„Ich möchte etwas kreieren, das junge Menschen besser und nachhaltiger auf die Zeit nach der Schule vorbereitet.“, so Pascal Keller, der Gründer des Projekts MEIN MUTIGER WEG. 

Inzwischen verfolgt ein achtköpfiges Team dieses Ziel und teilt den festen Glauben daran, dass in jedem Schüler ein ganz besonderes Potenzial steckt. Die Schüler von dessen Existenz zu überzeugen und einen Beitrag dazu zu leisten, es zu wecken, war Hauptanliegen des vierstündigen Workshops in der elften Jahrgangsstufe, das in der Aula des Gymnasiums Alexandrinum stattfand.

Anhand eines 5-Schritte-Programmes kamen die Schüler zur Erkenntnis, dass die eigene Persönlichkeit der wichtigste Schlüssel zu einem erfüllten Berufsleben ist. Neben der sehr motivierenden Sprache sorgte auch der Einbau spezieller Mutmacher-Übungen dafür, dass die Schülerinnen und Schüler über die gesamten vier Stunden mitgerissen wurden. In lockerer Atmosphäre ließen sie sich auf die altersgerechten Inhalte ein und wurden dabei unterstützt, Selbstvertrauen aufzubauen, indem sie sich ihrer eigenen Stärken bewusst wurden. Die Schüler mussten  aus der eigenen Komfortzone herauszutreten, um den Einstieg in die „aktive Lernzone“ praktisch mitzuerleben.

Viele Teilnehmer waren am Ende der Veranstaltung sichtbar positiv emotionalisiert und motiviert, sich den Herausforderungen der Zukunft zu stellen. Die Unterstützung durch das Team von MEIN MUTIGER WEG setzt sich nun nachhaltig fort: In verschiedenen digitalen Räumen haben die Schüler die Möglichkeit sich weiterzuentwickeln und mit Gleichgesinnten zu vernetzen. Das E-Mail-Coaching durch das Team rundet das Angebot ab, das den Schülern nunmehr zur Verfügung steht.

Der motivierende und kurzweilige Workshop war also der Startschuss für den eigenen mutigen Weg und wird den Schülern mit Sicherheit nachhaltig in Erinnerung bleiben.