Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage

Ausgehend vom Engagement von Schülern und Lehrern des wirtschaft- und sozialwissenschaftlichen Gymnasiums mit sozialwissenschaftlichem Profil ist das Alexandrinum Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage!


Wir haben gewählt: U18 – Initiative zur Bundestagswahl


Geschichte/Sozialkunde-Projekttag der 10. Jgst. 2016.17 zum Thema „Migration“


Parlamentarisches Patenschafts-Programm (PPP) des Deutschen Bundestages vergibt
Stipendium für USA-Austauschjahr

Eine unserer Zehntklässlerinnen hat das anspruchsvolle Auswahlverfahren des 34. PPP 2017.18 bestanden.


Schüler des Alexandrinum spenden Preisgeld an das Schulmateriallager der Caritas

Der Schlüssel zu einer besseren Zukunft ist Bildung. Doch zum Lernen brauchen Kinder Lernmittel wie Hefte, Stifte, Zirkel, Taschenrechner etc.
Jedoch sind diese teuer. Deshalb wollten wir, die Schüler der Klasse 9c vom sozialwissenschaftlichen Zweig, mit einer Spende in der Höhe von 100 Euro an das Schulmateriallager „Grünstift“ des Caritas-Verbandes Coburg ein Zeichen setzen.
Diese Einrichtung dient vor allem der schulischen und sozialen Integration und Teilhabe von Schülern aus sozial und finanziell benachteiligten Familien und trägt somit zur Chancengleichheit bei. Für die Familien stellt die Möglichkeit des Schulmateriallagers eine enorme finanzielle Entlastung dar. Auch das Wissen darum, dass die Kinder das neue Schuljahr mit der notwendigen Grundausstattung antreten können und somit genauso gut ausgestattet sind wie andere Schüler, sorgt in der Familie für die notwendige emotionale Erleichterung.
Doch wie sind wir auf diese Idee gekommen? Wir haben 2014 am Schülerwettbewerb zur politischen Bildung der Bundeszentrale für politische Bildung teilgenommen. Mit unserer Präsentation zum Thema „1914/2014 – Für Ehre und Vaterland?“ haben wir insgesamt ein Preisgeld von 150 Euro gewonnen. Im Rahmen dieses Projektes beschäftigten wir uns mit verschiedenen Denkmälern zum Ersten Weltkrieg in Coburg und Umgebung und setzten uns besonders kritisch und intensiv mit dem CC Denkmal im Coburger Hofgarten auseinander.
Nach anfänglicher großer Freude über unseren Erfolg kam dann doch die Frage auf: „Was stellen wir mit dieser großen Summe an?“ Die Klasse kam zu dem Entschluss, einen Teil des Preisgeldes zu spenden. Aber wie viel und an wen?
Gemeinsam haben wir uns Gedanken darüber gemacht und beschlossen, 100 Euro zu spenden und mit dem restlichen Geld Eis essen zu gehen. Schnell waren wir uns einig, diese Summe einer sozialen Einrichtung vor Ort zukommen zu lassen. Mit Hilfe unserer betreuenden Sozialkundelehrerin sind wir auf das Schulmateriallager des Caritas-Verbands für die Stadt und den Landkreis Coburg e.V. gestoßen.
Der Caritas-Verband unterstützt Familien, betreut und begleitet Menschen, die sich in persönlichen Krisen befinden oder aufgrund körperlicher, seelischer oder geistiger Behinderungen ihre Angelegenheiten nicht mehr alleine oder nur teilweise selbst regeln können.
Die Aktion „Grünstift“ fanden wir sehr interessant, da wir als Schüler selbst wissen, wie wichtig Bildung und die nötige Ausrüstung für gutes Lernen für unsere Zukunft sind.
Nach der Kontaktaufnahme bekamen wir eine Einladung zur persönlichen Spendenübergabe vor Ort. Am 10. Juli 2015 war es soweit: Wir wurden herzlich empfangen, erhielten viele Informationen rund um die Arbeit der Caritas, durften das Schulmateriallager selbst begutachten und konnten schließlich symbolisch unsere Spende übergeben.
Für uns waren sowohl die Teilnahme am Wettbewerb als auch unser Entschluss, mit dem Gewinn anderen etwas Gutes zu tun, eine tolle Erfahrung, die wir allen Schülern wärmstens empfehlen können!


Teilnahme am Wettbewerb zur politischen Bildung der Bundeszentrale in Bonn

Den Schülerwettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb gibt es seit 1971. Mehr als drei Millionen Schülerinnen und Schüler aller Schulformen haben sich bis jetzt beteiligt. Es geht darum, als ganze Klasse, in einem Kurs oder in einer AG gemeinsam ein Unterrichtsprojekt umzusetzen. Dabei können die Jugendlichen aus sechs Projektthemen eins auswählen. Sie sollen recherchieren, sich intensiv mit dem Thema auseinander setzen, Stellung beziehen und ihre Ergebnisse für Gleichaltrige interessant aufbereiten und präsentieren.

Der Schülerwettbewerb findet jährlich vom 1. August bis zum 1. Dezember statt.

Am Wettbewerb 2014 haben drei Klassen mit folgenden Themen teilgenommen:

  • „1914/2014 – Für Ehre und Vaterland?“
    Kritische Auseinandersetzung mit dem Ehrenmal des Coburger Convent im Hofgarten (Klasse 9c)
  • „Nur Mut – Schüler zeigen Zivilcourage“
    Film-und Schauspielprojekt zum Thema Zivilcourage (Klasse 9d)
  • „Politik brandaktuell: Der Islamische Staat“
    Videoanimation (Klasse 10d)

Die Arbeiten der 9c und der 10d wurden von der Bundeszentrale jeweils mit einem Geldpreis in Höhe von 150 Euro gewürdigt.

Herzlichen Glückwunsch!