OGS in Corona Zeiten - macht das überhaupt Spaß?

Alles hat sich im Jahr 2020 verändert, aber wir machen das Beste daraus.

Wir tragen alle Masken und desinfizieren alles was möglich ist, unsere Hände, Bälle, Tischtennisschläger, Stifte, einfach alles was geht. Das war am Anfang richtig außergewöhnlich, aber jetzt haben wir uns daran gewöhnt und halten uns daran.
Auf unser geliebtes Kochstudio müssen wir im Moment leider verzichten, aber Spaß haben wir trotzdem. Mit ein bisschen Nachdenken kommt man auf viele schöne Dinge, die wir am Nachmittag in der OGS machen können!
Wir basteln süße Strickmützchen, Sterne für unseren OGS-Raum, gestalten Weihnachtskarten für unsere Lieben und lachen viel, beim Spielen unseres neuen Spieles „just one“, wo jeder seine eigene Spielvorlage und seinen eigenen Stift benutzen kann. Natürlich sind wir auch viel an der frischen Luft und spielen im Freien!
Zum Jahresabschluss hat jeder eine Stofftasche als Geschenk erhalten, die er selbst mit Textilmalstiften individuell gestalten kann.

Wir alle freuen uns auf die Zeit nach Corona, haben aber auch jetzt viel Spaß und sind gerne in unserer OGS!

Susanne Hofmann
Jugendreferentin der ejott
OGS am Alexandrinum