dem Blitz, dem Donner, dem Licht und der Wärme, dem fallenden Stein, dem Lauf der Planeten und dem strahlenden Uran … . Aber auch beim Bau eines Staudamms, der Konstruktion eines Computers oder bei den vielen anderen technischen Dingen unseres Lebens ist Physik mit im Spiel.

Die wichtigste Aufgabe des Physikunterrichts ist es, die Freude der Jugendlichen an Naturphänomenen und die Neugier auf deren Erklärungen aufzugreifen und in ein dauerhaftes Interesse an naturwissenschaftlichen Fragestellungen weiterzuentwickeln.

Da wir alle in einer hoch technisierten Welt leben, deren Errungenschaften aber auch Probleme zu einem großen Teil auf naturwissenschaftlichen Erkenntnissen beruhen, kommt dem Physikunterricht die Aufgabe zu, den Hernawachsenden durch Vermittlung naturwissenschaftlicher Grundkenntnisse hierfür Orientierungshilfen mit auf den Weg zu geben.