Kreisschwimmfest in Neustadt

Beim vergangenen Kreisschwimmfest 2019 konnten sich unsere Schülerinnen und Schüler über hervorragende Platzierungen freuen. So erreichten sie in den Jahrgängen 2009 und 2008 hervorragende 1. Plätze bei den Einzelwettbewerben. In den Jahrgängen 2007 und 2004 freuten sich die Jungen und Mädchen über erfolgreiche 3. Plätze.
Im Staffelwettbewerb der Jahrgänge 2007-2009 gelang es dem Quartett des Alexandrinums, trotz eines eklatanten Missverständnisses beim zweiten Wechsel, sich mit einem hauchdünnen Vorsprung von weniger als einer Sekunde den 1. Platz zu sichern.
Alle beteiligten Schülerinnen und Schüler unserer Schule freuten sich somit über mindestens eine Urkunde und eine Medaille bzw. einen Sachpreis. Die Fachschaft Sport ist besonders stolz auf ihre schwimmbegeisterten Schüler!

Tischtennis: Alex-Mädels siegreiche Bezirksmeister!

In diesem Schuljahr gingen im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ in der Sportart Tischtennis der Alterklasse Mädchen IV/1 fünf junge Damen aus den Jahrgangsstufen 5 bis 7 besonders erfolgreich an den Start. Im Bezirksfinale trafen die Mädchen in einem Derby auf das Gymnasium Casimirianum und fochten in einem spannenden, aber dennoch deutlichen Turnier am 27. November 2019 den Bezirkssieger aus Oberfranken aus. Bereits die beiden beginnenden Doppelspiele konnten die Mädchen mit jeweils 2:0 klar für sich entscheiden. Souverän gingen drei der vier anschließenden Einzelspiele an die „Alexandrinen“. Mit diesen deutlichen Siegen in den Einzelspielen wurden die Mädchen am Ende zu Recht mit 8:2 Punkten Bezirkssieger. Damit qualifizierten sie sich für das Nordbayerische Finale, welches im Februar in Oberfranken stattfinden wird.  Dafür drücken wir unseren Alexandrinen ganz fest die Daumen und sind davon überzeugt, dass sie auch dort erfolgreich die Platte erobern werden!

Neue Sport-Mentoren für unsere „Bewegungswerkstatt“

Im Rahmen des P-Seminars Sport 2018.20 „Bewegungswerkstatt“ wurden in Zusammenarbeit mit der Landesstelle für den Schulsport im Aktionsrahmen Sport nach 1 neue Sport-Mentoren für unsere Bewegungswerkstatt ausgebildet.

  • Die Bewegungswerkstatt findet immer donnerstags von 14:30–16:00 Uhr in der Alex-Halle für alle Kinder der Unterstufe sowie der OGS statt!

„Jugend trainiert für Olympia“ – Leichtathletik: Alle sechs Mannschaften sind Kreismeister!

Beim diesjährigen Kreisfinale überzeugten unsere weiblichen und männlichen Alexandrinen erneut mit insgesamt sechs Mannschaften in allen drei Altersklassen mit überragenden Leistungen.

Unter ungünstigen Bedingungen fand das Leichtathletik-Kreisfinale an der Dr. Stocke-Anlage statt. Unsere insgesamt 72 sportbegeisterten Jungen und Mädchen aus den Jahrgangsstufen 6–11 stellten trotz der regnerischen Bedingungen ihre Leistungen in den Disziplinen Hochsprung, Weitsprung, Speerwurf, Kugelstoßen, Weitwurf, Staffellauf, Sprint und 800 m gegen die Staatlichen Realschule Neustadt sowie der Realschule Coburg II unter Beweis.

Am Ende errangen alle sechs Mannschaften des Alexandrinum mit großartigen Leistungen den Titel des Kreismeisters und konnten sich diesmal trotz der diesjährigen viel zu kurzen Vorbereitungszeit erstmals in allen sechs Wettkampfklassen für das Bezirksfinale Anfang Juli in Bamberg qualifizieren.
Dafür wünschen wir unseren Sportlern viel Erfolg!

„Jugend trainiert für Olympia“ – Kreisfinale Tennis

2018/19 ging erneut unsere Jungenmannschaft in der Sportart Tennis, diesmal in der Alterklasse III, an den Start.

Im Kreisfinale trafen unsere Jungs auf das Casimiranum und fochten den Sieger aus. Nach drei Stunden und packenden vier Einzelspielen und zwei Doppelspielen mussten sie sich den körperlich überlegenen Gegnern geschlagen geben.

Die Jungs konnten sich trotz der Enttäuschung darauf einigen, dass sie im kommenden Jahr erneut angreifen werden.

 

„Jugend trainiert für Olympia“ – Kreisfinale Fußball in drei Wettkampfklassen mit Kreis-Vizemeister

 

  • Die Jungenmannschaft IV/1 des Alexandrinums der Jahrgänge 2007 und jünger mussten sich nach zwei gewonnenen Spielen gegen die Mannschaften des Ernestinum sowie der Realschule Coburg I dem späteren Turniersieger Casimirianum geschlagen geben. Am Ende erreichten unsere Jungs den undankbaren 5. Platz bei insgesamt sieben teilnehmenden Schulen.
  • Die Jungenmannschaft (Jahrgänge 2005–2006) sicherten sich im starken Feld der Wettkampfklasse III mit acht teilnehmenden Teams ebenfalls einen 5. Platz.
  • Im mit Abstand größten Teilnehmerfeld dominierten unsere „großen“ Jungs (Jahrgänge 2003–2005) in der Wettkampfklasse II ihre Vorrunde. Im ersten Spiel gegen das Ernestinum lief unsere Mannschaft bereits zu ihrer Höchstleistung auf und zeigte ihre Dominanz: Mit einem überragenden Spiel und zwei großartigen Toren gewannen sie diese Partie mit 2:1. Auch in den weiteren Vorrundenspielen gegen das Gymnasium Albertinum und der Realschule Coburg I ließen die Alexandriner erneut keine Abwehrschwächen mehr zu und siegten klar. So sicherten sich unsere Alex-Jungs den Gruppensieg und zogen hochmotiviert ins Finale gegen das Casimiranum ein. Leider hielt die Konzentration für dieses Endspiel nicht an und die Jungs verloren dies Partie unglücklich mit 3:1.
    Trotz des verlorenen Spiels können unsere Jungs stolz auf ihre Leistung sein und sich zurecht als Vize-Kreissieger fühlen.

„Brose Bamberg meets Technik“-Tage für unsere 5. + 6. Klassen

In einem Gemeinschaftsprojekt haben sich Brose Bamberg und sein Haupt- und Namenssponsor, der internationale Automobilzulieferer Brose, zusammengeschlossen, um Schüler der fünften und sechsten Klassen aller Schulformen im oberfränkischen Raum anzusprechen. Ziel ist es, die Jugendlichen nicht nur an Technikberufe heranzuführen, sondern ihnen auch einen Einblick in die Technik des Basketballsports zu vermitteln.

Betreut wird der Technikparcours von Vertretern der Firma Brose, während Brose Bamberg Jugendtrainer den Bewegungsparcours gestalten.
2017/18 kamen unsere Schüler der 5. sowie 6. Klassen in den Genuss dieses besonderen Events. An zwei Tagen lud der Veranstalter Brose Youngsters unsere Alex-Schüler zu diesem besonderen Workshop in die Pestalozzi-Halle ein.
In dem jeweils zweistündigen Ablauf erlebten die insgesamt 180 Schülerinnen und Schüler nicht nur den spielerischen Umgang mit dem Basketball, sondern auch wie ein Magnetfeld aufgebaut ist oder ein Flaschenzug funktioniert. Tatsächlich sind den Kindern diese auf den ersten Blick trockenen physikalischen Theorien näher als sie anfangs gedacht haben: Sie begegnen ihnen ständig im Alltag, ob beim Autofahren oder Mittagessen kochen. Dieses Bewusstsein bei den Schülern zu sensibilisieren und die Brücke zum Sport zu bauen (denn Sportler wissen: Physik und Technik sind auch in ihrer Disziplin entscheidend), ist dem Team von Brose Youngsters und den Azubis der Brose GmbH hervorragend gelungen. Vielen Dank dafür!

„Jugend trainiert für Olympia“ – Leichtathletik: Sechs Mannschaften des Alexandrinum im Kreisfinale erfolgreich

Beim diesjährigen Kreisfinale überzeugten unsere weiblichen und männlichen Alexandrinen mit insgesamt sechs Mannschaften in allen drei Altersklassen mit überragenden Leistungen.

Die Bedingungen waren extrem: Den halben Vormittag schüttete es wie aus Eimern und die Kinder hatten daher eine schwierige Aufgabe zu meistern. Unsere insgesamt 72 sportbegeisterten Jungen und Mädchen aus den Jahrgangsstufen 5–11 stellten trotz regnerischer Bedingungen ihre Leistungen in den Disziplinen Hochsprung, Weitsprung, Speerwurf, Kugelstoßen, Weitwurf, Staffellauf, Sprint und 800 m gegen die Staatliche Realschule Neustadt bei Coburg unter Beweis.

Einigen von ihnen gelangen beachtliche Leistungen. So warf ein Junge der 6. Klasse mit dem 200 g Schlagball ganze 45 m weit und eine Siebtklässlerin sprang 1,40 m hoch. Beim 100 m-Sprint stachen ein Junge der 10. mit einer Zeit von 12,19 sec, ein Mädchen der 9. mit 13,29 sec und beim 75 m-Sprint ein Mädchen der 8. mit 10,50 sec hervor. Ein Zehntklässler lief über 800 m auf einer regennassen Bahn eine sensationelle Zeit von 2:12,47 min und ein Neuntklässler dicht dahinter eine Zeit von 2:13,78.

Am Ende errangen alle sechs Mannschaften des Alexandrinum den Titel des Kreismeisters, konnten sich diesmal aufgrund der schlechten Bedingungen aber leider nur in drei Wettkampfklassen – Mädchen II (6192 Punkten) und Mädchen IV/1 (4993 Punkten) sowie Jungen II (7199 Punkte) – für das Bezirksfinale Anfang Juli in Bamberg qualifizieren. Für dieses Jahr haben sich die Alexandriner vor allem in den Wettkampfklassen II der Jungen und der Mädchen Großes vorgenommen. Wir drücken die Daumen und wünschen viel Erfolg!

„Jugend trainiert für Olympia“ – Tenniscracks liefern sich Mammut-Turnier …

2017/18 ging in der Alterklasse IV/1 in der Sportart Tennis eine Jungenmannschaft des Alexandrinum an den Start.

Im Kreisfinale trafen unsere Jungs auf das Nachbargymnasium Ernestinum und fochten auf einem regelrechten Mammut-Turnier den Kreissieger aus.
Nach über sechs Stunden und packenden sechs Einzel- und zwei Doppelspielen, musste das noch ausstehende Doppel über den Turniererfolg entscheiden. Leider ging dies trotz größten Einsatzes nicht für uns aus und wir mussten uns nur knapp geschlagen geben.

Die Jungs konnten sich trotz der Enttäuschung darauf einigen, dass sie dieses Turnier im kommenden Jahr für sich entscheiden werden. Dafür drücken wir uns alle ganz fest die Daumen und hoffen, dass Fortuna dann auf unserer Seite ist!

„Jugend trainiert für Olympia“ – Tanz: Gold, Bronze in Oberfranken + 5. Platz bayernweit

2017.18 trat das Alexandrinum erneut mit großem Erfolg mit zwei Tanzgruppen beim Bezirksfinale am 11. April in Bayreuth an.

In einer starken Gruppe performten die Mädchen der 5. und 7. Jahrgangsstufe in der Altersklasse 2 (5.–9. Jgst.) mit ihrer beeindruckenden Gestaltung unter dem Motto „Caught in the middle“ an. Hier konnten sich die noch sehr jungen 12 Mädchen im Bereich „künstlerischer Tanz“ einen hervorragenden dritten Platz sichern und mussten sich nur dem Ernestinum und dem Gymnasium Burgkunstadt geschlagen geben.

Einen hervorragenden ersten Platz erzielten unsere Großen in der AK 1-Gesellschaftstanz. Die acht Mädchen und zwei Jungen aus der 10. Jahrgangsstufe – eine erst in diesem Schuljahr gegründete Gruppe in Kooperation mit dem TV Ketschendorf – tanzten sich mit ihrer lateinamerikanischen Formation nicht nur in die Herzen der Zuschauer, sondern auch in die der Jury. Der Lohn war die wohlverdiente Goldmedaille. Mit diesem tollen Ergebnis hatten sie sich außerdem das Ticket zum Landesfinale gesichert.


Aufgeregt und mit der Gewissheit, dass es auf dem Landesfinale in Geiselhöring am 30. April 2018 nicht so einfach wird, eine gute Platzierung zu erlangen, reisten unsere Alexandriner an diesem Tag bereits um 5 Uhr in die niederbayerische Stadt, um ihren Regierungsbezirk gegen weitere sieben Mannschaften stolz zu vertreten.
Bereits in der Vorrunde wurde deutlich, dass den Alexandrinern noch ein wenig Erfahrung in dieser tollen Tanzformation fehlt. Beeindruckt von den bayerischen Meistern aus Lauf und Weiden, aber nicht eingeschüchtert, gaben unsere Formationstänzer ihr Bestes und wurden am Ende mit einem guten fünften Platz belohnt!


„Jugend trainiert für Olympia“ – Fußball: Kreis-Vizemeister, Coburger Stadtmeister + zwei 3. Plätze für die Alex-Jungs

Landkreisfinale der Jungen in den Wettkampfklassen IV/1, III/2 und II im Dr. Stocke-Stadion, Coburg

  • Unsere Jungenmannschaft IV/1 der Jahrgänge 2007 und jünger mussten sich nach zwei gewonnenen Spielen gegen die Mannschaften der Realschulen Coburg I sowie Neustadt bei Coburg den Teams der Realschule Coburg II und des Gymnasium Ernestinum nur knapp geschlagen geben. Am Ende sicherten sich unsere Jungs den verdienten 3. Platz bei insgesamt sechs Mannschaften.
  • Die Jungenmannschaft der Jahrgänge 2004–2006 erkämpfte sich im starken Feld der Wettkampfklasse III mit sieben teilnehmenden Teams einen soliden 3. Platz.
    Das erste Spiel gegen die Mittelschule Rödental musste für beide Teams noch zum Einspielen dienen und ging ohne Torerfolge unentschieden aus. Im zweiten Spiel durfte dann unser Team sein Können zeigen und siegte über die Mannschaft der Realschule Coburg I mit 3:0. Als letzter Gegner in den Gruppenspielen hieß es nun gegen das Gymnasium Ernestinum anzutreten. Trotz einer hervorragenden Leistung in der Abwehr musste man sich schließlich dem Favoriten mit 0:2 geschlagen geben.
  • Im mit Abstand größten Teilnehmerfeld dominierten unsere „großen“ Jungs in der Wettkampfklasse II ihre Vorrunde.
    Im ersten Spiel mussten sich unsere Jungs noch finden und spielten gegen die Realschule Coburg II ein solides 2:2. Im zweiten Match gegen das Gymnasium Casimirianum ließen die Alexandriner keine Abwehrschwächen mehr zu und siegten mit einem klaren 2:0. Im letzten Vorrundenspiel gegen das Gymnasium Albertinum liefen unsere Jungs zu ihrer Höchsleistung auf und zeigten ihre Dominanz: Mit einem überragenden Spiel und vier großartigen Toren (Endergebnis 4:1) sicherten sich unsere Alex-Jungs den Gruppensieg und zogen hochmotiviert ins Finale gegen die Realschule Neustadt bei Coburg ein.
    Dass dieses Finale schwer wird, wussten unsere Jungs schon vorher. Nicht nur weil die Neustädter mit 9:0 Punkten und einem Torverhältnis von 20:0 ihre Gruppenphase bestritten hatten, sondern auch weil sich der derzeitige Torjäger der deutschen A-Jugendnationalspieler in deren Reihen befand. Unbeeindruckt davon hielten unsere Jungs die erste Halbzeit grandios dagegen und gingen mit einem starken 0:0 in die Pause. Leider hielt die Konzentration in der 2. Halbzeit nicht an und es reichten zwei kleine Momente, in denen der Torjäger die Abwehr durchbrach und zwei Tore machen konnte. Trotz des mit 0:2 verlorenen Spiels dürft ihr stolz auf eure Leistung sein und euch zurecht als Stadtsieger Coburgs fühlen!

// Impressionen auf der Seite der Fachschaft Sport

Wir sind die fitteste Schule Oberfrankens!

Im vergangenen Schuljahr 2016/17 hat sich das Alexandrinum erfolgreich am Sportabzeichenwettbewerb der Bayerischen Schulen beteiligt und konnte ein beachtliches Endergebnis erzielen. Insgesamt haben 339 Schülerinnen und Schüler das Sportabzeichen bestanden und sogar sechs Lehrkräfte und zwei Eltern konnten das Abzeichen erfolgreich ablegen. Damit belegte das Alexandrinum bei den Schulen in der Kategorie „401–800 Schüler“ den ersten Platz in Oberfranken.

Unsere Schüler schafften weit über 100 Gold und Bronzemedaillen und sogar 130 silberne Abzeichen!

Wir freuen uns sehr über dieses tolle Ergebnis!

 Bayernsport – 27. März 2018


Die Fachschaft Sport wünscht sich sehr, dass dieses Ergebnis in diesem Jahr noch getoppt wird:
Der diesjährige Sportabzeichentag findet am Freitag, 11. Mai 2018, statt.
Auch alle Eltern sind herzlich eingeladen daran teilzunehmen.
Alle dafür nötigen Informationen und Formulare finden sich im internen Bereich zum Download.

„Jugend trainiert für Olympia“ – Schwimmen: zwei vierte Plätze beim Bezirksfinale

In Bayreuth fand das diesjährige Bezirksfinale statt, an dem insgesamt zwei Mannschaften teilnahmen.
Beide belegten in einem starken Wettkampf einen guten vierten Platz.

Unsere Teams Jungen II sowie Mädchen II (bis 17 Jahre) konnten sich vor allem in den Einzelleistungen sehen lassen. So sicherten sich die Jungs erste Plätze in den Disziplinen Freistil und Schmetterling und unsere Mädchen konnten vor allem in den Disziplinen Rücken und Schmetterling erste Plätze erreichen.

Wir gratulieren unseren erfolgreichen Schwimmerinnen sowie Schwimmern und freuen uns sehr über die Ergebnisse.

„Jugend trainiert für Olympia“ – Gerätturnen: Silbermedaille für unsere Alex-Mädels in Oberfranken

Das Landesleistungszentrum Hof war in diesem Schuljahr erneut Gastgeber für das Oberfrankenfinale des Wettkampfes „Jugend trainiert für Olympia“ in der Sportart Geräteturnen.

Das Alexandrinum nahm mit seiner Mannschaft im Wettkampf II teil und konnte sich mit einem großartigen Wettkampf die Silbermedaille erturnen!

Unsere fünf Mädchen der Jahrgänge 2002 bis 2005 durften sich mit insgesamt sechs Mannschaften nach einem packendem Wettkampf über einen tollen zweiten Platz freuen und ließen die Mannschaften von verschiedenen Gymnasien aus Bamberg, Kronach, Hof mit weitem Abstand hinter sich! Geschlagen geben mussten sie sich nur dem amtierenden bayerischen Meister vom Johann-Christian-Reinhart-Gymnasium aus Hof.
Wir gratulieren zu dieser tollen Leistung!

„Jugend trainiert für Olympia“ – Volleyball-Regionalentscheid

Beim Regionalentscheid der Altersklasse 2001–2004 konnte das Team des Alexandrinum dieses Jahr leider keinen Sieg verbuchen. Obwohl unsere Mannschaft aus vielen hervorragenden Einzelspielern bestand, machte sich doch bemerkbar, dass die Jungs in dieser Kombination bisher noch nicht zusammen gespielt hatten.

Die hart umkämpfte Partie gegen Kronach musste trotz vieler guter Aktionen der Alexandriner – auch wegen des fehlenden Quentchens Glück – im dritten Satz mit knappem Rückstand schließlich verloren gegeben werden. Das Spiel gegen die Mannschaft des Gymnasium Ernestinum Coburg, die sich am Ende auch den Turniersieg sicherte, war dagegen recht schnell in zwei Sätzen entschieden.

„Modern Fairy Tale“ – Herzliche Einladung zu einer märchenhaften Tanzshow am 18. November 2017 …

Das P-Seminar Sport 2016.18 hatte vor einem halben Jahr unter dem Arbeitstitel „Alex on Stage“ die spannende Aufgabe bekommen, zum ersten Mal in der Geschichte des Alexandrinum eine abendliche Tanzveranstaltung mit Schülern des Alexandrinum und weiteren externen Partnern zu organisieren und zu gestalten.

Unter dem Motto „Modern Fairy Tale“ laufen bei unserem Seminar und den beteiligten Vereinen die Vorbereitungen inzwischen auf Hochtouren!
In Zusammenarbeit mit unseren externen Partnern, wie den Effect´s, der Tanzsportabteilung des TV Ketschendorf sowie der Medau-Schule und zahlreichen Schülerinnen und Schülern unserer Schule sowie unseres Seminars, haben wir ein buntes und abwechslungsreiches über zweistündiges Programm auf die Beine gestellt, wozu wir Sie recht herzlich einladen!

Am Samstag, den 18. November 2017 um 18:30 Uhr (Einlass 18:00 Uhr) in der Pestalozzi-Dreifachsporthalle ist es soweit.
Der Eintritt ist natürlich frei.

Wir freuen uns auf Sie!


Einen Vorbericht lesen Sie im
// Coburger Tageblatt – 8. November 2017

Drei Mannschaften im nordbayerischen Finale im Schulsportwettbewerb Triathlon

2016/17 startete das Alexandrinum erneut mit einer Mixed-Mannschaft und erstmals mit je einer Mädchen- und einer Jungen-Mannschaft im Wettkampf IV im im Schulsportwettbewerb Triathlon im nordbayerischen Finale, welches in diesem Jahr in Hilpoltstein stattfand.

Im Wettkampf III/1 Mixed nahm das „Alex“ mit insgesamt acht Schülern in den Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen teil.
Für dieses sportliche Großereignis hatten wir das große Ziel, in der Altersklasse III/1 das Landesfinale zu erreichen fest im Auge, nachdem es im vergangenen Jahr mit dem erzielten „undankbaren“ vierten Platz von 12 teilnehmenden Mannschaften aus dem nordbayerischen Raum nicht klappte.
Aber auch in diesem Jahr sollte es nicht so sein und die Athleten mussten sich in einem äußerst starken Feld mit über zehn Mannschaften mit einem vierten Platz zufrieden geben.
Unseren Youngstern in der Wettkampfklasse IV erging es ähnlich und sie konnten sich im Mittelfeld bei ihrem Debüt behaupten.

Auch 2017/18 freuen wir uns auf die Teilnahme an diesem Wettbewerb und fiebern diesem Termin entgegen!

„Jugend trainiert für Olympia“: 6 Leichtathletik-Mannschaften in Kreis- + Bezirksfinale erfolgreich!

Beim diesjährigen Kreisfinale im Juni 2017 überzeugten unsere weiblichen und männlichen Alexandrinen mit insgesamt sechs Mannschaften in allen drei Altersklassen mit überragenden Leistungen!

Unter strahlendem Himmel und mit tropischen Temperaturen fand das Leichtathletik-Kreisfinale in der Dr. Stocke-Anlage statt. Unsere insgesamt 72 sportbegeisterten Jungen und Mädchen aus den Jahrgangsstufen 5–11 stellten ihre Leistungen in den Disziplinen Hochsprung, Weitsprung, Speerwurf, Kugelstoßen, Weitwurf, Staffellauf, Sprint und  800 m gegen die Staatliche Realschule Neustadt unter Beweis.

Einigen von ihnen gelangen beachtliche Leistungen. So warf ein Schüler der 5. Klasse mit dem 200 g Schlagball ganze 42,50 m weit und ein Mädchen der 9. Jahrgangsstufe sprang 1,40 m hoch. Beim 100 m-Sprint stachen ein Schüler der Q11 mit einer Zeit von 12,31 Sek. und beim 50 m-Sprint ein Mädchen der 7. Klasse mit 7,37 Sek. hervor. Ein Neuntklässler lief über 800 m eine sensationelle Zeit von 2:12,09 Min.

Am Ende errangen alle sechs Mannschaften des Alexandrinum den Titel des Kreismeisters und konnten sich diesmal in beinahe allen Wettkampfklassen, und zwar Mädchen II (6192 Punkte), Mädchen III (6086 Punkte) und Mädchen IV/1 (5065 Punkte) sowie Jungen II (7100 Punkte) und IV/1 (4725 Punkte) für das Bezirksfinale qualifizieren. Nur unsere Mannschaft der Wettkampfklasse III Jungen war trotz ihres tollen Punktergebnisses von 6383 leider nicht im Bezirksfinale dabei.


Beim Bezirksfinale Ende Juni 2017 in Bamberg belegten alle drei Mädchen-Mannschaften in einem sehr stark besetzten Feld mit sechs Mannschaften den jeweils vierten Platz und konnten mit ihrer Leistung sehr zufrieden sein. Bis zum Schluss kämpften die Mädels bei der großen Hitze um jeden Punkt und zeigten vor allem beim 800 m-Lauf großartigen Kampfgeist.

Die Mannschaft IV/1 der Jungen erkämpfte sich bei ihrer ersten Teilnahme einen beachtlichen fünften Platz.

Die Mannschaft Jungen II führte zeitweise trotz verletzungsbedingter Ausfälle, hatte große Hoffnungen auf den Bezirkstitel und das Ticket zum Landesentscheid nach Ingolstadt. Leider mussten auch sie sich am Ende dem Clavius Gymnasium aus Bamberg geschlagen geben. Die Enttäuschung saß tief, allerdings waren sich alle Athleten einig, dass sie im kommenden Jahr den Sieg nicht noch einmal nehmen lassen werden.

Auch 2017/18 hat das Alexandrinum vor, mit sechs Mannschaften an diesem Wettbewerb teilzunehmen und setzt große Hoffnung darauf, den Sprung ins Bayernfinale zu schaffen.
Dafür wird bereits jetzt schon fleißig trainiert!

Handball-Mannschaft Mädchen IV qualifiziert sich als Bezirksmeister für das Nordbayern-Finale …

… das Anfang April in Oberviechtach ausgetragen wird.

Mehr Informationen über den Erfolg unserer Mannschaft im Artikel des
// Coburger Tageblatt – 28. März 2017

Wir gratulieren und drücken die Daumen für das anstehende Turnier!

 

Zweimal Bronze in den nordbayerischen „Jugend trainiert für Olympia“-Finals im Tischtennis

Sowohl unsere Mädchen- als auch unsere Jungen-Tischtennis-Mannschaft IV hatten sich für die nordbayerischen Endausscheidungen „Jugend trainiert für Olympia“ im Februar qualifiziert.

Bei den Mädchen lief es trotz zahlreicher krankheitsbedingter Ausfälle gut und sie konnten sich in Nürnberg den dritten Platz und somit hochzufrieden Bronze sichern.

Die Jungs traten in Nabburg an und mussten sich im letzten Spiel von ihrem bis dahin sicheren zweiten Platz verabschieden und verpassten somit knapp den Vizetitel und gleichzeitig den dritten Platz bayernweit. Nach der anfänglichen Enttäuschung waren sie dennoch stolz darauf, soweit gekommen zu sein und mit der Bronzemedaille nach Hause zu fahren.

Klarer Sieg für die Basketballer des Alexandrinums

Mit einem nie gefährdeten Start-Ziel-Sieg setzte sich die Jungen IV Basketballmannschaft des Alexandrinums im Regionalentscheid gegen die Maximilian-von-Welsch-Realschule Kronach durch.
Schon nach dem ersten Viertel wurde deutlich, dass die Alex-Mannschaft dem Gegner weit überlegen war. Unsere Spieler aus der 5., 6. und 7. Jahrgangsstufe zeigten sich auch im zweiten Viertel kombinationssicher und spielten den Gegner aus Kronach förmlich an die Wand.
Vor allem die Defensive überzeugte und mit vielen Ballgewinnen kam das Alex oft zu schnellen Punkten durch Fastbreaks. Eine kleine Verschnaufpause im dritten Viertel, das nur mit 5 Punkten Vorsprung gewonnen wurde, gefährdete nie den Sieg und da man im vierten Viertel zu alter Form zurückfand, wurde der Heimsieg schließlich deutlich mit 81:34 besiegelt.

Sehr erfreulich ist, dass viele Nicht-Vereinsspieler im Team stehen und sich hervorragend präsentierten.
Es wird spannend werden zu sehen, wie unsere Mannschaft sich in der nächsten Runde beim Bezirksfinale schlagen wird. Dann heißt es Daumen drücken für die Spiele gegen die Basketballhochburgen Bamberg und Bayreuth!

„Jugend trainiert für Olympia“ – Gerätturnen: Erfolgreiche Alex-Mädels

Das Landesleistungszentrum Hof war der Austragungsort des Oberfrankenfinales des Wettkampfes „Jugend trainiert für Olympia“ in der Sportart Geräteturnen.

Mit je einer Mannschaft im Wettkampf IV/1 sowie II war das Gymnasium Alexandrinum Coburg erfolgreich!

Die Mädchen der 5. Klassen der Wettkampfklasse IV (neun Mannschaften aus ganz Oberfranken waren hier beteiligt) erturnten sich bei ihrem Debüt in einen hervorragenden vierten Platz und mussten sich neben dem Jean-Paul-Gymnasium Hof nur dem WWG aus Bayreuth und dem Kaspar-Zeuß-Gymnasium Kronach geschlagen geben.

Die „größeren“ Mädchen durften sich im Wettkampf II – auch hier waren neun Mannschaften am Start – über Bronze freuen und mussten nur die Plätze 1 und 2 dem Johann-Christian-Reinhart-Gymnasium aus Hof sowie dem Gymnasium Casimirianum Coburg überlassen.

„Jugend trainiert für Olympia“: Unsere Tischtennis-Jungen IV im nordbayerischen Finale!

Wir sind dabei beim nordbayerischen Finale „Jugend trainiert für Olympia“ in Nabburg!
Nach erfolgreichem Sieg im Kreisfinale gegen das Ernestinum setzten sich unsere Jungs auch im Bezirksfinale in Ebersdorf gegen die starke Konkurrenz aus Hof, Hirschaid und Kulmbach durch!
Mit einem deutlichen Sieg im Finale gegen die starken Gegner aus Hof sicherten sich die acht Jungs aus den Jahrgangsstufen 6 bis 8 ihr Ticket zum nordbayerischen Finale in Nabburg.
Wir wünschen unseren Sportlern viel Erfolg!

3. Platz für die Fachschaft Sport im Sportabzeichen-Schulsportwettbewerb 2016

Die Sportfachschaft des Alexandrinums freut sich über ihre Prämierung im Sportabzeichen-Schulsportwettbewerb durch die Ortsgruppe Coburg der Deutschen Olympischen Gesellschaft.

Mehr Informationen hierzu im Artikel der
// Neue Presse Coburg (online) – 6. Dezember 2016

Klettern – Alexandrinum siegt bei oberfränkischen Meisterschaften!

Das Coburger Kletterzentrum (Deutscher Alpenverein – Sektion Coburg) war Austragungsort der oberfränkischen Schulmeisterschaften im Sportklettern.
Der Mannschaftsmodus in den hoch motivierten 4er-Mixed-Teams machte den Wettkampf lange spannend und abwechslungsreich. Knapp 70 Kinder und Jugendliche kämpften in zwei Altersklassen um die Fahrkarte zum Landesfinale nach Rosenheim.

In der Wettkampfklasse III (Jahrgang 2002 und jünger) setzte sich schließlich das Alexandrinum durch vor dem Gymnasium Ernestinum Coburg und dem WWG Bayreuth.

Wir gratulieren herzlich!


Deutscher Alpenverein – Sektion Coburg ausführlicher Bericht

Coburger Tageblatt (online) – 15. April 2016

 

2. Wettbewerb „Jugend bewegt“ – Auszeichnung für das P-Seminar 2013.15 „Sport- und Gesundheitstag“

Der Wettbewerb „Gesund leben in der Region Coburg – Jugend bewegt“ wurde bereits zum zweiten Mal in Stadt und Landkreis Coburg durchgeführt – initiiert vom Arbeitskreis Gesundheitsförderung und Prävention der Gesundheitsregion plus – Coburger Land. Bewerben konnten sich Vereine, Schulen, Jugendgruppen und andere Vereinigungen aus Stadt und Landkreis Coburg.

Das ausgeklügelte Konzept des Sport- und Gesundheitstags für die 5. und 6. Klassen überzeugte die Jury: An einem Vormittag wurden den Schülern eine gesunde Lebensweise und eine Vielzahl von Möglichkeiten, die körperliche Fitness zu fördern, nahegebracht.


// Landratsamt Coburg – Pressemitteilung

// Coburger Tageblatt (online) – 20. April 2016

„Jugend trainiert für Olympia“ – Gerätturnen – 3. Platz in Oberfranken!

Die Mannschaft fuhr gemeinsam in das Landesleistungszentrum nach Hof, wo das Oberfrankenfinale stattfand.

Das Alexandrinum startete in der Alterklasse der 12–15-jährigen und schon beim Einturnen war deutlich, dass es in diesem Jahr besonders spannend werden würde, wer von den insgesamt sechs Mannschaften den Titel und damit die Qualifikation zur Bayerischen Meisterschaft gewinnen würde. Grund dafür war, dass die Mädchen das erste Mal Kürübungen turnen mussten, welche für die meisten Turnerinnen völliges Neuland bedeuteten. Viele von ihnen waren dementsprechend aufgeregt.

Den gesamten Wettbewerb mussten sich die Mädchen einen packenden Dreikampf gegen die amtierenden bayerischen Meister vom Johann-Christan-Reinhart-Gymnasium aus Hof und dem Kaspar-Zeus-Gymnasium aus Kronach liefern. Trotz der schönen und ausdrucksstarken Übungen der Alexandrinen reichte es am Ende dennoch nicht ganz für die beiden oberen Treppchen, welches Hof und Kronach in Anspruch nahmen. Die Mädchen des Alexandrinums mussten sich mit der verdienten Bronzemedaille vor den Mannschaft vom Clavius Gymnasium aus Bamberg und Marktgräfin-Wilhelmine-Gymnasium aus Bayreuth zufrieden geben.

Sport nach 1 – neue Tanz-AG: Mach mit!

Tolle Neuigkeiten für alle Aktiven der Tanz-AG und die, die es noch werden wollen:

Zum Schuljahr 2015/16 konnten wir Nina Thumerer – ehemalige Alexandrine und Übungsleiterin beim Erfolgsverein Effect´s 2012 Coburg e. V. – als Trainerin für unsere Tanz-AG im Rahmen der Aktion Sport nach 1 verpflichten. Wir sind stolz darauf, dass sie mit ihrem Trainerstab (Sportmentoren aus dem Alexandrinum) die Gruppe 2 (ab 7. Jahrgangsstufe) trainieren und die Mannschaft für den Schulsportwettbewerb Tanz vorbereiten wird.
Wer mitmachen will, kommt einfach vorbei – wir freuen uns auf Dich!

  • freitags (ab 30. Oktober 2015), 13:00–14:30 Uhr in der Alex-Sporthalle

Ebenfalls am Freitag findet von 13:00–14:00 Uhr das Training der Gruppe 1 (5. + 6. Jahrgangsstufe) statt.
Auch hier sind Neueinsteiger herzlich willkommen!

„Jugend trainiert für Olympia“ – erfolgreiches Triathlon-Debüt!

Die sportbegeisterten Alexandriner stellten sich einer neuen Herausforderung: einem Triathlon.

Bereits zu wiederholten Male fand dieser Wettbewerb statt – ausgetragen von der Landesstelle für den Schulsport. Diesmal wurde das nordbayerische Finale erstmalig in Neustadt an der Waldnaab ausgetragen. Insgesamt nahmen vom Alexandrinum zwei Mannschaften mit 12 Schülerinnen und Schülern in den Wettkampfklasssen II Mädchen und III/1 Mixed teil. Unser Betreuerstab hatte alle Hände voll zu tun und wurden vor allem als Packesel dringend benötigt.

Die Aufregung vor dem Start war riesig, vor allem da die wenigsten schon einmal bei einem Triathlon teilgenommen haben. Sie alle standen mit Badekappen und Schwimmbrillen bereit am Beckenrand, beim Startpfiff springen alle ins Wasser und es ging los. Nach den absolvierten 100m bzw. 200m im Hallenbad war die Aufgabe schnellstmöglich zur Wechselzone und den bereitgestellten Fahrrädern zu rennen, dabei wurden Schwimmkappe und Schwimmbrille vom Kopf geworfen und der Helm aufgesetzt sowie das vom Elternbeirat angeschafften Startnummernband schnellst möglich umgeschnallt. Nachdem die Schuhe angezogen waren, ging es auch schon einen steilen Anstieg hinauf zu der Radfahrstrecke.

Natürlich ist jeder davon ausgegangen, dass diese durchgängig asphaltiert wäre, jedoch mussten unsere Sportler nach einigen Metern feststellen, dass der anfänglich gute Weg in einem Feld mündete. Bei den darauffolgenden drei Runden war nicht nur eine gute Federung, sondern auch vorsichtiges Fahren an den geschotterten Kurven von Vorteil.

Weiter zur Laufstrecke! Diese wurde aufgrund der immensen Hitze extra in den Wald gelegt. Dort standen zahlreiche Helfer bereit um den Sportlern dringend benötigtes Wasser reichen zu können. Obwohl die zu laufende Strecke nur die Hälfte der Radfahrstrecke betrug, zog sie sich aufgrund der Wetterlage extrem hin. Aber zum Glück verweilten am Rand freundliche Helfer und Zuschauer, welche jeden vorbeikommenden anfeuerten und ihnen somit einen wichtigen Ansporn gaben. So kam es, dass man mit mehr oder weniger gewaltigem Tempo aus dem Wald schoss und das letzte Stück der Strecke über einen Sportplatz erschöpft ins Ziel rannte. Nach einer kurzen Ruhepause standen Eiswasser und Obst zur Genüge bereit.

Unsere Mannschaft Mädchen II erreichte bei einem Starterfeld von 10 Mannschaften einen beachtlichen 7. Platz, während unsere Mixed-Truppe ganz knapp das Podest verpasste und 4. von 11 Mannschaften wurde (Die Plätze eins bis drei qualifizierten sich für die bayerischen Meisterschaften.)!

Trotz dieses kleinen Rückschlages fuhren die Teilnehmer zufrieden nach Hause – davon überzeugt, nächstes Jahr wieder teilzunehmen, da für alle der Spaß im Vordergrund stand; aber in der Hoffnung, dass die Temperaturen nächstes Jahr unter 35°C bleiben …

„Jugend trainiert für Olympia“ – Leichtathletik: 5 x Kreismeister + Qualifikation für das Bezirksfinale!

Im diesjährigen Kreisfinale überzeugten unsere weiblichen und männlichen Alexandrinen mit insgesamt fünf Mannschaften in allen drei Altersklassen mit überragenden Leistungen.

Unter trüben Himmel bei eiskalten Temperaturen fand am Dienstag, 9. Juni 2015, das Leichtathletik-Kreisfinale in der Dr. Stocke-Anlage statt. Unsere insgesamt 60 Sportbegeisterten aus den Jahrgangsstufen 5–11 stellten ihre Leistungen in den Disziplinen Hochsprung, Weitsprung, Speerwurf, Kugelstoßen, Weitwurf, Staffellauf, Sprint und 800m gegen die Staatlichen Realschule Neustadt und die Realschule Coburg II unter Beweis.

Einigen von ihnen gelangen beachtliche Leistungen. So warf eine Schülerin der 8. Jahrgangsstufe mit dem 200 g-Schlagball ganze 46 m weit und eine Schülerin der 9. Klasse sprang 1,39 m hoch. Beim 75 m-Sprint stachen unser Starter aus der 9. Jahrgangsstufe mit einer Zeit von 9,62 sec. und beim 50m-Sprint Mädchen der 7. Jahrgangsstufe mit 7,41 sec. hervor. Ein Schüler der 7. Klasse lief über 800m eine sensationelle Zeit von 2:23,31 min.

Am Ende errangen alle fünf Mannschaften des Alexandrinum den Titel des Kreismeisters und konnten sich diesmal in den beiden Wettkampfklassen Mädchen II und Mädchen IV/1 für das Bezirksfinale in Bamberg am 30. Juni 2015 qualifizieren.

Dort belegte die Mannschaft Mädchen II in einem sehr stark besetzten Feld (6 Mannschaften) und bei tropischen Temperaturen bei über 35°C den 4. Platz und konnten mit ihrer Leistung sehr zufrieden sein. Bis zum Schluss kämpften die Mädels bei der großen Hitze um jeden Punkt und zeigten vor allem beim 800 m-Lauf großartigen Kampfgeist.

Die Mannschaft IV/1 der Mädchen führte trotz verletzungsbedingter Ausfälle bis zur letzten Disziplin und hatte große Hoffnungen auf den Bezirkstitel und das Ticket zum Landesentscheid nach Ingolstadt. Leider mussten auch sie sich beim 800 m-Lauf dem amtierenden Bayerischen Meister vom Eichendorf-Gymnasium aus Bamberg geschlagen geben. Die Enttäuschung saß tief, allerdings waren sich alle Athletinnen einig, dass sie im kommenden Jahr den Sieg nicht noch einmal nehmen lassen werden!

„Jugend trainiert für Olympia“ – Tanz – 1. + 2. Platz in Oberfranken!

Insgesamt traten zwei Tanzgruppen des Gymnasium Alexandrinum Coburg beim diesjährigen Bezirksfinale in Bayreuth an.

  • In der Wettkampfklasse 2 war das Alexandrinum mit insgesamt vierzehn Mädchen aus den Jahrgangsstufen 7–9 im Bereich Künstlerischer Tanz am Start. In einer sehr stark besetzten Gruppe mit Mannschaften aus ganz Oberfranken wurden die Mädchen mit ihrer Gestaltung, welche unter dem Motto „HipHop meets Klassik“ auf einen Song von David Guetta dargeboten wurde, zweiter hinter dem WWG aus Bayreuth!
  • Einen hervorragenden 1. Platz erzielten die 24 Mädchen aus unseren 5. Klassen mit ihrer Inszenierung unter dem Motto „Hexenwunderland“. Die kleinen Hexen tanzten sich mit ihrer phantastischen Darbietung in die Herzen der Jury und gewannen verdient das Finale. Zum ersten Mal seit über zehn Jahren musste sich das WWG Bayreuth mit dem zweiten Platz zufrieden gaben.
    Zu diesem grandiosen Erfolg gratulieren wir herzlich!

„Jugend trainiert für Olympia“ – unsere Schwimmerinnen sichern sich Platz 2 in Oberfranken

Das Alexandrinum konnte sich bei seiner ersten Teilnahme beim Bezirksfinale Schwimmen, das in Bayreuth stattfand, mit der Mädchenmannschaft der 11–14-jährigen sofort für diesen Wettbewerb qualifizieren.

In einem spannenden und mit starker Konkurrenz besetzten Wettbewerb konnten sich die erfolgreichen zwölf Sportlerinnen in den Disziplinen Freistil, Rückenkraul, Brust und Schmetterling in Einzelrennen und Staffelläufen in der Wettkampfklasse III/1 einen beachtlichen 2. Platz vor dem Ehrenbürg-Gymnasium Forchheim sichern. Alle Alexandrinen gaben bei tropischen Temperaturen ihr Bestes und die Einzelleistungen der Sportlerinnen konnten sich sehen lassen.

Unsere Schwimmerinnen können sehr stolz auf ihre tolle Leistung sein, da sie sich nur dem amtierenden Vize-Landessieger vom Clavius-Gymnasium aus Bamberg geschlagen geben mussten!

3. Platz im Bezirksfinale Ski Alpin 2015

In der Wettkampfklasse III errang das Alexandrinum beim Wettkampf in Neukirchen vor der Realschule Kronach und hinter dem Gymnasium Casimirianum Coburg den dritten Platz.

Wir gratulieren herzlich!

„Jugend trainiert für Olympia“ – Oberfränk. Vizemeister im Gerätturnen

Die Schulmannschaft Mädchen „Gerätturnen“ (Altersgruppe zwischen 12 und 15 Jahren) hat den Vizemeistertitel in Oberfranken gewonnen!

Herzlichen Glückwunsch!

In einem packenden Zweikampf gegen die amtierenden bayerischen Meister vom Johann-Christian-Reinhart-Gymnasium Hof errang unsere Mannschaft verdient die Silbermedaille vor dem E.T.A. Hoffmann-Gymnasium Bamberg.