Im Rahmen der Lehrplansequenz „Klima- und Vegetationszonen der Erde“ verbrachten die Geographie-Kurse der 11. Jahrgangsstufe einen ganzen Tag im Ökologisch-Botanischen Garten der Universität Bayreuth.

Hier fand eine kleine Weltreise durch die Tropen, Subtropen und gemäßigten Breiten auf den verschiedenen Kontinenten statt, welche die Lehrplaninhalte zu einem spürbaren Erlebnis werden ließ. Eine Erfahrung, die den Schülerinnen und Schülern in Unterrichts- und Prüfungssituationen sicherlich zugutekommen wird.

Neben den geographischen Erkenntnissen konnten die Schülerinnen und Schüler auch neue Informationen im Bereich der Berufs- und Studienorientierung gewinnen. Sie erfuhren aus erster Hand, was ein Ingenieur macht, wie das Studium der Ingenieurswissenschaften aufgebaut ist, welche Berufsmöglichkeiten sich daran anschließen und wie die Arbeitsmarktsituation aussieht.
Ein Beitrag zur Förderung der MINT-Studienfächer, aber vor allem ein weiterer Schritt auf dem Weg zur individuellen Zukunftsgestaltung unserer Schüler!