2017.18 trat das Alexandrinum erneut mit großem Erfolg mit zwei Tanzgruppen beim Bezirksfinale am 11. April in Bayreuth an.

In einer starken Gruppe performten die Mädchen der 5. und 7. Jahrgangsstufe in der Altersklasse 2 (5.–9. Jgst.) mit ihrer beeindruckenden Gestaltung unter dem Motto „Caught in the middle“ an. Hier konnten sich die noch sehr jungen 12 Mädchen im Bereich „künstlerischer Tanz“ einen hervorragenden dritten Platz sichern und mussten sich nur dem Ernestinum und dem Gymnasium Burgkunstadt geschlagen geben.

Einen hervorragenden ersten Platz erzielten unsere Großen in der AK 1-Gesellschaftstanz. Die acht Mädchen und zwei Jungen aus der 10. Jahrgangsstufe – eine erst in diesem Schuljahr gegründete Gruppe in Kooperation mit dem TV Ketschendorf – tanzten sich mit ihrer lateinamerikanischen Formation nicht nur in die Herzen der Zuschauer, sondern auch in die der Jury. Der Lohn war die wohlverdiente Goldmedaille. Mit diesem tollen Ergebnis hatten sie sich außerdem das Ticket zum Landesfinale gesichert.


Aufgeregt und mit der Gewissheit, dass es auf dem Landesfinale in Geiselhöring am 30. April 2018 nicht so einfach wird, eine gute Platzierung zu erlangen, reisten unsere Alexandriner an diesem Tag bereits um 5 Uhr in die niederbayerische Stadt, um ihren Regierungsbezirk gegen weitere sieben Mannschaften stolz zu vertreten.
Bereits in der Vorrunde wurde deutlich, dass den Alexandrinern noch ein wenig Erfahrung in dieser tollen Tanzformation fehlt. Beeindruckt von den bayerischen Meistern aus Lauf und Weiden, aber nicht eingeschüchtert, gaben unsere Formationstänzer ihr Bestes und wurden am Ende mit einem guten fünften Platz belohnt!