Abiturientin nimmt an der Jurytagung des BundesUmweltWettbewerbs in Kiel teil

… + erhält mit ihrer Seminararbeit den 2. Preis der Dr. Hans Riegel-Stiftung

Fotonachweis: FAU / Harald Sippel


Alexandrinerin ist „Jugend forscht“-Landessiegerin!


Große Erfolge beim oberfränkischen Regionalwettbewerb „Schüler experimentieren“ und „Jugend forscht“

Laura Holecek (Q12) beeindruckte die Jury aus Wissenschaftlern und Lehrern mit Untersuchungen zum Einfluss der Mykorrhiza-Symbiose auf die Mineralstoffaufnahme von Weizen und Paprika. Sie wurde Regionalsiegerin in der Sparte Biologie und darf in diesem Fach den Bezirk Oberfranken in der Woche vor den Osterferien beim bayerischen Landeswettbewerb in München vertreten. Knapp dahinter folgte ihr Larissa Sprigade (Q12), die neu eingebürgerte Pflanzen, sogenannte Neophyten – dazu gehört z. B. auch der gefährliche Riesen-Bärenklau – im Coburger Land kartierte. Im Fach Chemie dürfen zwei Schüler der Q12 den Bezirk Oberfranken in München vertreten: Julian Feuerpfeil und Aurelius Scheer stellten sich die Frage, ob Benzin altert, und trugen ebenfalls den Regionalsieg davon. Ihre Treibstoff-Untersuchungen fanden in enger Kooperation mit der Hochschule Coburg statt.

Aber auch in der Kategorie „Schüler experimentieren“ für Jungforscher bis zum Alter von 14 Jahren war das Alexandrinum sehr erfolgreich: Fabian Schneiderbanger und Nicolas Sperling werden als Biologie-Regionalsieger unsere Schule Mitte April beim Landeswettbewerb in Dingolfing repräsentieren. Sie optimierten die Keimung und die Aufzucht von Ginkgo-Pflanzen, der Wappen-Pflanze unserer Schule. Jule Beez, Alina Ehrle, Leoni Hobusch führten Futterwahl-Versuche bei zwei Insektenarten durch, der Australischen Gespenstschrecke und dem Wandelnden Blatt. Für die Erkenntnisse, dass man diese tropischen Insekten am besten ganz einfach mit einheimischen Brombeerblättern füttern kann, wurden sie mit dem dritten Platz in Biologie ausgezeichnet.

Das Alexandrinum selbst wurde ebenfalls ausgezeichnet: für das besondere Engagement im Rahmen des Wettbewerbs bekam unsere Schule einen vom Unternehmen „Rehau“ gestifteten Preis.

Die Betreuungslehrer der Wettbewerbe gratulieren den Preisträgerinnen und Preisträgern ganz herzlich zu den exzellenten Leistungen!

Auf den Internetseiten der Veranstalter finden sich weitere Informationen zum oberfränkischen Regionalwettbewerb sowie zu den Landeswettbewerben in München bzw. Dingolfing.


2015.16 waren alle Teilnehmer des Alexandrinum erfolgreich!

zum ausführlichen Bericht

Impressionen des oberfränkischen Regionalwettbewerbs
„Schüler experimentieren“ und „Jugend forscht“ // 3. und 4. März 2016


Abiturientin ist oberfränkische „Jugend forscht“-Regionalsiegerin im Bereich Chemie 2014

Eine unserer Abiturientinnen beschäftigte sich mit dem hochaktuellen Thema, wie mithilfe von speziellen Pflanzen Böden, die z.B. mit dem Schwermetall Blei verseucht sind, entgiftet werden können. Sie überzeugte die Jury mit ihren Forschungen und wurde zur Regionalsiegerin in der Kategorie Chemie gekürt.


Dritter Platz für Zwölftklässler vom Alexandrinum

Mit einem in der Landwirtschaft viel diskutierten Thema, nämlich wie sich die Bodenversauerung auf die Vergiftung von Pflanzen mit Aluminium auswirkt, beschäftigte sich einer unserer Schüler aus der Q12 des Jahrgangs 2012.14. Er erhielt für seine Untersuchungen den dritten Platz in der Kategorie Chemie.