Das Highlight der diesjährigen Berlinfahrt für 58 Schüler und Schülerinnen des Alexandrinums war der Besuch des Deutschen Bundestags. Dort durften sie einen Blick auf den Plenarsaal werfen. Anschließend kamen sie mit ihren beiden Abgeordneten Herrn Dr. Geissler (CSU) und Herrn Dr. Wagner (Bündnis 90/Die Grünen) ins Gespräch.

Die beiden Abgeordneten erzählten den Schülern und Schülerinnen aus ihrem politischen Alltag. Herr Dr. Wagner erklärte den Jugendlichen, dass er die Vielfalt der Perspektiven in der Demokratie besonders schätze.  Unterschiedliche Lösungsansätze für Probleme miteinander auszuhandeln und konstruktiv miteinander zu streiten, seien wichtige Merkmale einer freiheitlichen Ordnung. Gespannt lauschten die Jugendlichen  dem Bericht beider Abgeordneten zu ihrem enormen Arbeitspensum während der Sitzungswochen in Berlin. Ob sie sich bedroht fühlten wegen der vermehrten Angriffe gegen Politiker im Wahlkampf, wurde ebenfalls thematisiert. Herr Wagner und Herr Geissler demonstierten Geschlossenheit gegen Rechtspopulismus und Rechtsextremismus und betonten, dass ihre Parteien zwar verschiedene Lösungsansätze für politische Probleme hätten, innerhalb der demokratischen Parteien aber Konsens darüber herrsche, dass Aushandlungsprozesse stets konstruktiv stattfinden müssten, ausgerichtet am Gemeinwohl.

Herr Dr. Geissler ist Pate von Viktoria Weibelzahl (10b), die am Parlamentarischen Partnerschafts-Programm teilnimmt und im kommenden Schuljahr ein Jahr in den USA verbringen wird. Im Zuge der Vorbereitungen zu diesem besonderen Lebensabschnitt trafen die beiden sich im Paul-Löbe-Haus und sprachen über Gastfamilie, Reise, Ängste und Vorfreude. Herr Dr. Geißler führte Viktoria auch kurz durchs Haus und zeigte ihr einen der Sitzungssäle, in denen die parlamentarischen Ausschüsse tagen.

Der Besuch unserer Volksvertreter wird den Schülern und Schülerinnen unvergessen in Erinnerung bleiben. Wir dankten den beiden jungen Abgeordneten für ihr Engagement und ihren unermüdlichen Einsatz zum Wohle des deutschen Volkes.