P-Seminar 2017.19

„Destination France – Organisation und Durchführung einer Studienfahrt nach Frankreich“


P-Seminar 2013.15

„Classe musée internationale „Louvre““

Im P-Seminar „Classe musée internationale“ bereiteten die Schülerinnen und Schüler mit ihrer Kursleiterin eigenständig einen Besuch in Paris vor, bei dem der Louvre im Vordergrund stand.


P-Seminar 2011.13

„Rendez-vous français – Übungen von Schülern für Schüler“

… so lautet der Titel von drei Doppel-CDs (jeweils eine CD-ROM mit Übungen und eine Audio-CD mit Hörverstehenstexten), die das Endprodukt des P-Seminars Französisch darstellen.

Die zehn Teilnehmer dieses Seminars haben Übungen für die ersten beiden Lernjahre mit unserem Lehrwerk «À plus!» zusammengestellt. Da sie selbst mit diesem Lehrwerk Französisch gelernt haben, wussten sie nur zu gut um Stärken und Schwächen einzelner Übungen. Doch nicht nur eigene Urteile sollten in die Arbeit einfließen, sondern auch die Erfahrungen von Experten: So erklärten Madame Vachery (eine Französin, die für ein Jahr am Alexandrinum als Fremdsprachenassistentin tätig war) und Frau Popp, die bei Problemen im Fremdsprachenunterricht seit langem als Nachhilfelehrerin erprobt ist, wo aus ihrer Sicht der größte Übungsbedarf im Fremdsprachenunterricht besteht und das Lehrwerk am meisten ergänzt werden muss.

Um aber auch tatsächlich altersgemäße Übungsformen zu finden, haben die Seminarteilnehmer den Unterricht ihrer „Zielgruppe“ (z. B. den der 6. Klasse) mehrmals besucht und daraufhin Fragebögen entwickelt, deren Auswertung ergab, welche Übungen Probleme bereiten, welche für den Lernfortschritt sinnvoll sind und motivieren. Denn von Anfang an war klar: Neben dem Leistungsgedanken sollte das neue Material v. a. auch der Motivation der Sprachanfänger gerecht werden. Die Autoren der neu erstellten Übungen haben dann einen Rollentausch vollzogen: Selbst noch Schüler sind sie in die Lehrerrolle geschlüpft und haben in kurzen Unterrichtssequenzen ihr Werk bei den „Kleinen“ ausprobiert.

Um über den eigenen Tellerrand zu schauen und andere Ansätze für das Erlernen einer Fremdsprache kennenzulernen, wurde die Rudolf-Steiner-Schule besucht. Für die Lösung letzter Layoutprobleme bot einer unserer Informatik-Kollegen seine Hilfe an, so dass im Januar endlich alle Teilnehmer ihre Übungshefte stolz der lokalen Presse präsentieren konnten.