Sprechzeiten während der Sommerferien


 

  • Während der Sommerferien findet die Sprechstunde des Direktorats mittwochs, zwischen 10:00 und 12:00 Uhr statt.
  • Unser Sekretariat ist bis Freitag, 2. August, und dann wieder ab Montag, 2. September 2019, jeweils von 9:00 bis 12:00 Uhr für Sie erreichbar.

Wir wünschen allen Alexandrinern eine schöne, erholsame Ferienzeit!

Informationen für unsere neuen Fünftklässler 2019.20


Herzlich willkommen am Alexandrinum!

Auf der Seite Neuanmeldung haben wir für Sie Wissenswertes zusammengestellt:

  • Ablauf der ersten Unterrichtstage
  • Hefte-/Schreibwarenbedarf

Beachvolleyball begeistert: Alexandrinum gewinnt Beachvolleyballcup der Gymnasien 2019


24 Mannschaften aus Coburg und Kronach reisten an den Grüber S(tr)and, um beim Beachvolleyballcup der Gymnasien der Region den Sieger zu ermitteln. Das Wetter war durchwachsen, aber so bestellt, dass es den Vormittag über trocken blieb, und so wurde bei bester Laune um die Wette gebaggert. Gespielt wurde 3 gegen 3 im Mixed-Modus mit mindestens einem Mädchen auf dem Feld.

In den spannenden Vorrundenspielen gelang es tatsächlich sechs(!) der sieben Alex-Teams sich für die Endrunde zu qualifizieren. In den folgenden Achtel- und Viertelfinalspielen ging es dann weiter hochmotiviert zur Sache, bis schließlich in einem der beiden Halbfinals unsere beiden Teams „Chili Carl“ und „Nürnberg-Stars“ aufeinandertrafen. Nach vielen heiß umkämpften Bällen zog „Chili Carl“ glücklich ins Finale ein, wo sie sich letztendlich einer Mannschaft des Gymnasiums Casimirianum Coburg geschlagen geben mussten.

In der Gesamtwertung wurden jeweils die vier besten Mannschaften jeder Schule berücksichtigt und so gewannen die Alexandriner mit den Plätzen 2, 3, 5 und 9 souverän die Schulwertung!
Wir gratulieren unseren Sportlern zu ihrem starken Auftritt!

„Jugend trainiert für Olympia“ – Beachvolleyball: Mixed-Mannschaft verpasst nur knapp Bezirkssieger-Titel


Unsere Beachvolleyballer traten nach ihrer Qualifikation mit großem Erfolg beim Bezirksfinale in Lichtenfels an. Die vier Schülerinnen und vier Schüler mussten ihr Können gegen drei weitere Regionalsieger aus Oberfranken zeigen und das taten sie. Sowohl gegen die Gegner aus Lichtenfels als auch gegen Hof siegten unsere Beachvolleyball im Jungen-, im Mädchen-Doppel und auch in der Mixed-Partie und gewannen die Begegnungen deutlich mit jeweils 3:0 Punkten.

Nur gegen den späteren Turniersieger aus Bamberg konnte sich zwar die Jungenpartie deutlich mit zwei Gewinnsätzen durchsetzen, aber sowohl die Mixed- als auch die Mädchenpartie mussten einen dritten Satz ausspielen, den sie jeweils nur ganz knapp verloren. Am Ende führte dieser direkte Vergleich trotz finalem Punktgleichstand dazu, dass sich unsere Beachvolleyballer geschlagen geben mussten und sich oberfränkischer Vizemeister betiteln dürfen. Trotz dieses knappen Ausgangs und dem verlorenen Tickets zum Landesentscheid in München können unsere Sportler sehr stolz auf ihr erfolgreiches Debüt sein.

Aber für unsere Volleyballer blieb es nicht nur bei diesem tollen Titel: Auf der Erfolgsspur konnten sie sich doch noch in derselben Woche beim Beachvolleyball-Cup der Coburger Schulen mit Teilnehmern aus Kronach den Titel des Schulsiegers holen.

Das Alexandrinum ist erneut die fitteste Schule Oberfrankens!


Wie im vergangenen Schuljahr konnten wir uns erneut erfolgreich am Sportabzeichenwettbewerb der Bayerischen Schulen beteiligen und ein beachtliches Endergebnis mit 399 Sportabzeichen erzielen. Insgesamt haben 394 Schülerinnen und Schüler sowie fünf Lehrkräfte das Abzeichen erfolgreich abgelegen können. Unsere Schüler steigerten sich zum Vorjahr und erreichten sogar weit über 165 Gold- und Bronzemedaillen und 150 silberne Abzeichen. Wir freuen uns sehr über dieses großartige Ergebnis! Beim Sportabzeichen-Schulwettbewerb wurde unserem Gymnasium in der Kategorie „401–800 Schüler“ der erste Platz in Oberfranken und landesweit der vierte Platz überreicht.

Und es gab noch eine weitere Auszeichnung für unseren Sportabzeichentag. Denn wir sind nicht nur die fitteste Schule Oberfrankens, sondern gewannen mit unserem Konzept im Rahmen des 5. Wettbewerbs „Gesund leben in der Region – Jugend bewegt“ der „Gesundheitsregionplus“ den 2. Platz und wurden dafür stattlich prämiert.

In diesem Jahr findet erstmalig eine ganze Aktionswoche Sportabzeichen vom 8.–16. Juli 2019 statt, zu der auch alle Eltern und Kollegen recht herzlich eingeladen sind!

„Jugend trainiert für Olympia“ – Leichtathletik-Bezirksfinale


Für dieses Jahr hatten sich die Alexandriner in allen Wettkampfklassen für das Bezirksfinale in Bamberg viel vorgenommen. Hier mussten sich unsere Schüler mit den besten sechs Schulen aus ganz Oberfranken messen. Bei tollem Leichtathletikwetter zeigten unsere 72 Jungen und Mädchen großartige Leistungen und lieferten in allen sechs Altersklassen einen großartigen Wettkampf ab. Besonders spannend war es bei der Alterklasse IV der Jungen und der Mädchen. So konnten sie besonders in den Disziplinen Weitsprung, Hochsprung, Ballwurf und Sprint hervorragende Ergebnisse erzielen.

Trotz der tollen Einzelleistungen reichte es am Schluss bei keiner unserer Mannschaft für das Treppchen und unsere Teams mussten sich mit dem undankbaren vierten Platz zufriedengeben.

Aber nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf – und so werden unsere Jungen und Mädchen bis nächstes Jahr wieder fleißig trainieren und freuen sich schon darauf wieder ihre Leistungen zeigen zu können.

 

„Jugend trainiert für Olympia“ – Beachvolleyballer spielen sich ungeschlagen ins Bezirksfinale


In diesem Jahr nahmen wir zum ersten Mal mit zwei Mannschaften am Wettbewerb Beachvolleyball in der Altersklasse II teil. Bei diesem Wettbewerb spielen je vier Schülerinnen und vier Schüler in einem Mixed-Turnier neben je einem Jungen- und einem Mädchen-Doppel auch eine Mixed-Partie.

Das Stadt-/Kreisfinale durften unsere Schülerinnen und Schüler hausintern ausspielen. Die acht Schüler der Siegermannschaft durften sich anschließend in Grub a. Forst im Regionalentscheid Coburg/Kronach/Lichtenfels gegen die zwei Gymnasien aus Kronach behaupten. In spannenden Partien zeigte sich schnell die technische und spielerische Überlegenheit unseres Siegerteams. So konnten die Schüler alle sechs Partien für sich behaupten, gewannen mit einem Endergebnis von 12:0 Punkten und 180:71 gespielten Bällen das Regionalfinale und konnten sich souverän ihr Ticket zum Bezirksfinale am 9. Juli 2019 in Lichtenfels sichern. Dafür wünschen wir unserem Beach-Team gutes Gelingen und viel Erfolg!

Erneut viele Preisträger beim „Känguru der Mathematik“


Erfreulicherweise gehört eine überaus erfolgreiche Teilnahme am Känguru-Wettbewerb der Mathematik zu einer Art Tradition am Alexandrinum.

Bei diesem außergewöhnlichen Wettbewerb muss man möglichst viele Fragen richtig beantworten, so dass man dann einen möglichst großen „Känguru-Sprung“ schafft. Der Wettbewerb ist deutschlandweit sehr beliebt, was sicher auch mit der besonderen Aufgabenkultur in Zusammenhang steht. So müssen die Schüler dem Schwierigkeitsgrad nach steigende Multiple-Choice-Fragen lösen, ohne dass der Rechenweg ausführlich dargelegt werden muss – eine für viele Schüler willkommene Abwechslung zum herkömmlichen Mathematikunterricht. Denn gerade da ist eine eher kleinschrittige Nachvollziehbarkeit des Lösungswegs gefragt.

Seit nunmehr vielen Jahren nimmt das Alexandrinum mit vielen Schülern an diesem Wettbewerb teil. Im Ergebnis konnten wir uns in diesem Jahr über 10 Preisträger freuen:
Einen großartigen ersten Preis konnte Lennart Straube (7a) erringen. Zweite Preise gingen an Lisa Jacob (6c), Samuel Kaul (6e) und Martin Neumeister (6c). Über dritte Preise konnten sich Jacob Verst (5b), Julia Grau (5a), Katharina Haaße (6c), Valentina Hess (6a), Alma Janson (7a) und Emilie Meusburger (8b) freuen.

Wir gratulieren allen Preisträgern und hoffen, dass die Ergebnisse zudem Ansporn für weitere mathematische Erfolge sein werden!

Neue Sport-Mentoren für unsere „Bewegungswerkstatt“


Im Rahmen des P-Seminars Sport 2018.20 „Bewegungswerkstatt“ wurden in Zusammenarbeit mit der Landesstelle für den Schulsport im Aktionsrahmen Sport nach 1 neue Sport-Mentoren für unsere Bewegungswerkstatt ausgebildet.

  • Die Bewegungswerkstatt findet immer donnerstags von 14:30–16:00 Uhr in der Alex-Halle für alle Kinder der Unterstufe sowie der OGS statt!

„Jugend trainiert für Olympia“ – Leichtathletik: Alle sechs Mannschaften sind Kreismeister!


Beim diesjährigen Kreisfinale überzeugten unsere weiblichen und männlichen Alexandrinen erneut mit insgesamt sechs Mannschaften in allen drei Altersklassen mit überragenden Leistungen.

Unter ungünstigen Bedingungen fand das Leichtathletik-Kreisfinale an der Dr. Stocke-Anlage statt. Unsere insgesamt 72 sportbegeisterten Jungen und Mädchen aus den Jahrgangsstufen 6–11 stellten trotz der regnerischen Bedingungen ihre Leistungen in den Disziplinen Hochsprung, Weitsprung, Speerwurf, Kugelstoßen, Weitwurf, Staffellauf, Sprint und 800 m gegen die Staatlichen Realschule Neustadt sowie der Realschule Coburg II unter Beweis.

Am Ende errangen alle sechs Mannschaften des Alexandrinum mit großartigen Leistungen den Titel des Kreismeisters und konnten sich diesmal trotz der diesjährigen viel zu kurzen Vorbereitungszeit erstmals in allen sechs Wettkampfklassen für das Bezirksfinale Anfang Juli in Bamberg qualifizieren.
Dafür wünschen wir unseren Sportlern viel Erfolg!

„Jugend trainiert für Olympia“ – Kreisfinale Tennis


2018.19 ging erneut unsere Jungenmannschaft in der Sportart Tennis, diesmal in der Alterklasse III, an den Start.

Im Kreisfinale trafen unsere Jungs auf das Casimiranum und fochten den Sieger aus. Nach drei Stunden und packenden vier Einzelspielen und zwei Doppelspielen mussten sie sich den körperlich überlegenen Gegnern geschlagen geben.

Die Jungs konnten sich trotz der Enttäuschung darauf einigen, dass sie im kommenden Jahr erneut angreifen werden.

 

Das „Forum Alexandrinum“ des Elternbeirats – Ausgabe 3 / Mai 2019


Unser Elternbeirat freut sich, der Schulfamilie die dritte Ausgabe des „Forum Alexandrinum“ präsentieren zu können!

Sie finden das Online-Magazin auf der Seite des Elternbeirats im internen Bereich zum Download.

Das erwartet Sie in Ausgabe 3 / Mai 2019:
// Der neue Elternbeirat stellt sich vor
// Bewegung ist das Tor zum Lernen …
// Ein neues Gesicht am Alex …
// Der Leseclub stellt sich vor – mit Buchtipp!
// Helfer gesucht 

Viel Spaß bei der Lektüre!

Wir gratulieren unserem ehemaligen Schüler zum Ottmar-Bühler-Förderpreis 2019


Johannes Kräußlein erhält für seine hervorragenden Studienleistungen an der Ludwig-Maximilians-Universität München den Ottmar-Bühler-Förderpreis 2019.

Mehr dazu im Bericht der
// Neue Presse Coburg (online) – 12. Mai 2019

Das Alexandrinum freut sich mit seinem Abiturienten des Jahrgangs 2014 über diese Auszeichnung!

„Jugend trainiert für Olympia“ – Kreisfinale Fußball in drei Wettkampfklassen mit Kreis-Vizemeister


 

  • Die Jungenmannschaft IV/1 des Alexandrinums der Jahrgänge 2007 und jünger mussten sich nach zwei gewonnenen Spielen gegen die Mannschaften des Ernestinum sowie der Realschule Coburg I dem späteren Turniersieger Casimirianum geschlagen geben. Am Ende erreichten unsere Jungs den undankbaren 5. Platz bei insgesamt sieben teilnehmenden Schulen.
  • Die Jungenmannschaft (Jahrgänge 2005–2006) sicherten sich im starken Feld der Wettkampfklasse III mit acht teilnehmenden Teams ebenfalls einen 5. Platz.
  • Im mit Abstand größten Teilnehmerfeld dominierten unsere „großen“ Jungs (Jahrgänge 2003–2005) in der Wettkampfklasse II ihre Vorrunde. Im ersten Spiel gegen das Ernestinum lief unsere Mannschaft bereits zu ihrer Höchstleistung auf und zeigte ihre Dominanz: Mit einem überragenden Spiel und zwei großartigen Toren gewannen sie diese Partie mit 2:1. Auch in den weiteren Vorrundenspielen gegen das Gymnasium Albertinum und der Realschule Coburg I ließen die Alexandriner erneut keine Abwehrschwächen mehr zu und siegten klar. So sicherten sich unsere Alex-Jungs den Gruppensieg und zogen hochmotiviert ins Finale gegen das Casimiranum ein. Leider hielt die Konzentration für dieses Endspiel nicht an und die Jungs verloren dies Partie unglücklich mit 3:1.
    Trotz des verlorenen Spiels können unsere Jungs stolz auf ihre Leistung sein und sich zurecht als Vize-Kreissieger fühlen.

Ein 2. Preis bayernweit + weitere Erfolge beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen


Der Bundeswettbewerb Fremdsprachen richtet sich an Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen, die Freude am Umgang mit Fremdsprachen haben und sich gerne sprachlichen Herausforderungen stellen. Die Teilnehmer können allein oder im Team in diversen Sprachen antreten und ihr Können unter Beweis stellen. Das Bayerische Kultusministerium unterstützt die Durchführung des Wettbewerbs in Bayern mit personellen und finanziellen Mitteln.

Für den diesjährigen Wettbewerb im Januar 2019 haben die Zehntklässlerinnen Annika Böving, Leonie Müller, Lucy Duongund Veronika Sigarev die anspruchsvollen Aufgaben zum Einzelwettbewerb „Solo“ in Englisch bzw. Französisch absolviert. Schon im Vorfeld mussten sich die Prüflinge auf das Thema vorbereiten (Englisch: „Scotland“; Französisch: „La Normandie“) und eine selbst erstellte Videoaufgabe einreichen. Am eigentlichen Klausurtag standen dann die Kenntnisse und sprachlichen Fertigkeiten im schriftlichen Bereich im Fokus. Hierfür mussten Aufgaben zum Hör- und Leseverstehen, zur Landeskunde und zum Wortschatz sowie eine kreative Schreibaufgabe gelöst werden.

Alle Teilnehmerinnen haben diesen umfangreichen Sprachtest souverän gemeistert und können stolz auf ihren Erfolg sein.

Eine besonders gute Leistung erzielte Veronika Sigarev in ihrer Wettbewerbssprache Französisch. Dank ihres Sprachkönnens und ihrer Leistungsbereitschaft konnte Veronika einen hervorragenden 2. Preis auf Landesebene gewinnen. Sie wird zur Landespreisverleihung nach Dachau eingeladen, wo ihr im feierlichen Rahmen Landesurkunde, Sachpreis und Preisgeld überreicht werden.

Das Alexandrinum gratuliert seinen erfolgreichen Schülern!

 

Informationen zur Anmeldung für die neuen Fünftklässler im Schuljahr 2019.20


Wir freuen uns auf unsere neuen Fünftklässler!

Alle wichtigen Informationen zur Neuanmeldung
(Anmeldezeitraum, Formulare, …)
haben wir für Sie hier zusammengestellt.

 

Schüler engagieren sich mit „Blühflächen“ für den Artenschutz


Verlust der Artenvielfalt und Insektensterben – dies sind Schlagworte, die in den letzten Jahren zunehmend ins öffentliche Bewusstsein gerückt sind und kürzlich durch das Volksbegehren „Rettet die Bienen“ nochmals an Aktualität gewonnen haben. Dass auch engagierte Kinder und Jugendliche bereit sind, diese Umweltprobleme anzupacken, zeigt ein groß angelegtes Projekt bei uns am Alexandrinum in Kooperation mit dem Landesbund für Vogelschutz (LBV), dem Ökologisch-Botanischen Garten der Universität Bayreuth (ÖBG) und der Stadt Coburg. Oberbürgermeister Norbert Tessmer überzeugte sich vom erfolgreichen Start dieses Projekts.

Gemeinsam mit Alexander Ulmer vom LBV haben zwei Biologielehrer des Alexandrinums, Andrea Ehrle und Dr. Andreas Reuter, Anfang März Möglichkeiten ausgelotet, insgesamt ca. 100 Quadratmeter Rasenflächen in Blühflächen umzuwandeln. „Das Gymnasium Alexandrinum verfügt über große Grünflächen, die hervorragende Voraussetzungen bieten, Blühflächen als Nahrungsgrundlage für viele Insektenarten zu etablieren. Solch eine Aktion werden wir vom LBV unterstützen – die Kosten für die Samen werden wir übernehmen“, so Ulmer nach dem Rundgang über das Schulgelände. Frau Ehrle ist Leiterin der Schulgarten-AG, Herr Dr. Reuter wird im kommenden Schuljahr ein P-Seminar zum Thema Nachhaltigkeit leiten, dessen mittelfristiges Ziel die Etablierung einer Umwelt-AG am Alexandrinum ist. „Bei der Vorbereitung des Bodens hat uns das Grünflächenamt der Stadt Coburg großartig unterstützt“, freut sich Andrea Ehrle, und Andreas Reuter ergänzt: „An einem Vormittag hatten die Mitarbeiter ungefähr 100 Quadratmeter Rasen gefräst.“

Insgesamt wurden vier Flächen vorbereitet: drei für die Einsaat verschiedener einheimischer Wildblumenmischungen und eine Hangfläche für die Anpflanzung von Stauden als Bienenweide. Unterstützung bekommt das Alexandrinum auch vom ÖBG, der der Schule gratis die benötigte Anzahl an Keimlingen der Becherpflanze („Silphium perfoliatum“) zur Verfügung stellte. Diese nah mit der Sonnenblume verwandte Pflanzenart ist eine hervorragende Bienenweide und wird deshalb in den letzten Jahren vermehrt anstelle von Mais als Energiepflanze angebaut. „Über ein reichliches Blütenangebot freut sich auch die schuleigene Imkergruppe“, so Biologielehrer Bastian Hammer.

An einem Nachmittag im April trafen sich dann die Fünft- und Sechstklässlerinnen der Schulgarten-AG mit den drei Schülersprechern, die sofort bereit waren, die Aktion tatkräftig zu unterstützen. „Das passt genau zu unserem für den Sommer geplanten Projekttag zum Thema Nachhaltigkeit!“ meint Schülersprecherin Fritzi Herrmann begeistert.

Unterstützt von den Lehrkräften und dem Hausmeister Jürgen Voigt befreiten die Schüler die Flächen zunächst mit Rechen und Hacken von den Resten des Rasens, verteilten dann das Saatgut und drückten es schließlich mit einer Rasenwalze fest.

„Wir sehen an der aktuellen Entwicklung, dass junge Menschen immer mehr Interesse an Nachhaltigkeit und an der Zukunft unseres Planeten haben. Wir hier am Alexandrinum sind stolz darauf, dass unsere Schüler sich über das Demonstrieren hinaus vielmehr aktiv für den Umweltschutz engagieren.“, betont Schulleiter Stephan Feuerpfeil, und Oberbürgermeister Norbert Tessmer ergänzt: „Dieses Projekt am Alexandrinum ist ein Beispiel, das Schule machen sollte.“

Mathematik-Talente am Alexandrinum – Überragender Sieger beim „Landeswettbewerb Mathematik“ + Erfolge beim „Adam-Ries-Wettbewerb der Mathematik“


Andreas Feuerpfeil aus der zehnten Jahrgangsstufe ist – nunmehr zum vierten Mal hintereinander! – Sieger beim Landeswettbewerb Mathematik geworden.

Und die Schülerinnen Julia Grau und Silvia Fredenhagen aus der fünften Jahrgangsstufe schafften es in die zweite Runde des Adam-Ries-Wettbewerbs der Mathematik.

Das Alexandrinum gratuliert herzlich!

„Diercke WISSEN – Der Geographie-Wettbewerb“: Schulsieger gekürt


Der Geographie-Wettbewerb von Diercke ist inzwischen zu einer festen Institution am Alexandrinum geworden.
In diesem Jahr nahmen die Schüler der zehnten Jahrgangsstufe teil.

Wir gratulieren unserem Schulsieger!

Mehr Informationen hierzu auf der Seite der Fachschaft Geographie …

2. Elternsprechtag am 9. April: Online-Terminreservierung ab 1. April!


Am Dienstag, dem 9. April 2019, findet von 18:00–20:30 Uhr der 2. Elternsprechtag (Jgst. 5–12) dieses Schuljahres statt.

  • Speziell für die Schüler ab Jgst. 10 und ihre Eltern bieten wir eine Besonderheit an:
    Herr Werner Bischoff, Berufsberater für akademische Berufe der Agentur für Arbeit, hat sich freundlicherweise bereiterklärt, an diesem Termin zur Verfügung zu stehen.

Sie können wieder mit allen Lehrkräften Ihres Kindes sprechen, und ebenso steht Ihnen das Direktorat für Fragen und Anliegen zur Verfügung. Die Erörterung von Problemfällen sollte den Einzelsprechstunden vorbehalten bleiben.

Für kleine Erfrischungen (Getränke + Snacks) ist wie immer gesorgt.

Herzliche Einladung!


Die Anmeldung zu diesem Sprechtag erfolgt wiederum online, wie Sie dem aktuellen Elternbrief entnehmen können; diesen finden Sie im internen Bereich.
Sollten Sie keine Möglichkeit haben, sich digital anzumelden, können Sie sich alternativ am Sprechtag ab 13:00 Uhr in die aushängenden Terminlisten eintragen.

Die Online-Terminreservierung für den 2. Elternsprechtag 2018.19 ist vom 1. April (18:00 Uhr) bis 8. April 2019 (18:00 Uhr) freigeschaltet.

zur Online-Terminreservierung

„Jugend trainiert für Olympia“ – Alexandrinum ist oberfränkischer Meister im Tanzen!


Sechzehn Schülerinnen der 7. bis 9. Jahrgangsstufe unserer Tanz AG tanzten sich beim „Jugend trainiert für Olympia“-Bezirksfinale im Schulsportwettbewerb „Tanz“ an die Spitze: Mit ihrer Choreographie zu „We rise“ konnten sie sich wortwörtlich gegen die starke Konkurrenz durchsetzen und den oberfränkischen Meistertitel nach Coburg holen.

Einmal jährlich konkurrieren in Bayreuth Tanzgruppen aus Oberfranken in drei Altersgruppen und verschiedenen Disziplinen um die Meisterschaft. Als die meist umkämpfte Kategorie zeigte sich dabei auch dieses Jahr wieder der künstlerische Tanz der Altersklasse 2 (5.–9. Jahrgangsstufe). Die jungen Tänzerinnen des Alex hatten sich seit Beginn des Schuljahrs in wöchentlichen Trainings auf diese Kategorie des Wettbewerbs vorbereitet, immer wieder eigene Ideen und Tanzschritte eingebracht und ihre Choreographie verbessert.

Am vergangenen Dienstag wurden sie endlich für ihre harte Arbeit belohnt. Nachdem der 4. Platz (Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium Bayreuth) und der 3. Platz (Wirtschaftswissenschaftliches Gymnasium Bayreuth) feststanden, verkündete der Moderator die „wohl spannendste Entscheidung des Tages“: Die Mädels des Alexandrinums konnten die Jury durch ihre überragende Performance und ihre großartige Ausstrahlung überzeugen.

Erstmals in der Geschichte des Wettbewerbs erkämpfte sich die Tanz AG des Alexandrinums das Privileg Oberfranken beim Landesfinale am 2. April zu vertreten.

Die Schülerinnen und ihre stolze Trainerin ruhen sich jetzt aber nicht auf ihren Lorbeeren aus, sondern stürzen sich voll Vorfreude auf das Training für das bayerische Finale, welches erneut in Bayreuth stattfindet, damit es auch dort wieder heißt: „We rise“.

Das Alexandrinum gratuliert und drückt die Daumen für das Landesfinale!

Das Alexandrinum stellt sich vor! Informationstag für die neuen fünften Klassen …


Wir laden euch, liebe Schülerinnen und Schüler, herzlich ein, das Alexandrinum zusammen mit euren Eltern kennenzulernen:

Unser Informationstag findet am Samstag, 16. März 2019, statt. 

Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.

Wir freuen uns auf euch!

Erfolge beim „Schüler experimentieren“-Regionalwettbewerb 2019 in Hof


Alle drei Gruppen des Alexandrinum, die in diesem Jahr am Regionalwettbewerb „Schüler experimentieren“ in Hof teilgenommen haben, haben einen Preis gewonnen!

Insgesamt neun Schülerinnen der Klasse 6d traten in Hof gegen 119 weitere Teilnehmer aus ganz Oberfranken an.

Einen dritten Platz (von insgesamt 14 Projekten) in der Kategorie Biologie errangen Johanna Boortz, Franka Jäger und Viola Oßler mit ihrem Projekt „Honig – ein Wundermittel gegen Bakterien?“.
Carolina Bohlein, Helena Brunner und Giulia Cocco untersuchten den „Nitratgehalt von Fließgewässern im Coburger Land“ und erhielten von der Jury ebenfalls einen dritten Platz im Fach Chemie, in dem oberfrankenweit insgesamt acht Projekte eingereicht wurden.
„Wie gefährlich ist Aluminiumfolie?“ Diese Frage stellten sich Julia Knaus, Anastasia Kulikov und Anika Schmelzing und erhielten für ihre Untersuchungen einen Sonderpreis im Fach Chemie.

Die Schulgemeinschaft gratuliert allen erfolgreichen Jungforscherinnen zu dieser tollen Leistung!


Unser neuer Schulleiter stellt sich vor


 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

nachdem Herr Oberstudiendirektor Herbert Brunner jetzt zum Ende des 1. Halbjahres in seinen Ruhestand versetzt wurde, habe ich die Ehre, ihm auf seiner Position als Schulleiter des Gymnasium Alexandrinum nachzufolgen.

Natürlich ist da die Neugierde groß, wer denn dieser neue Schulleiter ist. Die etwas Älteren unter unseren Schülern haben mich vielleicht noch als Lehrer in Mathematik oder Physik kennengelernt. Das Alexandrinum habe ich selbst im Februar 2000 erstmals betreten, als ich nach meiner Referendarszeit in Bamberg und Wunsiedel hier in Coburg meine erste Anstellung fand. Nach 17 Jahren, im Februar 2017, habe ich allerdings die Schule verlassen und die Stelle des stellvertretenden Schulleiters am Gymnasium Casimirianum hier in Coburg angetreten.

Nach zwei ereignis- und lehrreichen Jahren in dieser Funktion bot sich mir die Gelegenheit, als Schulleiter an „mein Alex“ zurückzukehren.

Ich freue mich sehr auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Kollegium, den Eltern, vor allem aber mit den Schülerinnen und Schülern hier an meiner „neuen, alten“ Schule.

Studiendirektor Stephan Feuerpfeil

Alexandriner der Q11 messen sich erfolgreich bei „Internationaler Biologie-/ChemieOlympiade“


Naturwissenschaften als „olympische Disziplin“? Das gibt es auch, und im Gegensatz zu den richtigen Olympischen Spielen sogar jedes Jahr.

Acht Schüler unserer Q11 nahmen erfolgreich am Auswahlverfahren zur Internationalen BiologieOlympiade und Internationalen ChemieOlympiade teil.

Die „Internationale Biologieolympiade“ und die „Internationale Chemieolympiade“ bestehen aus vier Runden. In der ersten Runde bearbeiten biologie- und chemieinteressierte Schüler in Heimarbeit Aufgaben, die bereits ein höheres Niveau als die entsprechenden Abiturprüfungsaufgaben haben. Wird diese Hürde erfolgreich gemeistert, kommen die Teilnehmer in die nächste Runde. Zur Lösung dieser Aufgaben ist bereits eine intensive Beschäftigung mit Teilgebieten der Biologie und Chemie notwendig, die erst in den ersten vier Semestern des Studiums vermittelt werden. In den folgenden dritten und vierten Runden werden im Rahmen von Seminaren und Praktika die besten vier Nachwuchsbiologen und -chemiker ausgewählt, die dann die deutschen Mannschaften für die internationalen Wettbewerbe stellen.

Fünf Schüler des W-Seminars Chemie 2018.20 „Meilensteine der Naturwissenschaft“ (Hanna Alex, Kristóf Kalocsai, Anastasiya Khimich, Magdalena Porombka und Klara Schweizer) haben erfolgreich an der zweiten Runde teilgenommen und gehörten zu den bayernweit besten 30 Schülern. Als Belohnung durften sie im Januar zu einem dreitägigen Seminar bei den Firmen InfraServ und Vinnolit nach Burghausen fahren.
Drei Schüler des W-Seminars Biologie 2018.20 „Parasitologie“ (Leander Fink, Luise Krist und Sophia Schleifenheimer) wurden aufgrund ihrer hervorragenden Fachkenntnisse im Januar zu einem dreitägigen Seminar nach München eingeladen.
Bei beiden Seminaren schnupperten unsere Jungbiologen und -chemiker Laborluft und führten Gespräche mit Wissenschaftlern der beteiligten Firmen.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer zu dieser tollen Leistung!

  • Impressionen finden sich auf den Seiten der Fachschaften Biologie und Chemie

Schulleiterwechsel am Alexandrinum zum Februar 2019


Oberstudiendirektor Herbert Brunner beendet seinen Dienst zum Zeugnistermin des ersten Halbjahrs 2018.19.

Zu seinem Nachfolger im Amt als neuer Schulleiter des Alexandrinums wurde Studiendirektor Stephan Feuerpfeil (Mathematik, Physik) ernannt.

 

Mehr dazu lesen Sie in den Veröffentlichungen der örtlichen Presse unter  

// Coburger Tageblatt (online) – 21. Januar 2019
// Neue Presse Coburg (online) – 21. Januar 2019

// Coburger Tageblatt – 26. Januar 2019
// Neue Presse Coburg – 26. Januar 2019

 

Demonstration „Fridays for Future“ am 8. Februar 2019 in Coburg


Zu der für den kommenden Freitag angekündigten Demonstration “Fridays for Future“ teilen die vier Coburger Gymnasien Folgendes mit:

  1. Grundsätzlich ist das staatsbürgerliche und gesellschaftliche Engagement der Schüler zu begrüßen, zumal dem Unterrichtsfach „Politik und Gesellschaft“ im neuen, neunjährigen Gymnasium eine besondere Bedeutung zukommt.
  2. Da die geplante Demonstration aber weder in der inhaltlichen noch organisatorischen Verantwortung eines der Coburger Gymnasien liegt, handelt es sich bei ihr um eine außerschulische Veranstaltung.
  3. Die Teilnahme an dieser setzt, wie in allen ähnlichen Fällen auch, einen von den Eltern der betreffenden Schülerin/des betreffenden Schülers unterzeichneten und begründeten Antrag auf Unterrichtsbefreiung voraus. Ihm liegt eine eigenhändige, detaillierte Begründung des Schülers/der Schülerin bei, die sein/ihr ernsthaftes Interesse am Thema der Veranstaltung zu erkennen gibt. Beides ist der Schule bis spätestens Donnerstag, den 7. Februar, um 8:00 Uhr vorzulegen.
  4. Schülerinnen und Schüler, die an der Demonstration teilnehmen, genießen keinen über die Schule gehenden Versicherungsschutz, weil sie sich auch nicht mehr unter deren Aufsicht befinden.
  5. Sollten von den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern Unterrichtsstunden unmittelbar vor einer Schulaufgabe oder sonstigen Leistungserhebung versäumt werden, kann dieser Ausfall, da allen bekannt und bewusst einkalkuliert, nicht im Nachhinein geltend gemacht werden.
  6. Findet zum Zeitpunkt der Demonstration für den Schüler eine angekündigte Leistungserhebung statt, ist eine Unterrichtsbefreiung nicht möglich.
  7. Ausdrücklich wird darauf hingewiesen, dass diese Regelung ein einmaliges Entgegenkommen für kommenden Freitag, den 8. Februar 2019, darstellt. Damit soll das Engagement der Schülerinnen und Schüler für das wichtige Zukunftsthema „Klimawandel“ gewürdigt werden.

// Coburger Tageblatt (online) – 4. Februar 2019
// Neue Presse Coburg (online) – 4. Februar 2019

„Jugend trainiert für Olympia“ – Geräteturnen: Erfolgreiche Alex-Mädels erneut auf dem Treppchen


Im Landesleistungszentrum Hof das Oberfrankenfinale des Wettkampfes „Jugend trainiert für Olympia“ in der Sportart Geräteturnen statt. Daran nahm das Gymnasium Alexandrinum Coburg mit je einer Mannschaft in den Wettkämpfen II und IV teil.

Unsere fünf Mädchen der Jahrgänge 2002 bis 2005 durften sich im Wettkampf II mit insgesamt sieben Mannschaften nach einem packenden Wettkampf über einen großartigen zweiten Platz freuen und ließen die Mannschaften der Gymnasien aus Bamberg, Kronach, Hof, Lichtenfels und Coburg mit weitem Abstand hinter sich. Sie mussten sich nur dem amtierenden bayerischen Meister vom Johann-Christian-Reinhart-Gymnasium aus Hof geschlagen geben und sind von daher sehr stolz auf ihre Leistung.

Vielseitigkeit war gefragt beim Wettkampf IV für 11 bis 13 Jahre, an dem sich neben zehn Mannschaften aus Coburg, Kronach, Bayreuth, Bamberg und Hof auch eine Mannschaft vom Alex beteiligte. Nach einem spannenden Wettkampf und sehr guten Übungen durften sich unsere fünf Mädchen über den vierten Platz freuen und waren ganz besonders stolz auf ihr Debüt im Landesleistungszentrum.

„Jugend trainiert für Olympia“ – 2. Platz für unsere Volleyball-Jungs im Bezirksfinale


Nach den beiden sicheren Siegen im Regionalentscheid traf die Volleyball-Schulmannschaft der Jungen in der Wettkampfklasse II (Jahrgang 2002 und jünger) im Bezirksfinale, das zu Hause in Coburg ausgerichtet wurde, auf das Team des E.T.A.Hoffmann-Gymnasiums Bamberg.

Der erste Satz war eine schnelle Angelegenheit, in der die Bamberger unsere Jungs mit vielen schnellen Punktgewinnen etwas überrumpelten. Zu Beginn des zweiten Satzes war allerdings auf Coburger Seite der Kampfgeist erwacht und unsere Spieler zeigten ihre technischen und mannschaftstaktischen Stärken. Bis gegen Mitte des Satzes waren wir demnach auch stets in Führung, aber eine Serie starker Aufschläge des Gegners unterbrach den Coburger Spielfluss und am Ende musste auch der zweite Satz mit 15:25 verloren gegeben werden. Nachdem die Bamberger auch den dritten und letzten Satz der Partie gewonnen hatten, war damit der zweite Platz im Bezirksfinale 2019 für die Alexandriner besiegelt.

Die Fachschaft Sport gratuliert ihren Volleyballern herzlich zu diesem schönen Erfolg!

 

 

Zum vierten Mal in Folge der 1. Platz beim „Landeswettbewerb Mathematik“!


Andreas Feuerpfeil aus der zehnten Klasse erreichte bereits zum vierten Mal in Folge den ersten Platz beim Landeswettbewerb Mathematik!
Herzliche Glückwünsche zu diesem großartigen Erfolg!

Mehr dazu lesen Sie in den Berichten von


 

White Horse Theatre presents: “The Slug in the Shoe“ – 29th January 2019


Where: Alexandrinum / Aula

When: Tuesday, 29th January 2019 

For: Fifth and sixth graders


The play:

The Slug in the Shoe is a comedy in very easy English about the way boys and girls see each other.
Luke and Megan are neighbours. They both belong to single-parent families, and they are both in the same class at school. But they never speak to each other because they are thirteen years old, and one is a boy and the other is a girl.
However, Luke’s father and Megan’s mother fall in love, and Luke and Megan are afraid that their parents will want to live together! So they make plans to try to stop their parents’ relationship: and soon the two adults discover that every time they begin a romantic evening together the most unexpected things happen …

Have lots of fun!


„Jugend trainiert für Olympia“ – Unsere Volleyball-Jungs setzen sich souverän in der Region durch


Die Volleyballmannschaft des Alexandrinums (Jungen Jahrgang 2002 und jünger – WK Jungen II) setzte sich beim Regionalentscheid in Lichtenfels souverän durch. Der in einem Dreierturnier mit den Mannschaften des Kaspar-Zeuss-Gymnasiums Kronach und des Meranier-Gymnasiums Lichtenfels ausgetragene Wettbewerb war für die Alexandriner ein voller Erfolg, bei dem kein einziger Satz verloren gegeben werden musste.
Im ersten Spiel gegen Lichtenfels überzeugten die Coburger nicht nur durch ihre körperliche, sondern vor allem durch ihre technische und taktische Überlegenheit und so war der Spielgewinn in zwei Sätzen zu keinem Zeitpunkt gefährdet.
Vor dem zweiten Spiel gegen das Kronacher Team, das bei der letzten Begegnung im Januar 2018 den Sieg davongetragen hatte, hatten unsere Volleyballer natürlich mehr Respekt. Dementsprechend spannend war es auch zu Beginn der Partie: Im ersten Satz wechselte ständig die Führung, wobei die gegnerischen Punkte hauptsächlich auf einfache Fehler unserer Mannschaft zurückzuführen waren. So ging es bis zum 10:10 – aber dann gelang es mit einer Serie starker Aufschläge das Blatt zu wenden und der Satz wurde mit 25:16 gewonnen. Der zweite Satz begann mit mehr Selbstvertrauen und Konzentration auf Seiten des Alexandrinums, während die Kronacher Spieler immer nervöser schienen und war dann auch recht schnell mit 25:8 in trockenen Tüchern.

Als Regionalsieger hat sich unserer Mannschaft für das Bezirksfinale Oberfranken qualifiziert, das noch vor dem 6. Februar in Coburg stattfinden wird.
Gegen den zu erwartenden starken Gegner aus Bamberg kann unser Team anfeuernde Fans gut gebrauchen!

Friedliche, besinnliche Feiertage und ein frohes Jahr 2019 …


                                       ∗

                              ∗

… wünscht das Alexandrinum allen Schülern und ihren Eltern, allen Ehemaligen und Freunden!

                ∗                   ∗      ∗

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im neuen Jahr.

      ∗

                ∗              ∗      ∗

 

            ∗                            ∗           ∗

                    ∗

∗                                             ∗

         ∗              ∗

                   ∗

                                       ∗

 

                              ∗

Information // n e u : Fahrplanänderungen im Busverkehr ab 1. Januar 2019


Das Landratsamt Coburg/ÖPNV informiert:

Zum 1. Januar 2019 startet das neue Liniennetz der SÜC.
Änderungen ergeben sich bei einigen Linien in der Streckenführung sowie in der Taktverdichtung.

  • Die Linie 1A wird umbenannt in Linie 10.
    Sie erhält während der Betriebszeit einen 30-Min.-Takt. Die Endhaltestelle wird die Haltestelle HUK COBURG-arena. Vereinzelte Kurse fahren weiter Richtung Dörfles, zu den anderen Zeiten ist ein Umsteigen zur Linie 3 an der HUK-COBURG arena möglich.
  • Die Linie 2 fährt montags bis freitags ab ca. 6:00 Uhr bis 18:00 Uhr und samstags ab Betriebsbeginn bis ca. 15:00 Uhr nicht über die Bertelsdorfer Höhe (nur Linie 10, umsteigen Richtung Oberlauter an der HUK-COBURG arena möglich).
  • Die Linie 3 fährt montags bis freitags tagsüber halbstündlich bis HUK-COBURG arena. Vereinzelte Kurse fahren weiter Richtung Lauter Höhe, zu den anderen Zeiten ist ein Umsteigen zur Linie 10 an der HUK-COBURG arena möglich.
  • Bei der Linie 5 ändert sich montags bis freitags sowie samstags die Streckenführung. Sie fährt montags bis freitags ab Beiersdorf (7:16 bis 18:14 Uhr) ab Callenberger Straße über Kürengrund, Thüringer Viertel und Bahnhof ZOB zum Theaterplatz; ab Theaterplatz (7:15 bis 18:55 Uhr) über Bahnhof ZOB, Thüringer Viertel und Callenberger Straße nach Beiersdorf. Samstags ab Beiersdorf 7:44 bis 12:14 Uhr sowie ab Theaterplatz 8:25 bis 12:55 Uhr. Taktverdichtung im Bereich Hochschule (Thüringer Viertel).
  • Die Linie 6 wird aufgeteilt in Linie 6 und Linie 66:
    // Die Linie 6 fährt stündlich ab Heimatring wie bisher über Hirschfeld-Ring und Neue Heimat bis Klinikum;
    neu: ab Klinikum über Ernst-Faber-Straße, Güterbahnhof, Kongresshaus und Theaterplatz zum Heimatring.
    // Die Linie 66 fährt stündlich ab Heimatring wie bisher Linie 6 zum Theaterplatz;
    neu: ab Theaterplatz über Obere Anlage, Kongresshaus, Güterbahnhof, Ernst-Faber-Straße und Klinikum zur Neuen Heimat. Ab Neue Heimat über Hirschfeld-Ring, Seid-mannsdorfer Straße und Theaterplatz zum Heimatring.
  • Die Hochschul-Linie 7A entfällt. Die Hochschule wird von den Linien 5 und 7 in beiden Richtungen bedient.
    Samstags beginnt die Betriebszeit ca. eine Stunde später. Der 30 Minuten-Takt wird bis ca. 15:00 Uhr verlängert.
  • Die Linie 8 wird zum Anruf-Linien-Taxi umgestellt, Voranmeldung bei der SÜC erforderlich.

Bitte bei allen Linien auf geänderte Fahrzeiten achten.


Alle Angaben ohne Gewähr.

Detailinformationen (zeitnah zum Jahreswechsel) unter
www.suec.de

Knappe Niederlage für unsere Basketballer beim Regionalentscheid


Zu einem spannenden Finale um den Basketballmeister im Regionalentscheid in der WK III kam es Mitte Dezember zwischen dem Ernestinum und dem Alexandrinum in der Pestalozzihalle. Der Kreissieger dieser Partie darf sich im Bezirksfinale mit den großen Stars aus Bamberg und Bayreuth messen. Dementsprechend war diese Partie mit Kampfgeist geschmückt.

Schon nach dem ersten Viertel wurde deutlich, dass es die Alex-Mannschaft gegen den Gegner, welcher Spieler der Brose-Jugend in seinen Reihen hat, schwer haben wird, aber dennoch führten unsere ehrgeizigen und unbeeindruckten Jungs im ersten Viertel. Im zweiten Viertel schlug es bedauerlicherweise ins Gegenteil um. Hier lagen unsere Jungs nach einem nervösen Viertel in der Halbzeit mit 17:28 elf Zähler zurück.
Das änderte sich aber nach der Pause. Die Spieler aus der 8. und 9. Jahrgangsstufe zeigten sich in den beiden letzten Vierteln jetzt wieder kombinationssicher und versuchten den Gegner an die Wand zu spielen. So kamen wir Punkt um Punkt immer weiter heran und das Ernes musste sogar mit zwei Punkten Rückstand in das Schlussviertel (36:38) gehen. Im letzten Viertel mussten die Jungs nun nochmal alles geben und die Ernestiner attackieren. Aber auch diese waren entschlossen den Sieg einzuholen und ließen im letzten Abschnitt nur noch sechs Punkte zu. Am Ende hieß es dann leider 48:44 gegen unsere Jungs.

Trotzdem kann unsere Alexandrinum-Mannschaft mit diesem großartigen Spiel zufrieden sein und es als Erfolg werten, da fast ausschließlich Freizeitbasketballer im Team stehen, die Kampfgeist bewiesen und ihr Bestes gaben.
Herzlichen Glückwunsch zum 2. Platz im Regionalentscheid!

Sternenschmuck läutet Adventszeit ein


Die Adventszeit ist eigentlich eine Zeit der Besinnung und Vorbereitung auf Weihnachten.
In der Hektik des Schulalltages geht dies manchmal leider unter.
Deshalb schmückten Schülerinnen und Schüler der 10. Jahrgangsstufe das Schulhaus mit zahlreichen selbstgebastelten Sternen. Die vielen fleißigen Hände sorgten dafür, dass das Schulhaus nun bereits vorweihnachtliche Gefühle aufkommen lässt!

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zu Fahrausweisen von OVF bzw. B/S Fahrkarte OVF + agilis …


 im internen Bereich.

1. Elternsprechtag am 20. November: Online-Terminreservierung ab 12. November!


Am Dienstag, dem 20. November 2018, findet von 17:30–21:00 Uhr der 1. Elternsprechtag (Jgst. 5–12) dieses Schuljahres statt.
Informationsveranstaltungen im Vorfeld:

  • Information zur Qualifikationsphase für Eltern der Jgst. 10 (16:00–17:30 Uhr) in der Mensa
  • Klassenelternversammlungen der Jgst. 6, 7, 8 und 9 (17:00–17:30 Uhr) in den jeweiligen Klassenzimmern

Sie können wieder mit allen Lehrkräften Ihres Kindes sprechen, und ebenso steht Ihnen das Direktorat für Fragen und Anliegen zur Verfügung. Die Erörterung von Problemfällen sollte den Einzelsprechstunden vorbehalten bleiben.

Für kleine Erfrischungen (Getränke + Snacks) ist wie immer gesorgt.

Herzliche Einladung!


Die Anmeldung zum Sprechtag erfolgt online, wie Sie dem aktuellen Elternbrief entnehmen können; diesen finden Sie im internen Bereich.
Sollten Sie keine Möglichkeit haben, sich digital anzumelden, können Sie sich alternativ am Sprechtag ab 13:00 Uhr in die aushängenden Terminlisten eintragen.

Die Online-Terminreservierung für den 1. Elternsprechtag 2018.19 ist vom 12. November (18:00 Uhr) bis 19. November 2018 (18:00 Uhr) freigeschaltet.

zur Online-Terminreservierung

Herzliche Einladung zum Vortrag von Prof. Dr. Konrad Paul Liessmann am Alexandrinum


Am Donnerstag, 8. November 2018, hält der lange Jahre an der Universität Wien lehrende Konrad Paul Liessmann einen Vortrag am Gymnasium Alexandrinum Coburg.
Unter dem Titel „Zwischen Kompetenzorientierung und Digitalisierungseuphorie. Das Gymnasium und die Zukunft der literarischen Bildung“ widmet sich Liessmann, der sich durch zahlreiche Publikationen einen ausgezeichneten Ruf verdiente, einem Thema, das höchste Aufmerksamkeit in den aktuellen bildungspolitischen Diskussionen genießt und Gegenstand mehrerer Publikationen des sehr angesehenen österreichischen Intellektuellen ist.
Mit „Theorie der Unbildung“, „Geisterstunde: Die Praxis der Unbildung“ und „Bildung als Provokation“ wurde Liessmann weit über die Grenzen Österreichs und seines Faches hinaus dem Publikum bekannt.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr, der Eintritt ist frei.

„Da haben wir den Salat“ – die 6. Klassen auf Sprichwort-Weltreise …


Am 16. Oktober 2018 haben alle Schüler der 6. Jahrgangsstufe sowie einige Mitglieder des Leseclubs die Gelegenheit an einer Autorenlesung mit dem Sprachkünstler, Autor, Literaturwissenschaftler und Dozenten Dr. Rolf-Bernhard Essig teilzunehmen.
In Form einer Lesung, Erzählung bzw. eines Gesprächs begibt sich der Sprichwort-Papst mit dem Schülerpublikum auf eine spannende Reise durch zahlreiche internationale Sprichwörter, Weisheiten und Geschichten und erkundet so die Herkunft von Redewendungen aus aller Welt.
Mit diesem besonderen Vortrag können die Themen „Sprichwörter“ und „Redewendungen“ aus dem Lehrplan Deutsch der 6. Jahrgangsstufe aufgegriffen werden.

Das „Forum Alexandrinum“ des Elternbeirats – Ausgabe 2 / Oktober 2018


Unser Elternbeirat freut sich, der Schulfamilie die zweite Ausgabe des „Forum Alexandrinum“ präsentieren zu können!

Sie finden das Online-Magazin auf der Seite des Elternbeirats im internen Bereich zum Download.

Das erwartet Sie u. a. in Ausgabe 2 / Oktober 2018:
// In eigener Sache … Der Elternbeiratswahl braucht Sie!
// Treffpunkt Mensa – Wussten Sie eigentlich schon, dass …?
// Neue Gesichter am Alex …
// Wie Eltern ihre Kinder durch die Pubertät begleiten 

Viel Spaß bei der Lektüre!

 

Abiturientin erhält mit ihrer Seminararbeit den Sonderpreis der Heinz Sielmann-Stiftung im Rahmen des BundesUmweltWettbewerbs


Mitte Juni hatte unsere Abiturientin Larissa Sprigade (Q12) an der zweitägigen Jurytagung des BundesUmweltWettbewerbs in Kiel teilgenommen.

Unter bundesweit insgesamt 153 eingereichten Projekten der Kategorie BUW II für 1720jährige wurden jetzt im September, im Rahmen der BUW-Preisverleihung im historischen Rathaussaal in Bremen, ein Hauptpreis und fünf Sonderpreise vergeben.

Larissa hat mit ihrer eingereichten Arbeit „Neophyten – eine Gefahr für Ökosysteme oder eine Bereicherung der Artenvielfalt?“ einen mit 750 Euro dotierten Sonderpreis der Heinz Sielmann-Stiftung erhalten.
Mit Sonderpreisen werden bundesweit die zweitbesten Wettbewerbsarbeiten ausgezeichnet.

Das Alexandrinum gratuliert herzlich zu dieser erneuten Auszeichnung!

Laudatio von Prof. Dr. Gerit Schüürmann (Leiter des Departments Ökologische Chemie am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung in Leipzig) + Impressionen + weitere Informationen dazu auf unserer
// Jugend forscht-Seite

Wahlunterricht + Zusatzangebote 2018.19


Die Übersicht der im Schuljahr 2018.19 angebotenen Wahlfächer + Zusatzangebote ist online!

  • Alle Vortreffen finden vom 12.–18. September 2018 in der Regel in der großen Pause statt; in jedem Klassenzimmer befindet sich ein Aushang mit Detailinformationen (die Musik-Wahlkurse beginnen teilweise ohne Vorbesprechung!).
  • Die Anmeldezettel finden sich im Klassenbuch; ausgefüllte Anmeldungen bitte direkt beim jeweiligen Wahlfachlehrer abgeben (nicht im Sekretariat!).
  • Eine kursabhängige Mindestteilnehmerzahl ist für die Einrichtung des Kurses notwendig.
  • Die Teilnahme ist für das gesamte Schuljahr verbindlich!

Mensaöffnungszeiten im neuen Schuljahr 2018.19


Ab Dienstag, 10. September 2018, ist unsere Mensa wieder geöffnet
(Mittagessen ab Mittwoch, 11. September)!

Weitere Informationen wie Öffnungszeiten, Angebote und die aktuelle Speisekarte finden Sie hier.

Neue Roboter am Alexandrinum …


Seit einigen Jahren gibt es an unserer Schule das Wahlfach Robotik. Bisher konnte nur eine kleine Zahl an Schülern davon profitieren, da es zu wenige Roboter gab.

Das ändert sich ab dem nächsten Schuljahr! Im Juni 2018 spendete die Firma Kaeser 1600 Euro für vier Roboter der Lego mindstorms EV3- Serie und im Juli 2018 der Lions Club Coburg und der Lions Club Coburg Veste zusammen 3000 Euro!

Die Freude bei den Schülern und den betreuenden Lehrkräften ist groß. Durch diese großzügigen Spenden können am Alexandrinum ab dem nächsten Schuljahr sowohl ein Anfänger-Kurs (5./6. Klasse) und ein Fortgeschrittenen-Kurs (7.–12. Klasse) angeboten werden. Sogar einen eigenen Raum werden wir nächstes Jahr haben.

Wir freuen uns auf jede Menge Lego Technik, viele interessierte Schüler und viele kreative Ideen!

// Impressionen aus dem Wahlfach mit unseren Robotern

Information // Zusatzbusse zum Schuljahresende + Gültigkeit der Fahrkarten während der Sommerferien


Das Landratsamt Coburg/ÖPNV informiert:

  • Zusatzbusse // 19.–27. Juli 2018, zwischen 11.00–13.30 Uhr:
    Es werden zwei Zusatzbusse zur Verfügung gestellt: Sie werden ab Haltestelle Post bzw. ZOB die Busse auf den Hauptlinien (8301 – Seßlach, 8306 – Sonnefeld/Weidhausen und 8319 – Itzgrund) verstärken.
  • Gültigkeit der Fahrkarten während der Sommerferien:
    // Die Schülermonatskarten der OVF sowie die B/S-Karten, die über den Aufgabenträger bestellt wurden (Berechtigungskarte mit Monatsaufkleber „Juli“ bei OVF-Karten) gelten ebenfalls im Monat August auf den jeweils ausgewiesenen Streckenabschnitten (Wohnort – Schulstandort). Hinweis: Für einen Umstieg auf SÜC-Busse muss ein zusätzlicher Fahrschein gekauft werden! Die SÜC-Karte ist nicht gültig.
    // Wer die SÜC-Busse oder eine andere Strecke mit der OVF nutzen möchte, hat die Möglichkeit den sogenannten Ferienpass „Ö“ im Bürgerbüro der Stadt Coburg und den Rathäusern der Landkreisgemeinden mit weiteren Vergünstigungen zu erwerben.
  • Schienenkarten + B/S-Karten:
    Schüler-Abos des abgelaufenen Schuljahres 2017.18, deren Kosten vom Schulwegkostenträger (KT) übernommen wurden, gelten auch während der Sommerferien sowie am Schuljahresbeginn des Schuljahres 2018.19 bis einschließlich 30. September 2018.

Weitere Informationen unter
www.coburgmobil.de
www.landkreis-coburg.de

 

 

A k t u e l l : Sportfest entfällt! – heute stundenplanmäßiger Unterricht – Weitere Informationen …


Das für heute, Donnerstag, 5. Juli 2018, geplante Sportfest entfällt wegen schlechten Wetters!

  • Es findet der stundenplanmäßige Unterricht statt – Anwesenheitspflicht!
    Schüler, die bereits auf dem Weg zur Dr. Stocke-Anlage sind, begeben sich bitte baldmöglichst zum Alexandrinum.
  • Der Nachmittagsunterricht findet nicht statt; Unterrichtsende: XX:00 Uhr
  • Neuer Termin für das Sportfest: XXXtag, XX. Juli 2018.

„Jugend trainiert für Olympia“ – Leichtathletik: Zweimal Silber für das Alexandrinum im Bezirksfinale


Beim diesjährigen Bezirksfinale in Bamberg überzeugten unsere weiblichen und männlichen Alexandrinen mit insgesamt drei Mannschaften in den Altersklassen Mädchen II, IV und Jungen II mit überragenden Leistungen.

Die noch sehr junge Mannschaft Mädchen IV/1 belegte in einem sehr stark besetzten Feld und bei tropischen Temperaturen einen guten fünften Platz und konnte mit ihrer Leistung sehr zufrieden sein. Bis zum Schluss kämpften die Mädels bei der großen Hitze um jeden Punkt und zeigten vor allem beim 800 m-Lauf großartigen Kampfgeist.

Die Mannschaften II der Jungen und Mädchen erkämpften sich bei ihrer Teilnahme jeweils einen großartigen 2. Platz und konnten mit ihrer Leistung höchst zufrieden sein. Nur knapp mussten sie sich einmal dem Clavius-Gymnasium Bamberg und das andere Mal dem Eichendorf-Gymnasium Bamberg geschlagen geben, welche sogar bayerische Meister in ihren Reihen führten.

Stolz auf ihre tolle Leistung und tollen Einzelergebnisse freuen wir uns schon jetzt auf die Revanche im kommenden Schuljahr!

Abiturientin erhält mit ihrer Seminararbeit 2. Preis der Dr. Hans Riegel-Stiftung


Unsere Abiturientin Larissa Sprigade hat Ende Juni in Erlangen den Hans-Riegel-Fachpreis der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg verliehen bekommen.
Sie errang für ihre Seminararbeit „Neophyten – eine Gefahr für Ökosysteme oder eine Bereicherung der Artenvielfalt“ den 2. Platz im Themenbereich Geographie.

Impressionen von der Preisverleihung + weitere Informationen dazu finden sich auf unserer
// Jugend forscht-Seite

„Brose Bamberg meets Technik“-Tage für unsere 5. + 6. Klassen


In einem Gemeinschaftsprojekt haben sich Brose Bamberg und sein Haupt- und Namenssponsor, der internationale Automobilzulieferer Brose, zusammengeschlossen, um Schüler der fünften und sechsten Klassen aller Schulformen im oberfränkischen Raum anzusprechen. Ziel ist es, die Jugendlichen nicht nur an Technikberufe heranzuführen, sondern ihnen auch einen Einblick in die Technik des Basketballsports zu vermitteln.

Betreut wird der Technikparcours von Vertretern der Firma Brose, während Brose Bamberg Jugendtrainer den Bewegungsparcours gestalten.
2017.18 kamen unsere Schüler der 5. sowie 6. Klassen in den Genuss dieses besonderen Events. An zwei Tagen lud der Veranstalter Brose Youngsters unsere Alex-Schüler zu diesem besonderen Workshop in die Pestalozzi-Halle ein.
In dem jeweils zweistündigen Ablauf erlebten die insgesamt 180 Schülerinnen und Schüler nicht nur den spielerischen Umgang mit dem Basketball, sondern auch wie ein Magnetfeld aufgebaut ist oder ein Flaschenzug funktioniert. Tatsächlich sind den Kindern diese auf den ersten Blick trockenen physikalischen Theorien näher als sie anfangs gedacht haben: Sie begegnen ihnen ständig im Alltag, ob beim Autofahren oder Mittagessen kochen. Dieses Bewusstsein bei den Schülern zu sensibilisieren und die Brücke zum Sport zu bauen (denn Sportler wissen: Physik und Technik sind auch in ihrer Disziplin entscheidend), ist dem Team von Brose Youngsters und den Azubis der Brose GmbH hervorragend gelungen. Vielen Dank dafür!

Abiturientin nimmt an der Jurytagung des BundesUmweltWettbewerbs in Kiel teil


Mitte Juni nahm unsere Abiturientin Larissa Sprigade (Q12) an der zweitägigen Jurytagung des BundesUmweltWettbewerbs in Kiel teil.

Zu dieser Tagung wurden von bundesweit insgesamt knapp 400 eingereichten Projekten nur die besten 18 eingeladen.

Larissa überzeugte die Jury mit ihrer Seminararbeit „Neophyten – eine Bereicherung der Artenvielfalt oder eine Gefahr für Ökosysteme“.

Impressionen + weitere Informationen dazu finden sich auf unserer
// Jugend forscht-Seite

 

„Jugend trainiert für Olympia“ – Leichtathletik: Sechs Mannschaften des Alexandrinum im Kreisfinale erfolgreich


Beim diesjährigen Kreisfinale überzeugten unsere weiblichen und männlichen Alexandrinen mit insgesamt sechs Mannschaften in allen drei Altersklassen mit überragenden Leistungen.

Die Bedingungen waren extrem: Den halben Vormittag schüttete es wie aus Eimern und die Kinder hatten daher eine schwierige Aufgabe zu meistern. Unsere insgesamt 72 sportbegeisterten Jungen und Mädchen aus den Jahrgangsstufen 5–11 stellten trotz regnerischer Bedingungen ihre Leistungen in den Disziplinen Hochsprung, Weitsprung, Speerwurf, Kugelstoßen, Weitwurf, Staffellauf, Sprint und 800 m gegen die Staatliche Realschule Neustadt bei Coburg unter Beweis.

Einigen von ihnen gelangen beachtliche Leistungen. So warf ein Junge der 6. Klasse mit dem 200 g Schlagball ganze 45 m weit und eine Siebtklässlerin sprang 1,40 m hoch. Beim 100 m-Sprint stachen ein Junge der 10. mit einer Zeit von 12,19 sec, ein Mädchen der 9. mit 13,29 sec und beim 75 m-Sprint ein Mädchen der 8. mit 10,50 sec hervor. Ein Zehntklässler lief über 800 m auf einer regennassen Bahn eine sensationelle Zeit von 2:12,47 min und ein Neuntklässler dicht dahinter eine Zeit von 2:13,78.

Am Ende errangen alle sechs Mannschaften des Alexandrinum den Titel des Kreismeisters, konnten sich diesmal aufgrund der schlechten Bedingungen aber leider nur in drei Wettkampfklassen – Mädchen II (6192 Punkten) und Mädchen IV/1 (4993 Punkten) sowie Jungen II (7199 Punkte) – für das Bezirksfinale Anfang Juli in Bamberg qualifizieren. Für dieses Jahr haben sich die Alexandriner vor allem in den Wettkampfklassen II der Jungen und der Mädchen Großes vorgenommen. Wir drücken die Daumen und wünschen viel Erfolg!

„Jugend trainiert für Olympia“ – Tenniscracks liefern sich Mammut-Turnier …


2017.18 ging in der Alterklasse IV/1 in der Sportart Tennis eine Jungenmannschaft des Alexandrinum an den Start.

Im Kreisfinale trafen unsere Jungs auf das Nachbargymnasium Ernestinum und fochten auf einem regelrechten Mammut-Turnier den Kreissieger aus.
Nach über sechs Stunden und packenden sechs Einzel- und zwei Doppelspielen, musste das noch ausstehende Doppel über den Turniererfolg entscheiden. Leider ging dies trotz größten Einsatzes nicht für uns aus und wir mussten uns nur knapp geschlagen geben.

Die Jungs konnten sich trotz der Enttäuschung darauf einigen, dass sie dieses Turnier im kommenden Jahr für sich entscheiden werden. Dafür drücken wir uns alle ganz fest die Daumen und hoffen, dass Fortuna dann auf unserer Seite ist!

Alexandrinum nimmt am Audi BKK Schülerlauf 2018 teil


Bei perfektem Laufwetter und in toller Atmosphäre traten abends 35 Läuferinnen und Läufer des Gymnasium Alexandrinum Coburg der Altersklassen U10 bis U18 an, um beim 2 km-Schülerlauf ihr Bestes zu geben.

Im großen Feld von 295 Teilnehmern gelang es vielen Alexandrinern, sich hervorragend zu platzieren, allen voran natürlich einer unserer besten Sportler, der sich mit nur einer Zehntelsekunde Abstand auf den Sieger den 2. Platz erlief.

Die Fachschaft Sport des Alexandrinum gratuliert allen Läufern herzlich und wird die Leistungen entsprechend honorieren!

Das neue „Forum Alexandrinum“ des Elternbeirats – Ausgabe 1 / Mai 2018


Unser Elternbeirat freut sich, der Schulfamilie das neue „Forum Alexandrinum“ präsentieren zu können!

Sie finden es zeitgemäß als Online-Magazin auf der Seite des Elternbeirats im internen Bereich zum Download.

Sie als Eltern werden künftig jeweils per E-Mail auf jede Neuerscheinung aufmerksam gemacht.

Das erwartet Sie in Ausgabe 1 / Mai 2018:
// Das neue Forum Alexandrinum
// Was geschieht eigentlich mit den Elternspenden?
// Die Vorbereitungen zum Schulfest laufen …
// Erfahrungsbericht einer Siebtklässlerin zum diesjährigen Skilager

Viel Spaß bei der Lektüre!

„Jugend trainiert für Olympia“ – Tanz: Gold, Bronze in Oberfranken + 5. Platz bayernweit


2017.18 trat das Alexandrinum erneut mit großem Erfolg mit zwei Tanzgruppen beim Bezirksfinale am 11. April in Bayreuth an.

In einer starken Gruppe performten die Mädchen der 5. und 7. Jahrgangsstufe in der Altersklasse 2 (5.–9. Jgst.) mit ihrer beeindruckenden Gestaltung unter dem Motto „Caught in the middle“ an. Hier konnten sich die noch sehr jungen 12 Mädchen im Bereich „künstlerischer Tanz“ einen hervorragenden dritten Platz sichern und mussten sich nur dem Ernestinum und dem Gymnasium Burgkunstadt geschlagen geben.

Einen hervorragenden ersten Platz erzielten unsere Großen in der AK 1-Gesellschaftstanz. Die acht Mädchen und zwei Jungen aus der 10. Jahrgangsstufe – eine erst in diesem Schuljahr gegründete Gruppe in Kooperation mit dem TV Ketschendorf – tanzten sich mit ihrer lateinamerikanischen Formation nicht nur in die Herzen der Zuschauer, sondern auch in die der Jury. Der Lohn war die wohlverdiente Goldmedaille. Mit diesem tollen Ergebnis hatten sie sich außerdem das Ticket zum Landesfinale gesichert.


Aufgeregt und mit der Gewissheit, dass es auf dem Landesfinale in Geiselhöring am 30. April 2018 nicht so einfach wird, eine gute Platzierung zu erlangen, reisten unsere Alexandriner an diesem Tag bereits um 5 Uhr in die niederbayerische Stadt, um ihren Regierungsbezirk gegen weitere sieben Mannschaften stolz zu vertreten.
Bereits in der Vorrunde wurde deutlich, dass den Alexandrinern noch ein wenig Erfahrung in dieser tollen Tanzformation fehlt. Beeindruckt von den bayerischen Meistern aus Lauf und Weiden, aber nicht eingeschüchtert, gaben unsere Formationstänzer ihr Bestes und wurden am Ende mit einem guten fünften Platz belohnt!


„Jugend trainiert für Olympia“ – Fußball: Kreis-Vizemeister, Coburger Stadtmeister + zwei 3. Plätze für die Alex-Jungs


Landkreisfinale der Jungen in den Wettkampfklassen IV/1, III/2 und II im Dr. Stocke-Stadion, Coburg

  • Unsere Jungenmannschaft IV/1 der Jahrgänge 2007 und jünger mussten sich nach zwei gewonnenen Spielen gegen die Mannschaften der Realschulen Coburg I sowie Neustadt bei Coburg den Teams der Realschule Coburg II und des Gymnasium Ernestinum nur knapp geschlagen geben. Am Ende sicherten sich unsere Jungs den verdienten 3. Platz bei insgesamt sechs Mannschaften.
  • Die Jungenmannschaft der Jahrgänge 2004–2006 erkämpfte sich im starken Feld der Wettkampfklasse III mit sieben teilnehmenden Teams einen soliden 3. Platz.
    Das erste Spiel gegen die Mittelschule Rödental musste für beide Teams noch zum Einspielen dienen und ging ohne Torerfolge unentschieden aus. Im zweiten Spiel durfte dann unser Team sein Können zeigen und siegte über die Mannschaft der Realschule Coburg I mit 3:0. Als letzter Gegner in den Gruppenspielen hieß es nun gegen das Gymnasium Ernestinum anzutreten. Trotz einer hervorragenden Leistung in der Abwehr musste man sich schließlich dem Favoriten mit 0:2 geschlagen geben.
  • Im mit Abstand größten Teilnehmerfeld dominierten unsere „großen“ Jungs in der Wettkampfklasse II ihre Vorrunde.
    Im ersten Spiel mussten sich unsere Jungs noch finden und spielten gegen die Realschule Coburg II ein solides 2:2. Im zweiten Match gegen das Gymnasium Casimirianum ließen die Alexandriner keine Abwehrschwächen mehr zu und siegten mit einem klaren 2:0. Im letzten Vorrundenspiel gegen das Gymnasium Albertinum liefen unsere Jungs zu ihrer Höchsleistung auf und zeigten ihre Dominanz: Mit einem überragenden Spiel und vier großartigen Toren (Endergebnis 4:1) sicherten sich unsere Alex-Jungs den Gruppensieg und zogen hochmotiviert ins Finale gegen die Realschule Neustadt bei Coburg ein.
    Dass dieses Finale schwer wird, wussten unsere Jungs schon vorher. Nicht nur weil die Neustädter mit 9:0 Punkten und einem Torverhältnis von 20:0 ihre Gruppenphase bestritten hatten, sondern auch weil sich der derzeitige Torjäger der deutschen A-Jugendnationalspieler in deren Reihen befand. Unbeeindruckt davon hielten unsere Jungs die erste Halbzeit grandios dagegen und gingen mit einem starken 0:0 in die Pause. Leider hielt die Konzentration in der 2. Halbzeit nicht an und es reichten zwei kleine Momente, in denen der Torjäger die Abwehr durchbrach und zwei Tore machen konnte. Trotz des mit 0:2 verlorenen Spiels dürft ihr stolz auf eure Leistung sein und euch zurecht als Stadtsieger Coburgs fühlen!

// Impressionen auf der Seite der Fachschaft Sport

Empfang für „Jugend forscht“-Landessieger in der Bayerischen Staatskanzlei


Eine große Ehre wurde am Freitag, dem 20. April, den Siegern des Bayerischen Landeswettbewerbs „Jugend forscht“ zuteil. Staatsminister Dr. Florian Herrmann empfing im Prinz-Carl-Palais in München die Jungforscher und überreichte ihnen zusammen mit dem Vorstandsmitglied der Wacker AG, Auguste Willems, als besondere Anerkennung der Staatsregierung ein Präsent.

Stellvertretend für unsere Biologie-Landessiegerin Laura Holecek, die leider erkrankt war, nahm Betreuungslehrer Dr. Andreas Reuter am Staatsempfang teil. Er überreichte Laura in Coburg die beiden Präsente der Staatsregierung und der Wacker AG.

Impressionen vom Staatsempfang finden sich unter
// Website der Bayerischen Staatsregierung
// jugend-forscht-bayern.de
// + auf unserer „Jugend forscht“-Seite u. a. mit Detailinformationen zu Lauras Forschungsprojekt

 

Wir sind die fitteste Schule Oberfrankens!


Im vergangenen Schuljahr 2016.17 hat sich das Alexandrinum erfolgreich am Sportabzeichenwettbewerb der Bayerischen Schulen beteiligt und konnte ein beachtliches Endergebnis erzielen. Insgesamt haben 339 Schülerinnen und Schüler das Sportabzeichen bestanden und sogar sechs Lehrkräfte und zwei Eltern konnten das Abzeichen erfolgreich ablegen. Damit belegte das Alexandrinum bei den Schulen in der Kategorie „401–800 Schüler“ den ersten Platz in Oberfranken.

Unsere Schüler schafften weit über 100 Gold und Bronzemedaillen und sogar 130 silberne Abzeichen!

Wir freuen uns sehr über dieses tolle Ergebnis!

// Bayernsport – 27. März 2018


Die Fachschaft Sport wünscht sich sehr, dass dieses Ergebnis in diesem Jahr noch getoppt wird:
Der diesjährige Sportabzeichentag findet am Freitag, 11. Mai 2018, statt.
Auch alle Eltern sind herzlich eingeladen daran teilzunehmen.
Alle dafür nötigen Informationen und Formulare finden sich im internen Bereich zum Download.

Alexandrinerin ist „Jugend forscht“-Landessiegerin in Biologie!


Beim Landeswettbewerb „Jugend forscht“ 2018 gewann Laura Holecek aus der Q12 den ersten Preis.

Das Verkehrszentrum des Deutschen Museums in München war vom 19.–22. März 2018 Gastgeber für die bayerische Endrunde.

Während des Bundesentscheids, der über Pfingsten in Darmstadt stattfindet, wird Laura den Freistaat Bayern und unsere Schule vertreten.

Wir gratulieren Laura zu dieser großartigen Leistung und wünschen ihr viel Erfolg für den Wettbewerb auf Bundesebene!

„Jugend trainiert für Olympia“ – Schwimmen: zwei vierte Plätze beim Bezirksfinale


In Bayreuth fand das diesjährige Bezirksfinale statt, an dem insgesamt zwei Mannschaften teilnahmen.
Beide belegten in einem starken Wettkampf einen guten vierten Platz.

Unsere Teams Jungen II sowie Mädchen II (bis 17 Jahre) konnten sich vor allem in den Einzelleistungen sehen lassen. So sicherten sich die Jungs erste Plätze in den Disziplinen Freistil und Schmetterling und unsere Mädchen konnten vor allem in den Disziplinen Rücken und Schmetterling erste Plätze erreichen.

Wir gratulieren unseren erfolgreichen Schwimmerinnen sowie Schwimmern und freuen uns sehr über die Ergebnisse.

Oster-Mitmach-Aktion unseres Leseclubs … + Autorenlesung mit Fabian Lenk


Ei, Ei, Ei, was seh ich da?
Buchtipps vom Leseclub

  • Begebt euch auf die Suche nach Buchtipp-Ostereiern in und um unsere Schülerlesebücherei!
  • Wer ein Buch von einem Buchtipp-Osterei ausleiht und beim Abgeben ein Beurteilungsblatt ausfüllt, bekommt eine schokoladige Überraschung!

Viel Spaß beim Lesen wünscht der Leseclub „Die Bücherwürmer“


Am Mittwoch, 21. März 2018, macht der erfolgreiche Jugendbuchautor Fabian Lenk auf seiner Lesereise durch das Coburger Land Station am Alexandrinum.

Alle 5. und 6. Klassen sowie die Klasse 7 b können sich auf die spannende Begegnung mit Fabian Lenk freuen – im Gepäck hat er neben seinen packenden Krimis mit authentischem Hintergrund auch den ersten Band seiner neuen spannenden Jugendbuchreihe „Die Darklands“, welcher erst am 8. März 2018 erschienen ist!
Nicht nur das brandneue Werk, sondern auch viele Bände der Zeitdetektive- und der 1000 Gefahren-Reihe können in unserer Schülerlesebücherei ausgeliehen werden.

Fabian Lenk wird im Anschluss an die Lesungen unseren Leseclub „Die Bücherwürmer“ besuchen, der sich schon eifrig auf dieses besondere Event vorbereitet hat. Jeder „Bücherwurm“ hat zu einem Buch des Autors ein Lapbook gestaltet und wird es dem Autor präsentieren.

Abiturientin erhält Umweltpreis „Grüner Engel“ – eine Auszeichnung des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz


Eine unserer Abiturientinnen aus dem Jahr 2016 wurde für ihre Seminararbeit mit dem vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz vergebenen Umweltpreis „Grüner Engel“ ausgezeichnet.

Das Alexandrinum gratuliert herzlich!

Wahlfach Robotik gewinnt Hauptpreis!


„Bastelt eine Wundermaschine“ lautete der Titel des Wettbewerbs der Rubrik KLARTEXT! des Coburger Tageblattes.
Im Rahmen des Wahlfaches Robotik beteiligten sich drei Schüler aus der Klasse 6b an diesem Wettbewerb. Und so entstand „Roborilla“, ein Roboter, der verlorene Sachen wiederfinden kann. Man muss nur die Farbe des verlorene in Gegenstandes eingeben und dann sucht Roborilla mit Hilfe seines Farbsensors das Objekt.
KLARTEXT! war diese Idee und ihre Umsetzung einen der Hauptpreise wert: einen Lego Boost Roboter!
Die 14 Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Jahrgangsstufe freuten sich am 28. Februar 2018 über den „Zuwachs“, als Nicole Schaffer vom Coburger Tageblatt das Alexandrinum besuchte, um den Preis zu übergeben.

// Coburger Tageblatt – 1. März 2018
// Impressionen von der Preisverleihung

Erfolgreiche Kooperation unseres W-Seminars Chemie 2016.18 „Kraftstoffe des 21. Jahrhunderts“ mit der Hochschule Coburg


Die wunderbare Zusammenarbeit mit der Hochschule Coburg konnte mit großem Erfolg abgeschlossen werden!

„Jugend trainiert für Olympia“ – Geräteturnen: Silbermedaille für unsere Alex-Mädels in Oberfranken


Das Landesleistungszentrum Hof war in diesem Schuljahr erneut Gastgeber für das Oberfrankenfinale des Wettkampfes „Jugend trainiert für Olympia“ in der Sportart Geräteturnen.

Das Alexandrinum nahm mit seiner Mannschaft im Wettkampf II teil und konnte sich mit einem großartigen Wettkampf die Silbermedaille erturnen!

Unsere fünf Mädchen der Jahrgänge 2002 bis 2005 durften sich mit insgesamt sechs Mannschaften nach einem packendem Wettkampf über einen tollen zweiten Platz freuen und ließen die Mannschaften von verschiedenen Gymnasien aus Bamberg, Kronach, Hof mit weitem Abstand hinter sich! Geschlagen geben mussten sie sich nur dem amtierenden bayerischen Meister vom Johann-Christian-Reinhart-Gymnasium aus Hof.
Wir gratulieren zu dieser tollen Leistung!

Wiederum ein 1. Platz beim „Landeswettbewerb Mathematik“!


Beim Landeswettbewerb Mathematik hat einer unserer Neuntklässler nun schon zum dritten Mal in Folge den ersten Preis errungen: Das Alexandrinum gratuliert herzlich zu dieser großartigen Leistung!

Mehr dazu lesen Sie im Bericht des


Information // n e u : Fahrplanänderungen im Busverkehr ab 19. Februar …


Das Landratsamt Coburg/ÖPNV informiert:

Zum 19. Februar 2018 gibt es erneut einige Fahrplanänderungen (vor allem bei den Rufbussen) im regionalen Busverkehr des Landkreises Coburg. Die Änderungen entnehmen Sie bitte den neuen Fahrplänen.

Die Fahrpläne stehen ab sofort vollständig unter www.coburgmobil.de und unter www.ovf.de zum Download zur Verfügung.
Auch die Fahrpläne an den Haltestellen werden zeitnah aktualisiert.

In diesem Zusammenhang weisen wir auch nochmals auf die verbesserte Busverbindung (Nachmittagsbusse nach Weitramsdorf + Seßlach) ab Coburg-Ketschenanger hin.

Bitte kontrollieren Sie individuell Ihre gewohnten Linien auf mögliche Änderungen!

Sturmwarnung // h e u t e vorzeitiges Unterrichtsende an den staatlichen + kommunalen Schulen in Oberfranken


Der Unterricht am Alexandrinum endet heute, 18. Januar 2018, um 11:20 Uhr!

Die OGS-Betreuung ist sichergestellt. 


Regierung von Oberfranken – Pressemitteilung-Nr.: 010/18 – 18. Januar 2018:

„Wegen der für heute Nachmittag vorausgesagten Sturm- und Orkanböen endet der Unterricht an allen staatlichen und kommunalen Schulen in Oberfranken heute bereits um 12:00 Uhr. Das hat die Regionale Koordinierungsgruppe Schulausfall an der Regierung von Oberfranken soeben entschieden.
Schülerinnen und Schüler, deren Betreuung am Nachmittag nicht sichergestellt ist, können in der Schule beaufsichtigt werden.“

 

„Jugend trainiert für Olympia“ – Volleyball-Regionalentscheid


Beim Regionalentscheid der Altersklasse 2001–2004 konnte das Team des Alexandrinum dieses Jahr leider keinen Sieg verbuchen. Obwohl unsere Mannschaft aus vielen hervorragenden Einzelspielern bestand, machte sich doch bemerkbar, dass die Jungs in dieser Kombination bisher noch nicht zusammen gespielt hatten.

Die hart umkämpfte Partie gegen Kronach musste trotz vieler guter Aktionen der Alexandriner – auch wegen des fehlenden Quentchens Glück – im dritten Satz mit knappem Rückstand schließlich verloren gegeben werden. Das Spiel gegen die Mannschaft des Gymnasium Ernestinum Coburg, die sich am Ende auch den Turniersieg sicherte, war dagegen recht schnell in zwei Sätzen entschieden.

Fortsetzung folgt: Immer montags vor 8:00 Uhr geht’s weiter mit Geschichten rund um Familie Wetekamp …


Wir werden die Lesung aus dem Buch „Ein Rentier kommt selten allein“ von Friedbert Stohner nach den Weihnachtsferien fortsetzen und damit die Familie Wetekamp weiter begleiten bei ihrem Jahr mit dem Weihnachtsmann. Alle Interessierten, auch diejenigen, die vor Weihnachten nicht bei den Lesungen waren, sind herzlich willkommen.

Wir treffen uns immer am Montag um 7:45 Uhr in der Schülerlesebücherei.

 

Auf in die Welt! Erfahrungen im Ausland sammeln – SchülerAustausch-/Auslands-Messe in Erlangen …


 

  • Die aktuellen Bewerbungsunterlagen sind ab sofort erhältlich:
    Internationaler Schüleraustausch 2018.19

    mit dem Bayerischen Jugendring nach Frankreich, Großbritannien, Australien, Neuseeland, Kanada/Quebec, Südafrika/Westkap für zwei bis drei Monate auf Gegenseitigkeit (9. + 10. Klasse)
    // Informationen + Bewerbungsunterlagen unter www.bjr.de
  • Auslandsaufenthalte weltweit – auch nach dem Abitur:
    Information regelmäßig bei der SchülerAustauschMesse
    + unter www.schueleraustausch-portal.de
    in Erlangen am 27. Januar 2018!
    … Informationsmesse für junge Menschen auf dem Weg in die Welt
    (Schüleraustausch, High School, Internate, Privatschulen, Sprachreisen, Au Pair, Colleges, Ferien- und Sommercamps, Freiwilligendienste, Praktika, Studieren im Ausland, Work and Travel, Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten sowie Austausch-Stipendien für junge Menschen – Ausstellung, Erfahrungsberichte, Vorträge)

Interessenten können sich auch gerne bei der Leitung der Fachschaft Englisch informieren.

Vorweihnachtliches Powerhandball-Turnier der 6. Klassen mit souveränen Gewinnern …


In der letzten Sportstunde vor Weihnachten versammelten sich alle 6. Klassen mit ihren Sportlehrern in der neuen Angersporthalle und bestritten dort ein Weihnachtsturnier im Powerhandball.

Nach einem kurzen tänzerischen Aufwärmprogramm mit Musik, das fünf Mädchen der 6b und 6c vorbereitet hatten, begann der eigentliche, lang ersehnte Wettbewerb. Zunächst traten die jeweils drei Mannschaften jeder Klasse gegeneinander an, um die Klassensieger zu bestimmen. Die drei Gewinnerteams, „Hashtag“ (6a), „Die Kuhlen“ (6b) und „Die Schnaibler“ (6c) mussten nun den Jahrgangssieger ausspielen.

Die Favoriten aus unserer Sportklasse 6c ließen jedoch nichts anbrennen und gewannen das Turnier souverän.
Bei der abschließenden Siegerehrung wurden die drei besten Teams unter dem Applaus ihrer Klassenkameraden mit Urkunden und Preisen geehrt.

Information // n e u : Nachmittagsbusse nach Weitramsdorf + Seßlach


Seit 11. Dezember besteht eine neu eingerichtete und somit verbesserte
Busverbindung um 15:30 Uhr
mit einer eigenen, näheren Einstiegstelle Coburg-Ketschenanger für die Gymnasien!

Liebe Schüler, bitte nutzt zukünftig unbedingt diese Haltestelle!

Gemeinsam auf Weihnachten einstimmen … am 19. + 22. Dezember …


 

  • Die musikalische Andacht in St. Marien macht in der letzten Woche traditionell den Anfang:
    Am 19. Dezember 2017 ist es wieder soweit, und auch für ehemalige Alexandriner ist sie ein fester Termin.
    Bereits jetzt wird fleißig geprobt und an den Auftritten gearbeitet.
    Alle Mitwirkenden laden die gesamte Schulfamilie herzlich ein und freuen sich auf zahlreiche Besucher!
    // mehr Informationen + Noten zum Mitsingen für Ehemalige
  • Und am letzten Schultag im Jahr 2017, am Freitag, 22. Dezember, wird es eine verlängerte Pause (9:30–10:00 Uhr) geben: Rund um unseren Weihnachtsbaum in der Aula sorgt die SMV für Essen + Trinken und für Vorfreude auf das bevorstehende Weihnachtsfest!
    Unterrichtsschluss ist um 11:30 Uhr.

Das Alexandrinum wünscht allen besinnliche Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr 2018!

Weihnachtslesungen in unserer Schülerlesebücherei ab 27. November …


Alle Jahre wieder finden jeweils montags in der Vorweihnachtszeit Lesungen in unserer Schülerlesebücherei statt.
Wir starten am Montag, 27. November 2017, ab 7:45 Uhr.

Wir laden herzlich ein und freuen uns auf zahlreiche Zuhörer!

Die Schülerlesebücherei ist während der Lesungen für andere Nutzer geschlossen.
Vielen Dank für euer Verständnis.


„Ein Rentier kommt selten allein“
von Friedbert Stohner
(fortlaufende Geschichte)

Informationen // Einbahnstraßenregelung Rückertstraße/Steingasse (21.–22. November)


Ab Dienstag, 21. November (ca. 8:00 Uhr) bis Mittwoch, 22. November 2017 (ca. 17:00 Uhr), werden Rückertstraße und Steingasse wegen Gerüstabbau an der Ehrenburg zur Einbahnstraße Richtung Seidmannsdorfer Straße!

  • Die Haltestellen Obere Anlage, Ehrenburg, Theaterplatz, Mohrenstraße und Mohrenbrücke Richtung Bahnhof ZOB können von den Linien 1, 1A und 6 (aus Richtung Klinikum kommend) bzw. 5 und 7 (aus Richtung Friedhof kommend) nicht bedient werden.
  • Die Linien 1, 1A und 6 fahren ab Kongresshaus über Ernstplatz zum Bahnhof ZOB.
  • Die Linien 5 und 7 fahren ab Erstzhaltestelle Steintor über Obere Anlage und Ernstplatz zum Bahnhof ZOB.
  • Die Zusatzwagen mittags ab Friedhof fahren am Dienstag, 21. November, ab Theaterplatz C.

Bitte beachten Sie auch die Hinweise an den Bushaltestellen.

// aktuelle Informationen zum Stadtbusverkehr der SÜC

 

Informationen zum Ersatzfahrplan // Vollsperrung der Schienenstrecke Bad Rodach – Coburg – Lichtenfels (12.–24. November)


Den Ersatzfahrplan sowie allgemeine Informationen hierzu und evtl. Änderungen (!) in der Zeit der Vollsperrung finden Sie auf der Homepage des Landratsamtes unter
http://www.coburgmobil.de/schienenersatzverkehr-vom-12.-november-bis-24.-november.html

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:
Der Landkreis setzt weitere Busse als Verstärkung ein. Diese fahren um 6:42 Uhr ab Bad Rodach und um 13:25 Uhr bzw. 15:25 Uhr ab ZOB Coburg/Richtung Bad Rodach.

Diese zusätzlichen Verbindungen sind nicht im Ersatzfahrplan aufgeführt!

Für den Freitagsverkehr laufen derzeit noch Verhandlungen mit Agilis, um Verstärkerbusse für die Fahrt 13:24 Uhr ab Coburg einzusetzen. Die Situation vor Ort wird beobachtet, um entsprechend reagieren zu können.

 

 

„Modern Fairy Tale“ – Herzliche Einladung zu einer märchenhaften Tanzshow am 18. November 2017 …


Das P-Seminar Sport 2016.18 hatte vor einem halben Jahr unter dem Arbeitstitel „Alex on Stage“ die spannende Aufgabe bekommen, zum ersten Mal in der Geschichte des Alexandrinum eine abendliche Tanzveranstaltung mit Schülern des Alexandrinum und weiteren externen Partnern zu organisieren und zu gestalten.

Unter dem Motto „Modern Fairy Tale“ laufen bei unserem Seminar und den beteiligten Vereinen die Vorbereitungen inzwischen auf Hochtouren!
In Zusammenarbeit mit unseren externen Partnern, wie den Effect´s, der Tanzsportabteilung des TV Ketschendorf sowie der Medau-Schule und zahlreichen Schülerinnen und Schülern unserer Schule sowie unseres Seminars, haben wir ein buntes und abwechslungsreiches über zweistündiges Programm auf die Beine gestellt, wozu wir Sie recht herzlich einladen!

Am Samstag, den 18. November 2017 um 18:30 Uhr (Einlass 18:00 Uhr) in der Pestalozzi-Dreifachsporthalle ist es soweit.
Der Eintritt ist natürlich frei.

Wir freuen uns auf Sie!


Einen Vorbericht lesen Sie im
// Coburger Tageblatt – 8. November 2017

Große mathematische Känguru-Sprünge am Alex …


… im „Känguru der Mathematik“ 2017

Wir gratulieren allen Preisträgen und hoffen, dass es zudem Ansporn für weitere mathematische Erfolge sein wird!

Weitere Informationen zu den glücklichen Gewinnern finden Sie im Artikel des
// Coburger Tageblatt – 16. Mai 2017

Mädchen II sichern sich den zweiten Platz im Bezirksfinale Schwimmen


Insgesamt nahmen drei Mannschaften des Alexandrinum am Bezirksfinale in Bayreuth teil.

  • Leider belegte unsere Mannschaft Jungen II (bis 17 Jahre) nur einen fünften Platz, da sie aufgrund zahlreicher Erkrankungen mit nur 6 statt 8 Schwimmern in der Staffel antreten mussten und daher disqualifiziert wurden. Dennoch konnten sich die Einzelleistungen sehen lassen und die Mannschaft ließ sich nicht unterkriegen. So sicherten sich die Jungs erste Plätze in den Disziplinen Freistil und Schmetterling.
  • Bei den Mädchen der Wettkampfklasse II lief es bedeutend besser: Sie erschwammen sich einen beachtlichen zweiten Platz. Nur dem Städtischen Wirtschaftswissenschaftlichen Gymnasium aus Bayreuth mussten sie sich geschlagen geben und ließen das Casimiranum, das Gymnasium Münchberg sowie das Clavius und das Dietzenhofer aus Bamberg hinter sich. Auch hier konnten unsere Mädchen vor allem in den Disziplinen Rücken und Schmetterling erste Plätze erreichen.
  • Unsere Jüngsten sicherten sich im starken Feld der Wettkampfklasse IV (insgesamt 8 Mannschaften) einen guten vierten Platz und waren sehr stolz auf ihre Leistungen. Das Besondere an diesem Wettbewerb der Kleinen ist, dass hier ausschließlich Staffeln mit verschiedenen Techniken und Variationen geschwommen werden, welche die Schüler fleißig im Schwimmunterricht mit ihrer Sportlehrerin trainiert haben.

Wir gratulieren unseren erfolgreichen Schwimmerinnen und Schwimmern zu diesen Ergebnissen!

„Jugend trainiert für Olympia“ – Tanz – Silbermedaille für das Alex im Bezirksfinale


Mit einem großem Erfolg ihrer Tanzgruppe kam das Alexandrinum vom Bezirksfinale in Bayreuth zurück:
Unsere Jüngsten erzielten in der AK 3 einen hervorragenden zweiten Platz!

Die sechzehn Mädchen aus den Jahrgangsstufen 5–6 tanzten sich mit ihrer Choreographie „Eiskalt“ in die Herzen der Zuschauer.
Leider konnten sie nicht die Herzen aller Jurymitglieder erwärmen.
Nur ganz knapp verpassten sie die Goldmedaille, freuten sich aber dennoch über Silber.

Handball-Mannschaft Mädchen IV qualifiziert sich als Bezirksmeister für das Nordbayern-Finale …


… das Anfang April in Oberviechtach ausgetragen wird.

Mehr Informationen über den Erfolg unserer Mannschaft im Artikel des
// Coburger Tageblatt – 28. März 2017

Wir gratulieren und drücken die Daumen für das anstehende Turnier!

 

Gewinner beim 64. Europäischen Wettbewerb 2017


„In Vielfalt geeint – Europa zwischen Tradition und Moderne“ lautete das Motto des diesjährigen 64. Europäischen Wettbewerbs 2017.
Zehn Themen standen zur Auswahl: Am beliebtesten war dabei der Blick in die Zukunft „Europa 4.0 – Beam me to 2027“ (8.–10. Klasse). Die Aufgabenstellungen konnten künstlerisch als Bild, Zeichnung, Collage oder Comic bearbeitet werden, aber auch Filmbeiträge und Texte waren zugelassen.

Sieben Schüler des Alexandrinum wurden von der Jury ausgewählt und dürfen sich auf die Einladung zur landesweiten Siegerehrung freuen. Drei Arbeiten wurden sogar zur Bundesjury weitergereicht.

Wir gratulieren und drücken gleichzeitig die Daumen für die Entscheidung bei der Bundesjury!

 

Zum Gedenken an OStD i. R. Brigitte Zapf


Das Gymnasium Alexandrinum gedenkt in großer Dankbarkeit seiner langjährigen Lehrerin für Latein, stellvertretenden Direktorin und späteren Schulleiterin Brigitte Zapf, die am 17. Februar 2017 im 92. Lebensjahr in Freising verstorben ist, wo sie in den letzten Jahren ihren Lebensabend verbrachte.

Frau Zapf entstammte einer angesehenen Coburger Ärztefamilie – ihr Vater war Direktor des Landkrankenhauses, die Mutter Pathologin – und besuchte als eines von wenigen Mädchen ab Mitte der 30er Jahre und während des Zweiten Weltkriegs das Casimirianum, wo sie 1944, auch von den Jüngeren wegen ihrer hervorragenden schulischen Leistungen bewundert, das Abitur ablegte. Nach dem Studium der alten Sprachen und der Geschichte in Würzburg wurde sie 1955 an das Alexandrinum versetzt, dessen weitere Entwicklung sie in den verschiedensten Funktionen und Ämtern über 30 Jahre stets verantwortungsbewusst mitgestaltete: ab 1968 als Ständige Stellvertreterin des Schulleiters und von 1981 bis 1987 als Direktorin. Frau Zapf leitete als erste Frau nach dem Krieg ein Gymnasium in Coburg, und in ihre Direktoratsjahre fällt als zentrale Weichenstellung für die Zukunft die Einführung der Koedukation am Alexandrinum, zeitgleich mit der Öffnung des Ernestinums für Mädchen.

Wer mit Frau Zapf privat oder dienstlich in näherem Kontakt stand, erinnert sich gerne an ihre liebenswürdige Bescheidenheit und Hilfsbereitschaft, zugleich auch an ihren verschmitzten Humor und ihre Freude an geistreicher Geselligkeit: Davon erzählen noch heute die Mitglieder des altsprachlichen Lektürekreises der „Noctes Casimirianae“, an denen Frau Zapf bis zu ihrem Abschied aus Coburg regelmäßig mitwirkte, oder der frühere Leiter des Albertinums, Oberstudiendirektor Schaschek, wenn er an die monatlichen Stammtische mit seinen Direktorenkollegen zurückdenkt, bei denen man sich auf dem „kleinen Dienstweg“ über die weitere Entwicklung der Coburger Gymnasien austauschte. Nie wollte Frau Zapf mehr scheinen als sein, jede Form der Selbstdarstellung war ihr vollkommen fremd, und ihre selbstverständliche Zuwendung und Fürsorge für den Einzelnen verbanden sie wesensmäßig mit der Namenspatronin der Schule, Herzogin Alexandrine. Sie liebte ihren Beruf und wurde darum von ihren Schülerinnen wieder geliebt; nie wollte sie über den anderen stehen, sah sich vielmehr als „Chefin“ in Anführungszeichen und war stets für ihre Mitmenschen da. Davon zeugt nicht zuletzt das lebenslange Engagement der gläubigen Christin für die Kirchengemeinde St. Augustin.

Bemerkenswert, weil beispielhaft und gleichsam „in nuce“ einen Eindruck von dem Menschen gebend, der Brigitte Zapf war, ist der letzte Satz ihres Schlusswortes im Jahresbericht 1986/87 des Alexandrinums, mit dem sie sich von ihrer Schule in den Ruhestand verabschiedet: Nachdem sie dieser alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft gewünscht hat, bekennt sie mit Blick auf ihren Nachfolger ganz freimütig: „wenn´s besser gelingt, als es mir gelingen konnte, will ich nicht neidisch sein“.

Mit klarem Sieg ins Bezirksfinale beim Regionalentscheid Handball Jungen IV


Unsere Handballjungs konnten sich im Regionalentscheid deutlich mit 22:7 gegen die Gäste vom Meranier-Gymnasium Lichtenfels durchsetzen und freuen sich sehr auf das Bezirksfinale am 13. März 2017 in Coburg.

Die Alexandriner drücken euch die Daumen!

Schüler spenden mit eigenem Kinoprojekt für Schüler am Alexandrinum


Viele Coburger haben es sicher mitbekommen:
Eine weitgehend aus „Alexandrinen und Alexandrinern“ bestehende Gruppe von kreativen Jugendlichen führte ihren in Eigenregie gedrehten Film „Ein Sommer ohne Schmetterlinge“ als Benefizfilmprojekt im November 2016 im Coburger Kino Utopolis vor.

Einen Teil des Erlöses verwendeten die Kreativen nun für die Anschaffung von Lehrmaterial für „Deutsch als Fremdsprache“ am Alexandrinum.

Herzlichen Dank dafür!

mehr Informationen zum Film und den Kooperationspartnern

Zweimal Bronze in den nordbayerischen „Jugend trainiert für Olympia“-Finals im Tischtennis


Sowohl unsere Mädchen- als auch unsere Jungen-Tischtennis-Mannschaft IV hatten sich für die nordbayerischen Endausscheidungen „Jugend trainiert für Olympia“ im Februar qualifiziert.

Bei den Mädchen lief es trotz zahlreicher krankheitsbedingter Ausfälle gut und sie konnten sich in Nürnberg den dritten Platz und somit hochzufrieden Bronze sichern.

Die Jungs traten in Nabburg an und mussten sich im letzten Spiel von ihrem bis dahin sicheren zweiten Platz verabschieden und verpassten somit knapp den Vizetitel und gleichzeitig den dritten Platz bayernweit. Nach der anfänglichen Enttäuschung waren sie dennoch stolz darauf, soweit gekommen zu sein und mit der Bronzemedaille nach Hause zu fahren.

Klarer Sieg für die Basketballer des Alexandrinums


Mit einem nie gefährdeten Start-Ziel-Sieg setzte sich die Jungen IV Basketballmannschaft des Alexandrinums im Regionalentscheid gegen die Maximilian-von-Welsch-Realschule Kronach durch.
Schon nach dem ersten Viertel wurde deutlich, dass die Alex-Mannschaft dem Gegner weit überlegen war. Unsere Spieler aus der 5., 6. und 7. Jahrgangsstufe zeigten sich auch im zweiten Viertel kombinationssicher und spielten den Gegner aus Kronach förmlich an die Wand.
Vor allem die Defensive überzeugte und mit vielen Ballgewinnen kam das Alex oft zu schnellen Punkten durch Fastbreaks. Eine kleine Verschnaufpause im dritten Viertel, das nur mit 5 Punkten Vorsprung gewonnen wurde, gefährdete nie den Sieg und da man im vierten Viertel zu alter Form zurückfand, wurde der Heimsieg schließlich deutlich mit 81:34 besiegelt.

Sehr erfreulich ist, dass viele Nicht-Vereinsspieler im Team stehen und sich hervorragend präsentierten.
Es wird spannend werden zu sehen, wie unsere Mannschaft sich in der nächsten Runde beim Bezirksfinale schlagen wird. Dann heißt es Daumen drücken für die Spiele gegen die Basketballhochburgen Bamberg und Bayreuth!

„Jugend trainiert für Olympia“ – Geräteturnen: Erfolgreiche Alex-Mädels


Das Landesleistungszentrum Hof war der Austragungsort des Oberfrankenfinales des Wettkampfes „Jugend trainiert für Olympia“ in der Sportart Geräteturnen.

Mit je einer Mannschaft im Wettkampf IV/1 sowie II war das Gymnasium Alexandrinum Coburg erfolgreich!

Die Mädchen der 5. Klassen der Wettkampfklasse IV (neun Mannschaften aus ganz Oberfranken waren hier beteiligt) erturnten sich bei ihrem Debüt in einen hervorragenden vierten Platz und mussten sich neben dem Jean-Paul-Gymnasium Hof nur dem WWG aus Bayreuth und dem Kaspar-Zeuß-Gymnasium Kronach geschlagen geben.

Die „größeren“ Mädchen durften sich im Wettkampf II – auch hier waren neun Mannschaften am Start – über Bronze freuen und mussten nur die Plätze 1 und 2 dem Johann-Christian-Reinhart-Gymnasium aus Hof sowie dem Gymnasium Casimirianum Coburg überlassen.

Ein 1. Platz im „19. Landeswettbewerb Mathematik“!


Das Alexandrinum freut sich mit einem unserer Achtklässler, der beim Landeswettbewerb der Mathematik wiederum den ersten Preis errungen hat: Herzlichen Glückwunsch zu dieser großartigen Leistung!


Internationale PhysikOlympiade: Alexandriner schafft es in die 3. Runde auf nationaler Ebene!


Wir gratulieren wiederum einem unserer Schüler aus der Q12:
Auch die zweite Runde der diesjährigen Internationalen PhysikOlympiade – kurz IPhO – hat er überaus erfolgreich gemeistert.
Vom 21.–27. Januar 2017 ist er zusammen mit nur fünf weiteren Schülerinnen und Schülern aus ganz Bayern – deutschlandweit einer von 51 Schülerinnen und Schülern – für die nationale Ebene am Max-Planck-Institut für Plasmaphysik in Greifswald nominiert.
Sein Alexandrinum wünscht ihm natürlich auch für diese Runde „gute Nerven“ und Ideen, aber auch viel Freude und viel Glück!

 

 

3. Platz für die Fachschaft Sport im Sportabzeichen-Schulsportwettbewerb 2016


Die Sportfachschaft des Alexandrinums freut sich über ihre Prämierung im Sportabzeichen-Schulsportwettbewerb durch die Ortsgruppe Coburg der Deutschen Olympischen Gesellschaft.

Mehr Informationen hierzu im Artikel der
// Neue Presse Coburg (online) – 6. Dezember 2016

Großer Erfolg beim crossmedia-Wettbewerb 2016!


Drei Schüler aus der 8. und 11. Jahrgangsstufe haben im Rahmen des Wahlunterrichtes Schulfernsehen GYP-TV mit dem Trickfilm „Auf dem Lehrerparkplatz“ beim bayernweit ausgeschriebenen und vielbeachteten crossmedia-Wettbewerb 2016 gewonnen.

Aus dem Kommentar der Jury:
„Die Jury hatte es nicht leicht aus den vielen großartigen Einsendungen die Preisträger jeder Sparte zu bestimmen. Dennoch konnte sich der Beitrag ‚Auf dem Lehrerparkplatz‘ trotz der großen Konkurrenz durchsetzen und gehört zu den Preisträgern der Sparte ‚Short Film‘. Wir gratulieren zu dieser außergewöhnlichen Leistung!
‚Auf dem Lehrerparklatz‘ zeigt eine unterhaltsame Autoparade in Stopp-Motion-Technik, die geschickt Fotocollagen, gezeichnete Elemente und realen Spielfilm verknüpft. Die einzelnen Lehrerautos sind sehr individuell gestaltet und geben durch ihr Äußeres, das Motorengeräusch und ihr Auftreten einen tiefen Einblick in die verschiedenen Lehrerklischees und das entsprechende Unterrichtsfach. Die ruckelnden Bewegungen, eiernden Reifen und Nebengeräusche wie eingeblendete Musik oder Textcollagen verstärken die Individualität der überzeichneten Fahrzeugtypen.
Diese Einparkszenerie wird von zwei Schülern aus dem Fenster heraus beobachtet und lakonisch kommentiert. Als alles halbwegs geordnet scheint und jedes Auto seinen Platz gefunden hat, geht es jedoch erst richtig los: Julia aus der Oberstufe taucht mit dem Fahrschulauto auf und demontiert und demoliert auf subversive Art die schulische Ordnung. Euch ist ein kurzweiliger und sehr unterhaltsamer Film gelungen, an dem sowohl Schüler, als auch Lehrer ihre Freude haben werden: Die Lacher sind euch jedenfalls sicher!“

Ende November reisten die stolzen Gewinner zum Bayerischen Rundfunk nach München, um im Rahmen einer feierlichen Präsentation aller Preisträger ihre Urkunden und das Preisgeld entgegenzunehmen.

Herzlichen Glückwunsch!


// Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst
// www.crossmedia-festival.de

Zwei Preisträger beim dtv-„Tintenkleckser“-Wettbewerb


„Unsere Klasse ist die beste“ lautete das Thema des bundesweit ausgeschriebenen Wettbewerbs des dtv Verlags, der sich auf die Jugendbuchreihe „Die Tintenkleckser“ von Dagmar Geisler bezog.
Zwei Gruppen des Alexandrinum nahmen unabhängig voneinander daran teil und wurden jeweils mit einem Bücherpaket belohnt:

  • Die 6 Schülerinnen und 2 Schüler des Wahlkurses Leseclub wollten mit ihrem Portfolio zeigen, dass der Leseclub eine besondere Gruppe an unserer Schule ist. Dazu wurde im Sinne der Tintenkleckser ein Gruppenfoto nachgestellt – jedes Leseclubmitglied suchte sich hierfür einen Charakter der Tintenkleckser, den Titelhelden der gleichnamigen Buchreihe von Dagmar Geisler, aus und posierte wie dieser auf dem Gruppenfoto. Anschließend stellte sich jedes Leseclubmitglied in einem kleinen Steckbrief selbst vor. Der Leseclub spendete seinen Gewinn für unsere Schülerlesebücherei.
  • Die Klasse 6b bereitete ihren Beitrag im Schullandheim vor. Die Schüler und Schülerinnen stellten zusammen, was ihnen an ihrer Klassengemeinschaft besonders gefällt und überlegten für jeden einzelnen, welche besonderen Eigenschaften und Vorlieben er oder sie hat. Die Kurztexte der Schüler wurden zusammen mit Fotos aus dem Schullandheim zu einem Plakat verarbeitet.

Wir gratulieren!

 

Internationale PhysikOlympiade: Alexandriner in der 2. Runde!


Einer unserer Schüler aus der Q12 hat die erste Runde der diesjährigen Internationalen PhysikOlympiade – kurz IPhO – überaus erfolgreich gemeistert und nimmt gegenwärtig an der zweiten Runde teil.

Wir wünschen ihm an dieser Stelle viel Erfolg bei der Bewältigung der anspruchsvollen Aufgabenstellungen und hoffen auf ein Weiterkommen in die dritte Runde!

Philosophie zum Hören + Staunen – Ethikkurse der Oberstufe beim Vortrag von Julian Nida-Rümelin in Coburg


Der Anfang aller Philosophie, so Platon, ist das Staunen. Dieses Gefühl dürfte so manchen geneigten Zeitgenossen erfasst haben, als der Vortrag eines Philosophen in Coburg anlässlich des 11. Wirtschaftstag der Sparkasse Coburg – Lichtenfels ankündigte. Mit Prof. Dr. Dr. h. c. Julian Nida-Rümelin, Lehrstuhlinhaber an der LMU München, konnte einer der renommierten Vertreter seines Faches gewonnen werden, über Wirtschaft und Ethik fernab intellektueller Diskurszentren zu sprechen. Die Strahlkraft des Namens zog am 9. November 2016 viele Zuhörer, darunter Schüler der Ethikkurse der Oberstufe des Alexandrinum in Begleitung ihrer Lehrkräfte in das Kongresshaus Rosengarten.

Die hohen Erwartungen, die mit dem Besuch eines so außergewöhnlichen Intellektuellen verbunden waren, wurden nicht enttäuscht. Nida-Rümelins Vortrag bestach durch zweierlei:
Erstens durch seine Art und Weise, man kann auch sagen seine Methode. Gänzlich „unmodern“, ja geradezu als Verweigerung gegenüber dem Zeitgeist, dem Mainstream, – und umso erfrischender –, weil ohne mediale Unterstützung, entfaltete Nida-Rümelin seine philosophische Reise in höchst beeindruckender Eloquenz. Sich diese zum Maßstab zu nehmen, erscheint mit Blick auf viele Gesprächs- und Präsentationsrunden im Kleinen wie im Großen außerordentlich wünschenswert.
Zweitens durch den Inhalt, denn Ethik und Wirtschaft haben auf den ersten Blick nichts miteinander gemein, widersprechen sich sogar. Nida-Rümelin verstand es in brillanter Manier, seine These, die eine Verbindung der beiden Begriffe beinhaltete, vor Augen zu führen – jedes Wirtschaftssystem benötigt ein ethisches Fundament. Denn ohne die ethische Verankerung der Marktwirtschaft entfaltet diese aufgrund der ihr innenwohnenden kapitalistischen Kräfte ihr destruktives Potenzial. Diese führte Nida-Rümelin immer wieder durch aktuelle Bezüge und Gedankenexperimente, die ein wichtiger Bestandteil philosophischen Denkens sind, vor Augen. Damit verbunden war sicherlich auch eine Mahnung gerichtet an jene, die dem freien Markt eine geradezu heilende Wirkung zusprechen.

Die juvenale Zuhörerschaft war von beidem, vom Inhalt wie von der Art und Weise, beeindruckt. Und das ist umso erfreulicher, als sich in dieser Aufgeschlossenheit, der Wertschätzung des gesprochenen (nicht des getippten) Wortes, der Hingabe an Anspruchsvolles und der Freude an Wissen (nicht an Information) das Wesen wahrer Bildung offenbart.


// Berichterstattung von itvCoburg – 10. November 2016

„My home is my castle“ – Eine Ausstellung in Kooperation mit dem P-Seminar Geschichte/Sozialkunde 2015.17


Das P-Seminar Geschichte/Sozialkunde 2015.17 „Armut in Coburg“ des Alexandrinum lädt herzlich in die Stadtbücherei Coburg ein!

Gemeinsam mit der Diakonie Coburg haben die Schüler des sozialwissenschaftlichen Zweiges die Eröffnungsveranstaltung für die Ausstellung „My home is my castle“ mit eindringlichen Bildern des Fotografen Peter Litvai in den letzten Monaten geplant und organisiert. Das Projekt soll zu mehr Solidarität und Nächstenliebe im Alltag bewegen.

Weitere Kooperationspartner sind der Arbeitskreis Armut und das Philosophische Café – Hochschule Coburg; die Ausstellung wird gefördert durch die Diakonie Bayern.

// Eröffnung: 26. Oktober 2016, 18:00 Uhr

// Ausstellungsdauer: 26. Oktober–19. November 2016

 

 

Alexandrinerinnen beim „Mädchen für Technik-Camp“ der Firma Brose


Zwei Schülerinnen des Alexandrinum nahmen in der ersten Sommerferienwoche am „Mädchen für Technik-Camp“ der Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG in Coburg teil.

Insgesamt nutzten elf Schülerinnen im Alter von 12 bis 14 Jahren aus Oberfranken die im Rahmen der Initiative „Technik – Zukunft in Bayern 4.0“ angebotene Möglichkeit zur beruflichen Orientierung im technischen Bereich. Das Camp beinhaltet praktische Erfahrung und Vermittlung von Schlüsselkompetenzen (z. B. Team- und Kommunikationsfähigkeit, Konfliktbewältigung, Kreativität), die nicht zuletzt bei gemeinsamen Freizeitaktivitäten trainiert wurden.
Die Ergebnisse wurden am Ende der Woche Eltern, Unternehmensvertretern, Gästen und Presse vorgestellt.

// Zertifikatsübergabe


// Neue Presse Coburg – 3. August 2016

// Coburger Tageblatt (online) – 2. August 2016

// „Mädchen für Technik-Camp“ – Initiative „Technik – Zukunft in Bayern 4.0“ (inkl. Bewerbungsunterlagen)

6. Platz unter Bayerns Sportkletterern 2016!


Die Schulmannschaft der Wettkampfklasse WK III (Jahrgang 2002 und jünger) des Alexandrinums erzielte beim Landesfinale in Rosenheim einen sehr erfreulichen sechsten Platz!

Im Vorfeld waren auf Stadtebene bereits die Mannschaften vom Ernestinum und Casimirianum besiegt worden und auch die starke Konkurrenz aus Bayreuth, Kulmbach und Hof stellte im Oberfrankenfinale kein Hindernis für die junge Klettergarde vom Alexandrinum dar. So konnte man sich erstmals den oberfränkischen Titel sichern, was automatisch die Qualifikation für das Landesfinale in der Kletterhalle Rosenheim bedeutet hatte.

Hier mussten die vier Alex-Kletterer in drei Routen verschiedener Schwierigkeitsgrade ihr Können unter Beweis stellen. In einer Toprope-Route galt es in erster Linie sich warm zu klettern und an die gewaltigen Dimensionen der Rosenheimer Kletterwände zu gewöhnen, die fast dem Doppelten der Coburger Kletterhalle entsprachen. Alle Alex-Kletterer meisterten souverän ihre Einstiegsroute und durften anschließend ihr Können in der Qualifikationsroute im Vorstieg demonstrieren (was insbesondere für die beiden reinen Schulkletterer aus der Mannschaft eine große Herausforderung darstellte). Unser erfahrener Kletterer dagegen absolvierte seine Qualifikationsroute souverän und durfte somit in die Finalroute einsteigen, die er bis zur Schlüsselstelle souverän meisterte. Leider hatte eine Schülerin etwas Lospech und erwischte die schwierigere Qualfikationsroute, wo sie den letzten Griff leider nicht halten konnte und somit nicht für das Finale qualifiziert war.

Die so erreichte Punktzahl der Alex-Kletterer bedeutete am Ende den erfreulichen 6. Platz unter Bayerns Kletterern!

Herzlichen Glückwunsch!


// Coburger Tageblatt (online) – 13. Juli 2016

P-Seminar sammelt 800 Handys + 400 Euro für den Schutz der Berggorillas


Die Schülerinnen und Schüler des P-Seminars Biologie 2014.16 „Rettung der letzten ihrer Art – Konzeption eines Informationsabends über die Problematik des Naturschutzes im Virunga-Nationalpark“ trugen im Rahmen ihrer Arbeit für das Recycling-Projekt die stolze Anzahl von 800 Handys zusammen. Darüber hinaus konnten sie eine Spende in Höhe von 400 Euro für den Schutz der Berggorillas im Virunga-Nationalpark weitergeben.

// ausführlicher Bericht mit Hintergründen auf der Website der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt

Klettern – Alexandrinum siegt bei oberfränkischen Meisterschaften!


Das Coburger Kletterzentrum (Deutscher Alpenverein – Sektion Coburg) war Austragungsort der oberfränkischen Schulmeisterschaften im Sportklettern.
Der Mannschaftsmodus in den hoch motivierten 4er-Mixed-Teams machte den Wettkampf lange spannend und abwechslungsreich. Knapp 70 Kinder und Jugendliche kämpften in zwei Altersklassen um die Fahrkarte zum Landesfinale nach Rosenheim.

In der Wettkampfklasse III (Jahrgang 2002 und jünger) setzte sich schließlich das Alexandrinum durch vor dem Gymnasium Ernestinum Coburg und dem WWG Bayreuth.

Wir gratulieren herzlich!


// Deutscher Alpenverein – Sektion Coburg // ausführlicher Bericht
// Deutscher Alpenverein – Sektion Coburg // Bildergalerie

// Coburger Tageblatt (online) – 15. April 2016

 

2. Wettbewerb „Jugend bewegt“ – Auszeichnung für das P-Seminar 2013.15 „Sport- und Gesundheitstag“


Der Wettbewerb „Gesund leben in der Region Coburg – Jugend bewegt“ wurde bereits zum zweiten Mal in Stadt und Landkreis Coburg durchgeführt – initiiert vom Arbeitskreis Gesundheitsförderung und Prävention der Gesundheitsregion plus – Coburger Land. Bewerben konnten sich Vereine, Schulen, Jugendgruppen und andere Vereinigungen aus Stadt und Landkreis Coburg.

Das ausgeklügelte Konzept des Sport- und Gesundheitstags für die 5. und 6. Klassen überzeugte die Jury: An einem Vormittag wurden den Schülern eine gesunde Lebensweise und eine Vielzahl von Möglichkeiten, die körperliche Fitness zu fördern, nahegebracht.


// Landratsamt Coburg – Pressemitteilung

// Coburger Tageblatt (online) – 20. April 2016

„18. Landeswettbewerb Mathematik“ – Wir gratulieren zwei Landessiegern!


Ein 7. Klässler und ein 10. Klässler des Alexandrinum dürfen sich jeweils Landessieger nennen und haben sich damit für ein mehrtägiges mathematisches Ferienseminar in Würzburg qualifiziert.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem großartigen Erfolg!

Landeswettbewerb Mathematik Bayern

„Jugend trainiert für Olympia“ – Geräteturnen – 3. Platz in Oberfranken!


Die Mannschaft fuhr gemeinsam in das Landesleistungszentrum nach Hof, wo das Oberfrankenfinale stattfand.

Das Alexandrinum startete in der Alterklasse der 12–15-jährigen und schon beim Einturnen war deutlich, dass es in diesem Jahr besonders spannend werden würde, wer von den insgesamt sechs Mannschaften den Titel und damit die Qualifikation zur Bayerischen Meisterschaft gewinnen würde. Grund dafür war, dass die Mädchen das erste Mal Kürübungen turnen mussten, welche für die meisten Turnerinnen völliges Neuland bedeuteten. Viele von ihnen waren dementsprechend aufgeregt.

Den gesamten Wettbewerb mussten sich die Mädchen einen packenden Dreikampf gegen die amtierenden bayerischen Meister vom Johann-Christan-Reinhart-Gymnasium aus Hof und dem Kaspar-Zeus-Gymnasium aus Kronach liefern. Trotz der schönen und ausdrucksstarken Übungen der Alexandrinen reichte es am Ende dennoch nicht ganz für die beiden oberen Treppchen, welches Hof und Kronach in Anspruch nahmen. Die Mädchen des Alexandrinums mussten sich mit der verdienten Bronzemedaille vor den Mannschaft vom Clavius Gymnasium aus Bamberg und Marktgräfin-Wilhelmine-Gymnasium aus Bayreuth zufrieden geben.

Erfolge für neu gegründete Handball-Mannschaft des Alexandrinums!


Bei Ihrem Debüt konnten unsere beiden neu gegründeten SAG-Handball-Mannschaften in Kooperation mit dem HSC 2000 Coburg in den Altersklassen Mädchen und Jungen IV/1 aus den Jahrgängen 2003 bis 2004 bei den oberfränkischen Finals große Erfolge erzielen.

So wurden die Mädchen am 4. Februar 2016 beim oberfränkischen Entscheid in Lichtenfels Dritter hinter dem Gymnasium aus Münchberg und dem Meranier Gymnasium aus Lichtenfels.

Die Jungen des Alexandrinum erlangen bei Ihrem Entscheid am 16. Februar 2016 in der Coburger Pestalozzi-Halle einen ebenfalls erfolgreichen dritten Platz hinter dem WWG Bayreuth und dem Gymnasium Münchberg. Zuvor konnten sie sich den Titel des Kreissiegers in einem packenden Duell gegen das Gymnasium Ernestinum Coburg mit einem Ergebnis von 9:4 erspielen.

Medienkompetenz lernen: Einladung zum Informationsabend für Eltern zum Thema „Neue Medien“


 

  • am Montag, 25. Januar 2016
  • um 19:00 Uhr in der Aula des Alexandrinums

Jugendliche ohne Handy bzw. Smartphone und mittlerweile auch Tablet sind inzwischen eine Rarität. Mit ihren modernen Geräten können sie kreativ sein, fotografieren und Videos erstellen. Sie können Kontakte pflegen und im Internet surfen oder Daten austauschen.

Leider häufen sich aber auch negative Schlagzeilen über Gewaltvideos, Cyberbullying, Sexting und Handykriminalität. Nachdenklich stimmt es einen auch, wenn bei WhatsApp Begrifflichkeiten wie Hass-Gruppe fallen.

Auch wenn Sie denken, „mein Kind betrifft es nicht“, könnte sich dies leider schon morgen ändern: Auch Ihrem Kind kann es passieren, dass es illegale Daten (z.B. Musik) aus dem Internet herunterlädt oder gedankenlos Fotos weiterleitet. Auch Ihr Kind kann auf einmal Opfer oder Täter beim Cybermobbing sein.

Aber Computer, Smartphone, Facebook und WhatsApp sollen nicht verteufelt werden: Vielmehr müssen Jugendliche und Kinder Medienkompetenz erwerben. Hierzu soll dieser Elternabend einen Beitrag leisten und Sie informieren und unterstützen.


Auf Initiative der Beratungslehrkraft konnte Herr Veit Schott, der medienpädagogisch-informationstechnische Berater des Schulamts Kronach, gewonnen werden. Er wird u.A. über rechtliche Konsequenzen (Hassgruppen, Cybermobbing, Privatsphäre, soziale Netzwerke wie z.B. WhatsApp und Youtube) informieren und Ihnen Hinweise geben, wie Sie Ihre Kinder und sich schützen können. Außerdem steht Herr Schmerbeck vom Amt für Jugend und Familie Coburg für Auskünfte zur Verfügung.

Wir hoffen, viele Eltern begrüßen zu dürfen!

Musikalische Andacht – herzliche Einladung an alle Ehemaligen!


 

  • Wir freuen uns, wenn zahlreiche ehemalige Alexandriner an der Musikalischen Andacht in St. Marien teilnehmen und Lust hätten, bei einem Chorstück mitzusingen!

Sport nach 1 – neue Handball-AG: eine Kooperation mit dem HSC 2000 Coburg!


Wiederum gibt es tolle Neuigkeiten für alle Sport-, aber vor allem Handballbegeisterten + die, die es noch werden wollen:

Zum Schuljahr 2015.16 konnte das Alexandrinum im Rahmen der Aktion Sport nach 1 den HSC 2000 Coburg als Kooperationspartner gewinnen und die HSC-Trainerin Sarah Gloge – eine ehemalige Alexandrine! – für die neu gegründete Sportarbeitsgemeinschaft Handball verpflichten. Immer donnerstags, 14:30–15:45 Uhr, wird sie in der Alex-Sporthalle die Mannschaft trainieren und auf den Schulsportwettbewerb Handball vorbereiten, der im Rahmen des Schulsports ausgetragen wird.

Willkommen sind alle interessierten Mädchen und Jungen der Jahrgangsstufen 5–7:
Wer mitmachen will, kommt einfach mit seinen Sportsachen vorbei (ab 19. November 2015) – wir freuen uns auf Dich!

Sport nach 1 – neue Tanz-AG: Mach mit!


Tolle Neuigkeiten für alle Aktiven der Tanz-AG + die, die es noch werden wollen:

Zum Schuljahr 2015.16 konnten wir Nina Thumerer – ehemalige Alexandrine und Übungsleiterin beim Erfolgsverein Effect´s 2012 Coburg e. V. – als Trainerin für unsere Tanz-AG im Rahmen der Aktion Sport nach 1 verpflichten. Wir sind stolz darauf, dass sie mit ihrem Trainerstab (Sportmentoren aus dem Alexandrinum) die Gruppe 2 (ab 7. Jahrgangsstufe) trainieren und die Mannschaft für den Schulsportwettbewerb Tanz vorbereiten wird.
Wer mitmachen will, kommt einfach vorbei – wir freuen uns auf Dich!

  • freitags (ab 30. Oktober 2015), 13:00–14:30 Uhr in der Alex-Sporthalle

Ebenfalls am Freitag findet von 13:00–14:00 Uhr das Training der Gruppe 1 (5. + 6. Jahrgangsstufe) statt.
Auch hier sind Neueinsteiger herzlich willkommen!

Aktuelle Hinweise zur Baustelle!


Zur Baustelle am Glockenberg teilt das Ordnungsamt der Stadt Coburg aktuell mit der Bitte um Kenntnisnahme und Beachtung Folgendes mit:

Die Bauarbeiten am Glockenberg dauern derzeit noch an.

Zum Schutz der Schüler haben wir des Weiteren folgende Regelungen angeordnet:

  • Es wurde eine Einbahnstraßenregelung für den Glockenberg angeordnet. Der Glockenberg darf momentan nur noch Richtung Innenstadt befahren werden.
  • Die Baufirmen sind angewiesen, während der kritischen Zeiten zwischen 13:00–13:30 und 15:15–15:30 Uhr besondere Vorsicht walten zulassen und die Arbeiten soweit wie möglich einzuschränken, insbesondere den Baustellenverkehr weitgehend ruhen zu lassen.

Wir hoffen, dass damit vor allem die Sicherheit der Schüler bei Schulbeginn und bei Unterrichtsende gewährleistet ist und wir auch den Verkehrsfluss im Bereich den Glockenbergs verbessern können. Natürlich beeinträchtigt die Baustelle den Verkehrsfluss in diesem Bereich auch weiterhin, trotz der angeordneten Einbahnstraßenregelung.

  • Es wäre daher wünschenswert, wenn möglichst viele Verkehrsteilnehmer den Glockenberg bis zum Abschluss der Straßensanierung meiden, und v.a. auch die Eltern nicht bis unmittelbar vor die Schulen fahren; setzen Sie Ihre Kinder evtl. schon am Anger ab, um ein Verkehrschaos zu vermeiden.
    Vielen Dank!

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die wenigen vorhandenen, derzeit nutzbaren Parkplätze auf dem Lehrerparkplatz nicht zur Verfügung stehen. Alternativen bieten sich z.B. in der Seidmannsdorfer Straße.

Ein 1. Platz bei der Fürther Mathematik-Olympiade!


Eine unserer 6. Klässlerinnen hat bei der 23. Fürther Mathematik-Olympiade (FüMO) den 1. Preis erreicht und durfte diesen in einer Feierstunde an der Universität Bayreuth stolz entgegennehmen.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg!

 

„Jugend trainiert für Olympia“ – erfolgreiches Triathlon-Debüt!


Die sportbegeisterten Alexandriner stellten sich einer neuen Herausforderung: einem Triathlon.

Bereits zu wiederholten Male fand dieser Wettbewerb statt – ausgetragen von der Landesstelle für den Schulsport. Diesmal wurde das nordbayerische Finale erstmalig in Neustadt an der Waldnaab ausgetragen. Insgesamt nahmen vom Alexandrinum zwei Mannschaften mit 12 Schülerinnen und Schülern in den Wettkampfklasssen II Mädchen und III/1 Mixed teil. Unser Betreuerstab hatte alle Hände voll zu tun und wurden vor allem als Packesel dringend benötigt.

Die Aufregung vor dem Start war riesig, vor allem da die wenigsten schon einmal bei einem Triathlon teilgenommen haben. Sie alle standen mit Badekappen und Schwimmbrillen bereit am Beckenrand, beim Startpfiff springen alle ins Wasser und es ging los. Nach den absolvierten 100m bzw. 200m im Hallenbad war die Aufgabe schnellstmöglich zur Wechselzone und den bereitgestellten Fahrrädern zu rennen, dabei wurden Schwimmkappe und Schwimmbrille vom Kopf geworfen und der Helm aufgesetzt sowie das vom Elternbeirat angeschafften Startnummernband schnellst möglich umgeschnallt. Nachdem die Schuhe angezogen waren, ging es auch schon einen steilen Anstieg hinauf zu der Radfahrstrecke.

Natürlich ist jeder davon ausgegangen, dass diese durchgängig asphaltiert wäre, jedoch mussten unsere Sportler nach einigen Metern feststellen, dass der anfänglich gute Weg in einem Feld mündete. Bei den darauffolgenden drei Runden war nicht nur eine gute Federung, sondern auch vorsichtiges Fahren an den geschotterten Kurven von Vorteil.

Weiter zur Laufstrecke! Diese wurde aufgrund der immensen Hitze extra in den Wald gelegt. Dort standen zahlreiche Helfer bereit um den Sportlern dringend benötigtes Wasser reichen zu können. Obwohl die zu laufende Strecke nur die Hälfte der Radfahrstrecke betrug, zog sie sich aufgrund der Wetterlage extrem hin. Aber zum Glück verweilten am Rand freundliche Helfer und Zuschauer, welche jeden vorbeikommenden anfeuerten und ihnen somit einen wichtigen Ansporn gaben. So kam es, dass man mit mehr oder weniger gewaltigem Tempo aus dem Wald schoss und das letzte Stück der Strecke über einen Sportplatz erschöpft ins Ziel rannte. Nach einer kurzen Ruhepause standen Eiswasser und Obst zur Genüge bereit.

Unsere Mannschaft Mädchen II erreichte bei einem Starterfeld von 10 Mannschaften einen beachtlichen 7. Platz, während unsere Mixed-Truppe ganz knapp das Podest verpasste und 4. von 11 Mannschaften wurde (Die Plätze eins bis drei qualifizierten sich für die bayerischen Meisterschaften.)!

Trotz dieses kleinen Rückschlages fuhren die Teilnehmer zufrieden nach Hause – davon überzeugt, nächstes Jahr wieder teilzunehmen, da für alle der Spaß im Vordergrund stand; aber in der Hoffnung, dass die Temperaturen nächstes Jahr unter 35°C bleiben …

„Jugend trainiert für Olympia“ – Leichtathletik: 5 x Kreismeister + Qualifikation für das Bezirksfinale!


Im diesjährigen Kreisfinale überzeugten unsere weiblichen und männlichen Alexandrinen mit insgesamt fünf Mannschaften in allen drei Altersklassen mit überragenden Leistungen.

Unter trüben Himmel bei eiskalten Temperaturen fand am Dienstag, 9. Juni 2015, das Leichtathletik-Kreisfinale in der Dr. Stocke-Anlage statt. Unsere insgesamt 60 Sportbegeisterten aus den Jahrgangsstufen 5–11 stellten ihre Leistungen in den Disziplinen Hochsprung, Weitsprung, Speerwurf, Kugelstoßen, Weitwurf, Staffellauf, Sprint und 800m gegen die Staatlichen Realschule Neustadt und die Realschule Coburg II unter Beweis.

Einigen von ihnen gelangen beachtliche Leistungen. So warf eine Schülerin der 8. Jahrgangsstufe mit dem 200 g-Schlagball ganze 46 m weit und eine Schülerin der 9. Klasse sprang 1,39 m hoch. Beim 75 m-Sprint stachen unser Starter aus der 9. Jahrgangsstufe mit einer Zeit von 9,62 sec. und beim 50m-Sprint Mädchen der 7. Jahrgangsstufe mit 7,41 sec. hervor. Ein Schüler der 7. Klasse lief über 800m eine sensationelle Zeit von 2:23,31 min.

Am Ende errangen alle fünf Mannschaften des Alexandrinum den Titel des Kreismeisters und konnten sich diesmal in den beiden Wettkampfklassen Mädchen II und Mädchen IV/1 für das Bezirksfinale in Bamberg am 30. Juni 2015 qualifizieren.

Dort belegte die Mannschaft Mädchen II in einem sehr stark besetzten Feld (6 Mannschaften) und bei tropischen Temperaturen bei über 35°C den 4. Platz und konnten mit ihrer Leistung sehr zufrieden sein. Bis zum Schluss kämpften die Mädels bei der großen Hitze um jeden Punkt und zeigten vor allem beim 800 m-Lauf großartigen Kampfgeist.

Die Mannschaft IV/1 der Mädchen führte trotz verletzungsbedingter Ausfälle bis zur letzten Disziplin und hatte große Hoffnungen auf den Bezirkstitel und das Ticket zum Landesentscheid nach Ingolstadt. Leider mussten auch sie sich beim 800 m-Lauf dem amtierenden Bayerischen Meister vom Eichendorf-Gymnasium aus Bamberg geschlagen geben. Die Enttäuschung saß tief, allerdings waren sich alle Athletinnen einig, dass sie im kommenden Jahr den Sieg nicht noch einmal nehmen lassen werden!

„Jugend trainiert für Olympia“ – Tennis: Endstation Regionalentscheid


Im vergangen Jahr konnten sich unsere Mädchen der Tennismannschaft bis ins Finale der oberfränkischen Schulen in der Altersklasse II spielen.

2014.15 lief es leider nicht so glücklich. Trotz ihrer sportlichen Überlegenheit mussten sich die Mädchen im Regionalentscheid der nervenstärkeren Mannschaft vom Meranier-Gymnasium aus Lichtenfels mit 6:3 Punkten geschlagen geben und dürfen sich dieses Jahr nur Kreismeister nennen.

Für das kommende Schuljahr drücken wir ganz fest die Daumen, dass Fortuna wieder auf unserer Seite ist.

Vorlesewettbewerb: Unsere Schulsiegerin löst das Ticket zum Landesentscheid!


Beim 56. Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels (6. Jahrgangsstufe im Fach Deutsch) hat wiederum unsere Schulsiegerin beim Bezirksentscheid gewonnen!

Wir gratulieren herzlich!

Am 18. Mai 2015 wird sie am Landesentscheid Bayern in Grünwald bei München teilnehmen.

Wir drücken ihr alle Daumen hierfür!


// Coburger Tageblatt – 17. April 2015

// Neue Presse, Coburg – 17. April 2015

www.vorlesewettbewerb.de

 

 

„Jugend trainiert für Olympia“ – Tanz – 1. + 2. Platz in Oberfranken!


Insgesamt traten zwei Tanzgruppen des Gymnasium Alexandrinum Coburg beim diesjährigen Bezirksfinale in Bayreuth an.

  • In der Wettkampfklasse 2 war das Alexandrinum mit insgesamt vierzehn Mädchen aus den Jahrgangsstufen 7–9 im Bereich Künstlerischer Tanz am Start. In einer sehr stark besetzten Gruppe mit Mannschaften aus ganz Oberfranken wurden die Mädchen mit ihrer Gestaltung, welche unter dem Motto „HipHop meets Klassik“ auf einen Song von David Guetta dargeboten wurde, zweiter hinter dem WWG aus Bayreuth!
  • Einen hervorragenden 1. Platz erzielten die 24 Mädchen aus unseren 5. Klassen mit ihrer Inszenierung unter dem Motto „Hexenwunderland“. Die kleinen Hexen tanzten sich mit ihrer phantastischen Darbietung in die Herzen der Jury und gewannen verdient das Finale. Zum ersten Mal seit über zehn Jahren musste sich das WWG Bayreuth mit dem zweiten Platz zufrieden gaben.
    Zu diesem grandiosen Erfolg gratulieren wir herzlich!

„Jugend trainiert für Olympia“ – unsere Schwimmerinnen sichern sich Platz 2 in Oberfranken


Das Alexandrinum konnte sich bei seiner ersten Teilnahme beim Bezirksfinale Schwimmen, das in Bayreuth stattfand, mit der Mädchenmannschaft der 11–14-jährigen sofort für diesen Wettbewerb qualifizieren.

In einem spannenden und mit starker Konkurrenz besetzten Wettbewerb konnten sich die erfolgreichen zwölf Sportlerinnen in den Disziplinen Freistil, Rückenkraul, Brust und Schmetterling in Einzelrennen und Staffelläufen in der Wettkampfklasse III/1 einen beachtlichen 2. Platz vor dem Ehrenbürg-Gymnasium Forchheim sichern. Alle Alexandrinen gaben bei tropischen Temperaturen ihr Bestes und die Einzelleistungen der Sportlerinnen konnten sich sehen lassen.

Unsere Schwimmerinnen können sehr stolz auf ihre tolle Leistung sein, da sie sich nur dem amtierenden Vize-Landessieger vom Clavius-Gymnasium aus Bamberg geschlagen geben mussten!

3. Platz im Bezirksfinale Ski Alpin 2015


In der Wettkampfklasse III errang das Alexandrinum beim Wettkampf in Neukirchen vor der Realschule Kronach und hinter dem Gymnasium Casimirianum Coburg den dritten Platz.

Wir gratulieren herzlich!

„Jugend trainiert für Olympia“ – Oberfränk. Vizemeister im Geräteturnen


Die Schulmannschaft Mädchen „Geräteturnen“ (Altersgruppe zwischen 12 und 15 Jahren) hat den Vizemeistertitel in Oberfranken gewonnen!

Herzlichen Glückwunsch!

In einem packenden Zweikampf gegen die amtierenden bayerischen Meister vom Johann-Christian-Reinhart-Gymnasium Hof errang unsere Mannschaft verdient die Silbermedaille vor dem E.T.A. Hoffmann-Gymnasium Bamberg.