Die Beschäftigung mit der Mathematik erzieht zu objektivem Denken, sie wehrt der unzulässigen Verallgemeinerung, sie bewirkt eine Präzision der Sprache.

Herbert Meschkowski, Mathematiker


Mathematik ist mehr als Formeln, Kurvendiskussion und Flächenberechnungen!

Sie erfordert einen präzisen Gebrauch der mathematischen Zeichensprache, sie schult systematisches Vorgehen und das Erfassen von Zusammenhängen und fördert folgerichtige Gedankenführung und Argumentation. Geistige Beweglichkeit und Kreativität sind beim Problemlösen unabdingbar.

Zentrale Aufgabe des Mathematikunterrichts am Gymnasium ist es, den Schülern mit konkreten mathematischen Kenntnissen ein hilfreiches Werkzeug zur Analyse und Erkenntnisgewinnung mit auf dem Weg zu geben, das in Alltag und Beruf zum Tragen kommt.

Der Mathematikunterricht soll Freude machen – und das macht er nur, wenn die Schülerinnen und Schüler Mathematik begreifen. Dies gelingt, wenn Mathematik in sinnstiftenden Kontexten die Erfahrungswelt der Schüler aufgreift und auf der Höhe der Zeit betrieben wird. Nach diesen Grundsätzen richten wir unsere Arbeit am Gymnasium Alexandrinum aus.

 

Wettbewerbe

Der Schüler Andreas Feuerpfeil aus der zehnten Jahrgangsstufe ist – nunmehr zum vierten Mal hintereinander! – Sieger beim Landes

wettbewerb Mathematik geworden. Er hat sich somit für die Teilnahme am Mathematik-Seminar an der Universität Würzburg qualifiziert.

Wir gratulieren zu diesem großartigen Erfolg!

Andreas Feuerpfeil

Auch wenn man bei Andreas mittlerweile schon eine gewisse Erwartungshaltung hat, ist diese Leistung dennoch nicht hoch genug zu würdigen. Auch für einen sehr begabten Schüler wie ihn bedeutet das Lösen der anspruchsvollen Aufgaben des Wettbewerbs, sich in den freien Stunden des Nachmittags oder an den Wochenenden mit den kniffligen Fragestellungen auseinanderzusetzen. Aber gerade dies bereitet ihm Freude. Schon frühzeitig entdeckte Andreas sein Interesse für die Fachwissen

schaften Mathematik und Physik. Dabei wurde er stets von seinem Elternhaus entsprechend gefördert. So ist es wohl auch folgerichtig, dass er in diesem Schuljahr neben dem regulären Schulunterricht auch das Frühstudium für Physik an der Uni Würzburg besucht. Dafür und für seinen weiteren schulischen Werdegang wünschen wir ihm viel Erfolg!

Die Schülerinnen Julia Grau und Silvia Fredenhagen aus der fünften Jahrgangsstufe schafften es in die zweite Runde des Adam-Ries-Wettbewerbs der Mathematik, die am 9. April 2019 in Bad Staffelstein ausgetragen wurde. Insgesamt kamen 41 begabte und hochmotivierte SchülerInnen aus ganz Oberfranken bis in diese Ausscheidungsrunde. Dort mussten sie zum Teil verzwickte Rechen- und Knobelaufgaben in einer vorgegebenen Zeit ohne Hilfsmittel lösen.
Am Ende des Rechenmarathons wurden die erbrachten Leistungen vom Ministerialbeauftragten für die Gymnasien in Oberfranken, Ltd. OStD Dr. Harald Vorleuter, gewürdigt. Die zehn Schüler mit den besten Leistungen erhielten jeweils einen Buchpreis und haben sich automatisch für die nächste Runde in Annaberg-Buchholz qualifiziert. Erfreulicherweise ist unter diesen Kandidaten auch Julia Grau vom Alexandrinum, die nunmehr mit Spannung und Vorfreude dieser weiteren Wettbewerbsrunde der Finalisten entgegensieht.
Wir drücken die Daumen und wünschen viel Glück!


Landeswettbewerb Mathematik Bayern


Jahrgangsstufentest für die 8. + 10. Klassen

Anfang des Schuljahres führt die Mathematikfachschaft für alle 8. Klassen und alle 10. Klassen den Jahrgangsstufentest in Mathematik (BMT) durch. Auf den Seiten des Staatsinstituts für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) finden Sie diesbezüglich aktuelle Elterninformationen sowie die Tests der vergangenen Jahre zum Üben.


Projekt Kreuzzahlenrätsel

In der 5. Jahrgangsstufe werden in Mathematik Kreuzzahlenrätsel gelöst. Manche enthalten dabei Zahlen in römischer Schreibweise. In einer 5. Klasse haben einige Schüler selbst römische Kreuzzahlrätsel erstellt. In der Klassengemeinschaft wurden die Rätsel überprüft und an manchen Stellen abgewandelt, um den Schwierigkeitsgrad anzupassen.


Mathematik-Adventskalender

Jedes Jahr zur Adventszeit (Ausschau halten nach dem Plakat im Schulhaus!) bietet die Deutsche Mathematiker-Vereinigung seit 2003 im Internet einen Weihnachtskalender mit 24 Mathematik-Aufgaben an. Nach einer Registrierung auf der Homepage „Mathe im Advent“ erhält jeder Teilnehmer täglich eine Aufgabe, die er lösen kann.

Die besten Teilnehmer erhalten eine Urkunde, und es werden attraktive Preise unter den Gewinnern verlost.

Die Aufgaben werden in drei Schwierigkeitsgraden angeboten:

  • Jahrgangsstufe 5–6
  • Jahrgangsstufe 7–9
  • Jahrgangsstufe 10–12

Känguru der Mathematik

Mathematisch begeisterte Schülerinnen und Schüler nehmen am Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ teil!


Fürther Mathematik-Olympiade (FüMo)

… ist ein mathematischer Wettbewerb für die Jahrgangsstufen 5 bis 8!

W- und P-Seminare

W-Seminar 2017/19: „Geschichte der Mathematik“

P-Seminar 2020/22: „Mathematische Spiele“