Englisch braucht jeder.

Englisch lernen bayerische Kinder bereits ab der 3. Grundschulklasse.


Welches Ziel hat der Englischunterricht am Gymnasium?

Durch ihre Ausbildung am Alexandrinum sollen die Schüler in die Lage versetzt werden, sich auf gehobenem Niveau in Wort und Schrift in der Fremdsprache zu verständigen. Dazu müssen sie ihren Gesprächspartner verstehen – sprachlich und kulturell – und sich und ihren Standpunkt entsprechend vertreten können. Sprachkenntnisse sind folglich nur Mittel zum Zweck. Vokabelpauken und Grammatiktüfteln Notwendigkeit für den Spracherwerb. Im Fach Englisch beschäftigen sich die Kinder und Jugendlichen auf verschiedenartigste Weisen mit Geschichte, Kultur und Gegenwart, mit der Mentalität und den internationalen Beziehungen der wichtigsten englischsprachigen Länder. Sie sollen Entwicklungen verstehen und Neuerungen einordnen können. Dann kann die Weltsprache Englisch genutzt werden.


Der Weg zum Abitur

Die Neugestaltung der Abiturprüfung am achtjährigen Gymnasium in Bayern betrifft in besonderem Maße die modernen Fremdsprachen und damit das Fach Englisch.

Jeder Schüler muss entweder eine schriftliche oder eine mündliche Abiturprüfung in einer Fremdsprache ablegen. Häufig wählen die Abiturienten Englisch als Prüfungsfach.
Wenn sie es als drittes schriftliches Abiturprüfungsfach auswählen, gestaltet sich das Abitur wie folgt:
Es beginnt – geraume Zeit vor der ersten schriftlichen Prüfung – mit einer mündlichen Zweier- oder Gruppenprüfung, in der die Prüflinge sich in vorgegebene Rollen hineinversetzen und zu einem ebenfalls vorgegebenen Problem im Gespräch miteinander Stellung nehmen müssen.
In der zu einem zentralen Termin anberaumten schriftlichen Prüfung stellen die Schüler zunächst ihre Hörverständnisfähigkeiten unter Beweis, um dann nach 15 Minuten Pause mit einer Textaufgabe zu beginnen. Zwei Texte, ein Sachtext und ein literarischer Text, stehen zur Auswahl, es müssen Fragen zum Text beantwortet , ein Aufsatz verfasst und eine Übersetzung oder eine Dolmetschübung gemeistert werden.
Sofern sich der Abiturient für Englisch als mündliches Prüfungsfach entscheidet, erhält er zu einem vorab gewählten Schwerpunktthema Aufgaben, deren Beantwortung er nach einer halben Stunde Vorbereitungszeit in freier (englischsprachiger) Rede vorträgt (10 Minuten). Der Prüfer befragt ihn anschließend kurz zu diesem Schwerpunkt, um dann die verbleibenden 15 Minuten auf zwei außerdem vorbereitete Themenkomplexe zu verwenden.


Hilfreiche Links zum Üben

www.ego4u.de

www.englisch-hilfen.de

www.a4esl.org

www.englishlearner.com/tests/test.html

www.world-english.org

www.owad.de